Ein Jahr YouTube Music & YouTube Premium: Fünf Tipps rund um die beiden Streaming-Plattformen

youtube 

Google hat die Videoplattform YouTube schon vor längerer Zeit um einige mehr oder weniger erfolgreiche Ableger erweitert, die ihre jeweiligen Spezialgebiete bedienen. Seit genau einem Jahr gibt es YouTube Music und YouTube Premium in Deutschland und anlässlich dieses kleinen Jubiläums hat sich Google etwas ganz besonderes einfallen lassen: Fünf Tipps, damit der Sommer 2019 in bester Erinnerung bleiben wird 😉


Bei YouTube Premium geht es seit einiger Zeit schon wieder sehr turbulent zu, denn das Angebot wird wohl nicht so gut angenommen wie erwartet und eines der Zugpferde – die YouTube Originals – stehen zukünftig allen Nutzern kostenlos zur Verfügung. Auch bei YouTube Gaming gibt es nicht viel zu feiern, denn die separate Plattform wurde eingestellt. Dennoch freut sich YouTube nun, dass man den ersten Geburtstag der Premium-Dienste in Deutschland erleben durfte.

youtube stats logo

Vor genau einem Jahr wurden YouTube Music und YouTube Premium in Deutschland gestartet und bieten auch hierzulande die Möglichkeit, die Videoplattform werbefrei zu nutzen, auf exklusive Inhalte zuzugreifen, Videos im Hintergrund abzuspielen und einiges mehr. Irgendwann soll YouTube Music auch Google Play Music ersetzen, aber bis heute ist es dazu nicht gekommen und der volle Funktionsumfang wurde noch immer nicht auf die neue Plattform gebracht.

Böse Zungen würden behaupten, dass die beiden Plattformen den zweiten Geburtstag nicht erleben werden – zumindest nicht unter diesem Namen. Erst kürzlich wurden übrigens auch die YouTube Premium Studenten-Abos zum halben Preis eingeführt, von denen man sich wohl einen größeren Zulauf erhofft.

Fünf Tipps, damit der Sommer 2019 in bester Erinnerung bleibt

1. Immer up to date in deiner Stadt.
Mit der Video-Hotlist habt ihr die angesagtesten Videotrends in eurer Region immer auf dem Schirm. Und wenn ihr euch einige Videos angesehen habt, könnt ihr noch einmal auf der Startseitevorbeischauen. Dort findet ihr einen Ordner basierend auf eurem Verlauf, der Musikvideos und empfohlene Livekonzerte bereithält.

2. Schon in Festival-Laune?
Kommt mit YouTube Music schon einmal in Stimmung und informiert euch im Vorfeld über das Festival-Lineup, noch bevor ihr überhaupt vor Ort seid. Über Home könnt ihr mit YouTube Music in der Woche vor den Festivals auf Musik des Southside & Hurricane Festivals, Splash! oder Melt! zugreifen.



3. Euer individueller Sommer-Soundtrack.
Ganz gleich, ob ihr Hip-Hop oder Pop an einem heißen Sommertag bevorzugt – YouTube Music ist auf Eure Vorlieben zugeschnitten. Je nachdem, was ihr bisher gehört habt, wo ihr gerade seid und was ihr tut, werden euch Empfehlungen bereitgestellt. Startet Mein Mixtape und schon erhaltet ihr eine für euch individuell erstellte Playlist mit euren Lieblingssongs und einige Tracks, die ihr unbedingt entdecken müsst.
Wenn ihr Standortdienste aktiviert habt, seht ihr sogar noch mehr personalisierte Empfehlungen wie z. B. 90er Pop Workout, wenn ihr euch gerade im Fitnessstudio auspowert.

4. Mit der intelligenten Suche zum Sommer-Hit.
Wir finden Songs, auch wenn ihr nicht wisst, wie sie heißen. „döp döp döp“? „Ich nenn dich lieber Sunny“? Schon bestimmte Wörter aus den Lyrics bringen euch zu dem gewünschten Song. Ihr könnt sogar nach “Sommer” suchen und eine kreative Playlist mit passenden Sommerbeats erhalten: Summer Hits 2018 eignet sich, um in Erinnerungen aus dem letzten Jahr zu schwelgen, California Dreamin’ zum Surfen und Sonnenbaden.
Wusstet ihr, dass die YouTube-Music-Suche sogar mit Emojis funktioniert? Probiert es doch einfach mal mit “🔥” aus und lasst euch überraschen.

5. Mit Originals durch das Jahr.
Bereits seit Anfang Mai sind Originals-Serien und -Specials kostenlos und werbefinanziert auf YouTube zu sehen. Mitglieder von YouTube Premium profitieren zusätzlich von Funktionen wie der Musikwiedergabe im Hintergrund und Videos ohne Werbeunterbrechungen. Optimal, wenn ihr unterwegs seid und eure Lieblingssendungen auf keinen Fall verpassen möchtet. Seid gespannt auf Fortsetzungen von erfolgreichen Originals-Serien wie Kevin Hart: What The Fit oder Impulse sowie komplett neue, interaktive Serien und Shows, die sich vor allem rund um Musik, Persönlichkeiten und Lerninhalte drehen!

Remastered: Google und Universal restaurieren 1.000 Musikvideos in HD – die ersten sind bereits verfügbar

Siehe auch
» YouTube-Videos in der Google Websuche: Direkte Verlinkung von Kapiteln wird getestet (Screenshots)

» Niemand sieht deine YouTube-Videos: 97 Prozent aller Videos erreichen kaum Views & viele weitere Statistiken

[YouTube Pressemitteilung]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Ein Jahr YouTube Music & YouTube Premium: Fünf Tipps rund um die beiden Streaming-Plattformen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.