AppspostiniGoogle hat ein weiteres Sicherheitsfeature bei Google Apps hinzugefügt. Wie auch die Sicherheitsservices wurde die Web Security von Postini entwickelt.Mit der Web Security sollen die Mitarbeiter in WLAN-Hotspots und bei Kunden zusätzlichen Schutz vor Angriffen erhalten. Der Administrator kann desweiteren auch die Websuche filtern. Original» Ankündigung im Enterprise Blog[computerworld, thx to: urmelchen]
powered by postiniNach der Übernahme von Postini im Juli wurde die Firma in Google Apps Premium integriert. Seit heute gibt es nun drei verschiedene Sicherheitsservices, die "powered by postini" sind.Diese Services filtern, verschlüsseln und archivierem Mails für Unternehmen. Sie sollen zu jedem beliebigen eMail-System kompatibel sein; genannt wurden nur Microsoft Exchange, Lotus Notes und Novell Groupwise.Die verschiedenen Services: "Google Messages Filtering" sollen Spams und Malware aus den Mails herausgefiltert werden bevor sie ins Netzwerk der Firma gelagen. Dieser Dienst kostet 3$ pro Nutzer und Jahr und kann ab sofort wie auch alle anderen online aktiviert und gebucht werden.Die nächste Stufe "Google Message Security" enthält logischerweise auch "Google Messages Filtering", bietet aber folgendes mehr: Ein zweistufiger Virenscanner prüft alle ein- und ausgehenden Mails. Außerdem kann mit Content Policy Management sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter die Richtlinien einhalten und keine vertraulichen Informationen nach außen weitergeben oder keine Schadsoftware einschleusen. Die Kosten belaufen sich hierbei auf 12 $ pro Nutzer und Jahr."Google Message Discovery" erweitert das ganz noch einmal und bietet zusätzlich die Option alle Nachrichten für ein Jahr zu sichern. Dem Unternehmen ist es dann möglich noch einmal nachzurecherchieren wenn etwas nach außen gelangt ist. 25 $/Account/Jahr sind die Kosten» Anmeldung (steht noch nicht auf deutsch zur Verfügung)[Golem]Ergänzung: Google hat das Design der Startseite von Google Apps erneuert. Alt: Neu: Update: Nun stehen auch die Preise in Euro fest: Google Messages Filtering 2? Google Message Security 8? Google Message Discovery 17.50 ?» Ankündigung im Enterprise Blog
postini Der Epicenter Blog von Wired berichtet, dass Google bei dem im Juli gekauften Sicherheitsunternehmen Postini 60 Mitarbeiter entlassen wird. Bei etwa 400 Mitarbeitern bei Postini macht das immerhin 15% aus.Und nebenbei steht Werbung: "Google stellt ein"Kann mir mal einer erklären, warum GoogleInside auf 18% kommt ? Zitat:
Wired?s Epicenter blog reports rumors that Google has axed sixty employees who came over when they acquired Postini in July. The unlucky employees are being let go ahead of the holidays, which always sucks, but its not like they were working there long. According to this LinkedIn profile, Postini had 400 employees when purchased by Google, so this layoff represents 18% of the company.
[GoogleInside, blog.wired.com]
Apps + postini Schon 3 Monate nach der Übernahme von postini hat Google, wie angekündigt, einige Features von postini bereits in die Google Apps integriert. Neben erweiterten eMail-Einstellungen gibt es jetzt auch ein automatisches Backup-System sowie mehr Speicherplatz und einige weitere Änderungen an den Apps.Folgende Änderungen sind ab sofort für Google Apps Premier Edition (englisch) verfügbar: postini-Features: - Konfigurierbare Spam- und Virusfilter - Konfigurationsmöglichkeiten für Administratoren die auf alle Konten Auswirkungen haben: Hinzufügen von Signaturen, bestimmte Worte, Sätze oder Dateitypen blocken und die Möglichkeit bestimmte Mails so zu schützen dass sie nicht weitergeleitet werden können - Erstellung, Bearbeitung und Verwaltung von Zugriffsrechten für alle User oder User-Gruppen - Administratoren können - wenn aktiviert - alle ausgehenden Mails checken bevor sie tatsächlich abgeschickt werden - Versehentlich gelöschte eMails können innerhalb von 90 Tagen vom Administrator wiederhergestellt werdenWeitere Features: - 25 GB Speicherplatz für eMails (vorher 10 GB) - Neue Routing-Funktion mit der die Apps-Mail-Oberfläche gleichzeitig mit anderen eMail-Programmen verwendet werden kann. Klingt nach automatischer Synchronisierung und Mail-Weiterleitung, weiß aber nicht genau was da gemeint ist-- Die deutsche Version soll noch im November folgen, bis ähnliche Funktionen in der kostenlosen Variante Einzug halten dürfte aber noch eine Weile vergehen, sonst würde man der Premium-Version natürlich die Exklusivität rauben. Aber zumindest abgeschwächte Versionen der Funktionen wird es sicher bald geben.Das sind doch schon mal alles ganz schöne Funktionen und heben die Mail-Funktionen der Google Apps endlich von denen der standardmäßigen Google Mail-Oberfläche ab. Bisher gab es ja kaum einen Grund dafür die Apps einzusetzen, aber allein schon durch die Gruppenrichtlinien und die Möglichkeit ausgehende Mails zu checken wird die ganze Software für Unternemen sehr viel attraktiver. Und 25 GB statt 10 GB sehen doch auch gleich viel besser aus ;-)Für postini-Kunden gibt es noch einen besonderen Bonus: "Sie haben die Möglichkeit die Google Apps Premium Edition bis zum 30. Juni 2008 kostenlos zu nutzen." Auf die Weise hofft Google, die 35.000 Kunden bzw. 10 Mio. Kunden für die Apps gewinnen zu können. Fragt sich nur, ob Google diese Features nicht auch selbst hätte integrieren und 625 Mio. Dollar hätte sparen können...» Presseerklärung von Google[heise], thx to: Marko & Pascal]
postini Die vor knapp 2 Monaten angekündigte Übernahme von postini ist seit heute unter Dach und Fach. Für 625 Mio. Dollar wechselt postini mit über 35.000 Kunden und 10 Millionen Endkunden den Besitzer. schon in naher Zukunft soll Google Apps von dieser Übernahme profitieren und die beiden Services ineinander integriert werden. Ich bin gespannt worauf wir uns freuen dürfen :-D» Ankündigung im Google-Blog
Google kauft die IT-Sicherheitsfirma Postini. Der weltweite Dienstleister für Kommunikationssicherheit bietet 35000 Unternehmenskunden und 10 Millionen Endkunden IT-Sicherheitslösungen für Nachrichtensicherheit, Verschlüsselung, Archivierung, Instant Messaging und anderen web-basierten Kommunikationslösungen. Google will mit der Investition von 625 Millionen US-Dollar auf dem Gebiet der IT-Sicherheit das Vertrauen der Unternehmen für Web-basierte Applikationen von Google gewinnen.