Google investiert schon seit vielen Jahren massiv in die globale Infrastruktur und hat erst kürzlich ein neues Unterseekabel zwischen Europa und den USA in Betrieb genommen. Diese Kabel können aber nicht nur Daten übertragen, sondern sollen zukünftig auch vor Erdbeben und den häufig damit verbundenen Tsunamis warnen. Erste Testläufe sollen sehr vielversprechend verlaufen sein.
Google hat in vielen Bereichen eine sehr große Reichweite, die dem Unternehmen unglaublich viele Möglichkeiten zum Sammeln von Daten zu unterschiedlichsten Zwecken verschafft. Vergangenes Jahr hat man ein Projekt vorgestellt, das durch eine solche Datensammlung Menschenleben retten könnte, in dem diese frühzeitig vor Gefahren gewarnt werden. Die sensiblen Smartphone-Sensoren sollen Erdbeben erkennen und andere Menschen warnen können. Google erklärt nun, wie das funktionieren soll und will das Feature weltweit in allen Ländern ausrollen, wo es notwendig sein kann.