Überraschung!? Samsung Galaxy S6, S6 Edge & Note 5 sollen Update auf Android 8.0 Oreo bekommen

samsung 

Viele Smartphone-Hersteller haben im vergangenen Jahr bekannt gegeben, welche Geräte das Update auf Android Oreo bekommen werden. Ausgerechnet der weltweit größte Smartphone-Hersteller Samsung hat sich aber nur schwammig bis gar nicht geäußert und gilt bisher nicht gerade als Vorbild in diesem Bereich. Doch das könnte sich in diesem Jahr ändern, denn nun gibt es eindeutige Hinweise darauf, dass auch die 2015er-Smartphones ein Update bekommen werden.


Das wohl leidigste Thema unter allen Android-Nutzern sind die Updates für das Betriebssystem, die von den Herstellern nur sehr selten zeitnah ausgeliefert werden. Wer heute ein Smartphone aus dem Jahr 2017 kauft darf sich zwar mit großer Wahrscheinlichkeit noch über ein Update freuen, aber beim Jahr 2016 wird es dann schon verdammt eng, und für 2015 hilft auch kein Beten mehr – normalerweise. Doch ausgerechnet Samsung könnte die eigenen Nutzer nun schon sehr bald überraschen und ein Update ausrollen.

Samsung Galaxy S6

Gerade erst hat Samsung das Oreo-Update für das Galaxy S8 ausgerollt, und natürlich fragen sich auch die Besitzer der älteren Smartphones, wann ihre Geräte an der Reihe sein werden. Die Käufer eines Galaxy S7 dürfen sich eines Tages ebenfalls auf ein Update freuen, während die Besitzer eines Galaxy S6 sich wohl mental davon verabschiedet haben, noch einmal ein aktuelles Betriebssystem zu bekommen.

Jetzt haben eine Reihe von Support-Seiten von T-Mobile USA verraten, dass die 2015er Flaggschiffe von Samsung tatsächlich noch ein Update auf Oreo bekommen werden. Bestätigt ist das bisher zwar noch nicht offiziell, aber T-Mobile wird das nicht aus Spaß ankündigen, und die Gerüchte für ein solches Update hielten sich schon seit längerer Zeit hartnäckig. Ein Zeitplan ist zwar nicht bekannt, aber darauf kommt es ja fast schon gar nicht mehr an.

Auf den im folgenden verlinken T-Mobile-Webseiten heißt es „T-Mobile and the device manufacturer have agreed to support a new software update.

Folgende Smartphones sollen das Update bekommen:



Sollte Samsung wirklich die drei Jahre alten Smartphones aktualisieren, würde man selbst Android-Entwickler Google bei der Länge der Updates schlagen. Erst mit den Pixel 2-Smartphones hat auch Google die drei Jahre Update-Garantie eingeführt, muss aber natürlich auch mit gutem Beispiel voran gehen. Samsung hingegen hat natürlich ein Interesse daran dass die „alten“ S6 gegen ein kommendes S9 oder das Note 5 durch ein Note 8 / Note 9 ersetzt wird.

Wer eines der 2015er-Smartphones besitzt, sollte sich jetzt nicht zu früh freuen, aber dennoch auch nicht mehr den Kopf in den Sand stecken. Die Ankündigung bezieht sich zwar auf T-Mobile USA, aber wenn die Koreaner ein Update entwickeln, dann natürlich nicht nur für ein einziges Land und einen einzigen Provider. Wir dürfen gespannt sein, ob es ein offizielles Statement von Samsung geben wird. Interessanterweise haben die Geräte in der geleakten Update-Liste gefehlt.

Ich könnte mir vorstellen, dass man im Zuge des Project Treble eine Update-Garantie für drei Jahre gibt, die dann auch rückwirkend gilt – das wäre natürlich eine riesige Überraschung auf einem solchen Event. Lassen wir uns einfach mal überraschen.

Mehr zu den Samsung-Updates
» Leak: Inoffizielle Liste – diese Samsung-Smartphones bekommen das Update auf Android Oreo
» Samsung Galaxy S8: Diese neuen Features bringt das Update auf Android Oreo (Infografik)
» Schub für Android Oreo: Samsung beginnt mit dem Oreo-Rollout für das Galaxy S8 & Galaxy S8 Plus


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.