Bevor Googles soziale Ambitionen mit Google+ endlich in einem fertigen Produkt endeten, hatte man viele Jahre eine Reihe von Tools und Angeboten, mit denen man einige Funktionen von Social Networks nachbauen wollte. Ein damals populäres Tool war etwa Google Friend Connect, mit dem man Blogs folgen, Kommentare abgeben und auf einige weiteren Wegen mit Autoren und Besuchern von Webseiten kommunizieren konnte. Wohl kaum einer wusste, dass das Tool noch immer verfügbar war, deswegen wird jetzt endgültig der Stecker gezogen.
Friend ConnectTwitter

Google hat die Integration von Twitter in Google Friend Connect verbessert. Nun kann man seine Follower auf Twitter informieren wenn man einer Webseite beigetreten ist oder einen Kommentar hinterlassen hat. Das ganze erfolgt nicht automatisch.

Nach einem Kommentar erscheint ein Link mit dem man einen Hinweis twittern kann. Dies muss aber erneut bestätigt werden.

Twitter

Eine Zusammenfassung liefert dieses Video:
Friend Connect

Google hat heute eine Reihe neuer Features für Friend Connect vorgestellt. Neben Werbung, kann man nun auch Interessen seiner Community erheben und Newsletter verschicken.

Die Interessen kann man entweder durch Umfragen erheben oder man fragt seine Nutzer gleich beim ersten Besuch nach der Registrierung. Der Admin der Seite kann festlegen welche Daten für die Personalisierung der Werbung, Featured Content und Newsletter verwenden werden sollen. Standardmäßig schlägt Google hier Standort und Geschlecht vor, die nicht für Personalisierung genutzt werden. Hat man bspw. eine Musikseite kann man so die beliebtesten Bands seiner Mitglieder herausfinden. 

Google schaltet dann über ein Gadget, welches man nicht über die AdSense Oberfläche erstellen kann, passende Werbung, die dann teilweise nicht mehr zum Inhalt der Seite passt, aber zu den Interessen der Mitglieder. 

Ein weiteres neues Feature sind Private Nachrichten. Klickt man ein Profil eines Mitgliedes an, findet man dort einen Link um dem Leser eine Nachricht zu schreiben. Diese wird ihm per Mail zugestellt. Wer dies nicht möchte, kann es über die Einstellungen deaktivieren.

Neu ist außerdem eine Exportfunktion für den Admin. Dieser kann so alle Daten der Community sichern.

Mit den Interessen lassen sich Newsletter personalisieren. Wir wollen einen Newsletter anbieten, der die wichtigsten Neuigkeiten von Google der Woche zusammenfasst. Hierfür könnt ihr bei unserer Umfrage wählen, dass ihr den Newsüberblick wünscht. Diesen werden wir nach Möglichkeit einmal in der Woche verschicken.

Wir haben die einzelnen Gadgets (außer Werbung) auf dieser Seite zusammengefasst.  
Friend Connect

Wer bisher bei einer Seite Google Friend Connect eingerichtet hat, musste immer zwei Dateien hochladen. Dies führte bei manchen zu Problemen, denn obwohl die Dateien auf dem Server lagen, wurden die Gadgets nicht angezeigt. Dies haben die Entwickler nun geändert.

Wer bereits Friend Connect einsetzt, kann jetzt problemlos die beiden Dateien canvas.html und rpc_relay.html von seinem Server löschen. Alle benötigten Codes werden nun von Googles Server geladen. 

Zwar kann es sein, dass man trotzdem eine Datei hochladen muss, wenn man ein neues Gadget hinzufügen will, aber es geht bspw. bei Wordpress oder Blogger.com auch ohne.

Die canvas-Datei war für den Vollbildschirm nötig. Bspw. unsere Shoutbox kann man sich auch größer anzeigen lassen. Dies geht auch weiterhin. Das Gadget wird jetzt in einer "Lightbox" vergrößert. Änderungen am Code sind hierfür nicht nötig. 

