Galaxy S8 & Galaxy S8+: Samsung äußert sich zum Update-Stopp auf Android 8.0 Oreo

samsung 

Die Zeichen für eine gute Woche für Samsung standen eigentlich sehr gut: Ende der vergangenen Woche hatte man den Rollout von Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 gestartet und am ersten Tag der neuen Woche wurde der Kreis der Auserwählten für das Update auf alle Nutzer ausgedehnt. Doch trotz langer Testphase kam es nun beim Rollout zu einem Problem, so dass das Update gestoppt und zurückgezoge wurde. Jetzt hat Samsung erklärt, warum es zu dem Stopp kommt.


In diesem bzw. im vergangenen Jahr ist Samsung relativ früh auf den Zug der aktuellen Android-Version aufgesprungen und hatte schon Anfang November ein Oreo-Beta-Programm gestartet, an dem alle interessierten Nutzer teilnehmen konnten. Das Beta-Programm lief dann auch gute drei Monate und wurde nur von kleineren Problemen begleitet. Dennoch kommt es nun bei dem globalen Rollout zu Problemen auf den Galaxy S8 und S8 Plus-Smartphones, woraufhin Samsung erst einmal die Reißleine gezogen hat.

samsung galaxy s8 oreo

Wenn ein Update zurückgezogen und wortlos gestoppt wird, das bereits von sehr vielen Nutzern installiert wurde, ist das nicht gerade ein gutes Zeichen und sorgt eher für Sorgen bei den Besitzern der Geräte. Damit keine Spekulationen aufkommen, hat sich Samsung nun offiziell zu dem Stopp geäußert und nennt auch gleich den Grund: Es gibt Berichte über zufällige Neustarts, die erst nach dem Update auf Oreo auftreten. Um die Gruppe der Betroffenen so klein wie möglich zu halten, wird das Update nun erst einmal gestoppt.

Following a limited number of cases where Galaxy S8 and S8+ devices have rebooted unexpectedly with the Android 8.0 Oreo, we have temporarily stopped the rollout of the update. We are investigating the issue internally to ensure that the impact to the affected devices is minimized and the rollout of the update can resume as quickly as possible.

Auch SamMobile berichtet davon, dass sehr viele Nutzer seit dem Update über diese Neustarts berichtet haben, so dass das Problem offenbar größer ist als angenommen. Da Samsung die Berichte nun erst einmal untersucht, den Fehler finden muss und dann ein neues Update zusammenstellen muss, kann es nun durchaus wieder einige Wochen dauern bis Android 8.0 Oreo endlich wieder ausgerollt und auf allen Smartphones installiert werden kann. Einen Zeitplan hat das Unternehmen nicht genannt, aber ich würde auch eine erneute (sehr kurze) Beta-Phase nicht ausschließen.



Das Thema ist natürlich peinlich für Samsung, da wir hier immerhin von einem der meistverkauften Smartphones der letzten Jahre reden, so dass der Schaden bei einem fehlerhaften Update sehr groß ist. Fraglich ist, warum das in der Beta-Phase niemandem aufgefallen ist bzw. was zwischen der Beta und der finalen Version geändert wurde.

Die Nutzer die das Update bereits installiert haben, stehen nun teilweise im Regen, denn bevor es keinen Fix für das Problem gibt, werden sie wohl auf dieser Version bleiben müssen bzw. um einen Factory Reset nicht herumkommen. Da es aber „nur“ zufällige Neustars sein sollen und keine Bootloop oder andere schwerwiegende Probleme, kann man damit wohl erst einmal leben.

Wenn das Update dann endlich auch bei allen Nutzern angekommen ist, dürfen diese sich sowohl auf die neue Samsung Experience 9.0 mit einer ganzen Reihe von neuen Features als auch über komplett neu gestaltete Emojis freuen.

Mehr zum Oreo-Update für die Samsung-Smartphones
» Schub für Android Oreo: Samsung beginnt mit dem Oreo-Rollout für das Galaxy S8 & Galaxy S8 Plus
» Samsung Galaxy S8 & Galaxy S8+: Rollout von Android 8.0 Oreo beginnt – Das sind die Neuerungen
» Samsung Galaxy S8: Diese neuen Features bringt das Update auf Android Oreo (Infografik)
» Samsung Experience 9.0: Galaxy S8-Update auf Android Oreo bringt komplett überarbeitete Emojis
» Leak: Inoffizielle Liste – diese Samsung-Smartphones bekommen das Update auf Android Oreo
» Überraschung!? Samsung Galaxy S6, S6 Edge & Note 5 sollen Update auf Android 8.0 Oreo bekommen
» Samsung Galaxy Note 8: Die ersten Nutzer bekommen das Update auf Android 8.0 Oreo Beta

[SamMobile]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Galaxy S8 & Galaxy S8+: Samsung äußert sich zum Update-Stopp auf Android 8.0 Oreo

  • Das kommt davon, wenn man das Betriebssytem Android unnötig verbastelt. Das von Google gelieferte Android enthält alles, was man braucht. Der Rest gehört in Apps verlagert. Samsung ist deshalb selbst schuld an den Problemen. Und die meisten anderen Hersteller außer Google kann man gleich mit einschließen. Die haben für ihre Programmierabteilungen wohl alle Geld zu viel.
    Ich würde mir nie ein Smartphone eines Herstellers mit modifiziertem Android kaufen, wo man dann Monate auf Updates wartet, wenn sie denn überhaupt kommen.
    Von Sicherheitsupdates ganz zu schweigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.