Google Friend Connect wird personalisierter

Friend Connect

Google hat heute eine Reihe neuer Features für Friend Connect vorgestellt. Neben Werbung, kann man nun auch Interessen seiner Community erheben und Newsletter verschicken.

Die Interessen kann man entweder durch Umfragen erheben oder man fragt seine Nutzer gleich beim ersten Besuch nach der Registrierung. Der Admin der Seite kann festlegen welche Daten für die Personalisierung der Werbung, Featured Content und Newsletter verwenden werden sollen. Standardmäßig schlägt Google hier Standort und Geschlecht vor, die nicht für Personalisierung genutzt werden. Hat man bspw. eine Musikseite kann man so die beliebtesten Bands seiner Mitglieder herausfinden. 

Google schaltet dann über ein Gadget, welches man nicht über die AdSense Oberfläche erstellen kann, passende Werbung, die dann teilweise nicht mehr zum Inhalt der Seite passt, aber zu den Interessen der Mitglieder. 

Ein weiteres neues Feature sind Private Nachrichten. Klickt man ein Profil eines Mitgliedes an, findet man dort einen Link um dem Leser eine Nachricht zu schreiben. Diese wird ihm per Mail zugestellt. Wer dies nicht möchte, kann es über die Einstellungen deaktivieren.

Neu ist außerdem eine Exportfunktion für den Admin. Dieser kann so alle Daten der Community sichern.

Mit den Interessen lassen sich Newsletter personalisieren. Wir wollen einen Newsletter anbieten, der die wichtigsten Neuigkeiten von Google der Woche zusammenfasst. Hierfür könnt ihr bei unserer Umfrage wählen, dass ihr den Newsüberblick wünscht. Diesen werden wir nach Möglichkeit einmal in der Woche verschicken.

Wir haben die einzelnen Gadgets (außer Werbung) auf dieser Seite zusammengefasst.  

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Friend Connect wird personalisierter

Kommentare sind geschlossen.