Friend Connect Google hat heute die lokalisierten Versionen von Friend Connect veröffentlicht. Ab sofort gibt es Friend Connect in 47 Sprachen, selbstverständlich auch auf Deutsch. In den Einstellungen kann man festlegen in welcher Sprache die Gadget angezeigt werden. Die meisten von Google verwalteten Gadgets gibt es in weiteren Sprachen. Diese erscheinen dann automatisch zum Beispiel auf Deutsch. Gadgets von Dritten hingegen, werden dann auf Englisch angezeigt, wenn es bspw. keine Deutsche Übersetzung gibt. Wie man sein Gadget lokalisieren kann, findet man hier
Friend Connect Google hat ein neues Gadget für Friend Connect vorgestellt. Es listet die letzten zehn Besucher auf, die die Webseite besucht haben. Entwickelt wurde das Gadget vom Japaner Eiji Kitamura. Footprints zeigt die letzten Besucher an, wenn diese bei der Webseite angemeldet sind. Selbstverständlich gibt es auch eine Option, wenn man nicht in der Liste aufgeführt werden möchte. Bei den Besuchern wird auch angeben, wann sie zu letzt online waren. Wir haben es jetzt mal bei uns in die Seitenleiste integriert. In ein paar Tagen werden wird dann entscheiden ob es drin bleibt oder nicht.
Web Elements Auf der Google I/O hat man einen neuen Service von Google angekündigt. Google Web Elements macht das einbinden von Karten, Präsentationen, Kalendern und noch vielem mehr kinderleicht. Zurzeit werden acht verschiedene Dinge angeboten: Calendar, Conversation, Custom Search, Maps, News, Presentations, Spreadsheets und YouTube News mit wenigen Klicks einbinden. Bei allen kann man individuelle Einstellungen vornehmen. Beim Calendar, Presentations und Spreadsheets bspw. ein Kalender bzw. ein Dokument. Besonders interessant ist Conversation. Das Gadget verwendet Google Friend Connect und bietet sehr ähnliche Features wie die Wall. Hier mal ein Beispiel: Optional ist es sogar möglich, dass die Diskussion weltweit ist und nicht nur auf der Webseite. Sinnvoll ist auch das Kartengadget. Da das Copyright angeben wird, kann man so Abmahnungen vermeiden. Man muss nur die Straße und den Ort eingeben und kann dann den Typ (Karte, Satellit, Hybrid oder Gelände) wählen. Da fast alle iframes verwenden, ist die Nutzung mit wordpress.com-Blogs nicht möglich. » Google Web Elements
Friend Connect Google hat ein Gadget von Google Friend Connect verbessert. Beim Comment Gadget gibt es nun eine Option, die das Übersetzen einfacher macht. Unten links gibt es das Menü Translate. Hier kann man alle Sprache von Google Translate auswählen. Alle Kommentare, die nicht in der gewählten Sprache geschrieben wurde, werden dann automatisch übersetzt. Die übersetzten Kommentare werden mit gelb-orange hinterlegt. » Ankündigung
Friend Connect Das von Barry Welch entwickelte Get Answers Gadget für Google Friend Connect soll Besuchern einer Seite helfen auf Fragen antworten zu finden. Jedes Mitglied einer Seite kann Fragen stellen und Antworten auf andere geben. Auch die Bewertung der bisherigen Antworten ist möglich. Die Antworten werden in der Reihenfolge mit der höchsten Bewertung angezeigt.
Friend Connect Google hat die Funktionen von Friend Connect erweitert. Ein neues Social Gadget soll es kinderleicht machen Umfragen zu erstellen. Das Gadget wurde von Alex Epshteyn entwickelt. Dabei kommt aber nicht nur die Open Social API zum Einsatz. Das Gadget läuft auf der App Enigne. Neben einer Antwort kann man festlegen ob die Besucher auch mehrere nehmen dürfen. Wer für was gestimmt hat, zeigt an Klick auf den x votes. Ich habe das mal testweise in der Sidebar eingebunden, allerdings nur vorübergehen. Mit äöüß hat das Gadget noch Probleme