In der nächsten Woche findet von Montag bis Freitag die große Game Developers Conference in San Francisco statt, auf der sich die gesamte Videospielbranche versammeln und ihre Neuheiten in puncto Hardware und Software präsentieren wird. Auch Google wird auf der Messe vertreten sein und hat bereits große Ankündigungen in Aussicht gestellt. Aller Voraussicht nach wird Google mit vielen Projekten zugleich (unter anderem eine Spielekonsole) in den Spielemarkt einsteigen und möglicherweise bald eine zentrale Rolle einnehmen. Ein kurzer Überblick über alles bereits bekannte.
In wenigen Tagen wird Google auf der Game Developers Conference aller Voraussicht nach eine neue Spielekonsole vorstellen und einen Einblick in die großen Pläne in der Spielebranche geben. Im Vorfeld werden natürlich alle Entwicklungen, die damit in Verbindung stehen könnten, sehr genau beobachtet. Eine kleine Änderung im Chrome-Browser sorgt nun für Aufsehen, denn dieser wird schon bald die Nintendo Switch Controller unterstützen.
Nächste Wochen wird Google auf der Game Developers Conference eine neue Spielekonsole vorstellen und weitere Pläne für die Spielebranche offenbaren - wie man selbst in der Ankündigung mitgeteilt hat. Rund um den Einstieg in den Spielemarkt gab es bereits sehr viele Gerüchte und Spekulationen, aber heute gibt es mal wieder etwas Handfestes: Eine langjährige Gaming-Veteranin wird wohl Googles Spiele-Ambitionen leiten.
Schon seit Monaten pfeifen es die Spatzen von den Dächern, aber erst in den vergangenen Wochen ist es konkret geworden: Google hat eine eigene Spielekonsole entwickelt und wird sie in der kommenden Woche bei einer großen Pressekonferenz auf der Game Developers Conference vorstellen. Jetzt wurde ein neuer Teaser veröffentlicht sowie ein Livestream eingerichtet, die diese Pläne durch gleich mehrere Hinweise bestätigen.
Google hat für den 19. März, also in gut einer Woche, zu einer großen Pressekonferenz geladen, auf der "alles offen gelegt" werden soll, woran man seit Monaten oder gar Jahren arbeiten. Konkret geht es um Googles großen Einstieg in die Spielebranche, der tatsächlich sehr viele Bereiche betreffen könnte. Unter anderem arbeiten die Entwickler auch an einer Art Spielekonsole - und die braucht natürlich einen Controller. Ein Patent und darauf basierende Render zeigen nun, wie ein solcher Controller aussehen könnte.
Vor wenigen Tagen hat Google verkündet, auf der diesjährigen Game Developers Conference vertreten zu sein und große Ankündigungen im Gepäck zu haben. Natürlich wird in der Einladung nichts verraten, aber Beobachtern ist recht klar, dass Googles Plattform zum Streaming von Spielen nun fertig ist. Aber das soll nicht alles sein, denn auch die hauseigene Spielekonsole Project Yeti soll mit zum Paket gehören.
Schon seit Jahren wird Google ein großer Einstieg in den Spielemarkt nachgesagt, der aber bisher niemals umgesetzt wurde - aber das dürfte sich nun schon sehr bald ändern. Bereits im vergangenen Jahr wurde das Project Stream vorgestellt, mit dem viele große Spieletitel in den Browser kommen sollen - aber das ist noch längst nicht alles. Jetzt lädt Google zu einer großen Pressekonferenz auf der kommenden Game Developers Conference (GDC) ein.
In der vergangenen Woche hat Google das Project Stream vorgestellt, mit dem Videospiele direkt über die Cloud in den Chrome-Browser gestreamt werden sollen. Als ersten Partner für die Testphase hat man sich UbiSoft mit dem Titel Assassin's Creed Odyssey herausgesucht, das in den kommenden Monaten kostenlos gespielt werden kann. Am Wochenende wurde nun der Startschuss für das Projekt gegeben.
Nach langen Monaten der Gerüchte um einen möglich Einstieg Googles in den Spielemarkt hat man in dieser Woche Nägel mit Köpfen gemacht und eine interessante Ankündigung im petto gehabt: Der Chrome-Browser wird zur Spieleplattform und alle Spiele sollen in Zukunft vollständig gestreamt werden. Die nötigen Weichen dafür hat Google in den vergangenen Monaten gestellt und verfolgt nun eine Strategie, die dem Unternehmen in vielen Bereichen nutzen könnte.
Schon seit vielen Monaten gibt es Gerüchte über einen Einstieg Googles in die Videospielbranche, wobei bisher allerdings völlig unklar war, wie dieser genau aussehen wird. Jetzt hat Google selbst einen ersten großen Schritt verkündet, mit dem man Spiele direkt in den Chrome-Browser bringen möchte - und zwar AAA-Titel. In den nächsten Tagen werden die ersten Nutzer Zugriff auf das Project Stream bekommen.