Erst vor gut drei Wochen hat Google im Messenger Allo die Selfie Sticker eingeführt, mit denen sich ein ganz persönliches Sticker Pack auf Grundlage eines Fotos bzw. Selfies erstellen lässt. Von dieser Funktion sind die Nutzer, oder die Entwickler, offenbar so begeistert, dass man diese nun um eine sehr ähnliche neue Methode erweitert hat: Vor wenigen Stunden hat ein Entwickler des Teams die Selfie Clips angekündigt, die ab sofort ausgerollt werden.
Schon vor drei Tagen hat der islamische Fastenmonat Ramadan begonnen und ist damit in vollem Gange. Auch bei Google arbeiten viele Menschen die sich an diesem Fastenmonat beteiligen, ganz unabhängig von ihrer Religion, und so hat das Unternehmen nun passend dazu einen kleinen Hub zur Verfügung gestellt, der den Menschen in diesem Zeitraum helfen soll. Mit dabei sind Angebote von YouTube, Google Play, Google Allo und natürlich auch die Websuche.
Was wären die diversen Social Networks und Messenger in der heutigen Zeit nur ohne Sticker? Manch einer hasst sie und manch einer liebt sie, aber die Verbreitung ist kaum noch zu stoppen. Das Team des Allo-Messengers hat sich deswegen etwas besonderes einfallen lassen und hat vor gut zwei Wochen die Selfie Sticker eingeführt. In einem Blogpost erklärt das Research-Team nun, wie die Erstellung dieser personalisierten Sticker funktioniert.
Mit dem Messenger Allo hat Google gefühlt den Hundertsten Neustart im Messenger-Bereich hingelegt und bündelt derzeit viele Kräfte in der Weiterentwicklung des Messengers. Eine der von den Nutzern am häufigsten gewünschten Features ist unter anderem auch ein Desktop-Client, mit dem sich der Messenger auch auf dem Computer verwenden lässt. Jetzt hat der Produktmanager verraten, dass dieser schon im kommenden Monat oder spätestens im Juli erscheint.
Die Entwickler von Googles Messenger Allo sind weiterhin fleißig und basteln mittlerweile wieder mit erhöhtem Tempo an neuen Funktionen: Im Quellcode der Version 11.0 von Allo finden sich nun Hinweise auf eine ganze Reihe von kommenden Funktionen, die schon bald freigeschaltet werden können. Hervorstechen tut dabei insbesondere die Rolle Rückwärts in der Messenger-Strategie, denn schon jetzt wird eine erste Bande zum Video-Messenger Duo geknüpft.
Die Entwickler hinter Googles Allo-Messenger lieben Sticker, das ist hinlänglich bekannt und wurde immer wieder durch neue Sticker Packs und Funktionen in diesem Bereich bewiesen. Schon seit einiger Zeit geistert auch immer wieder die Selfie Sticker-Funktion umher, mit der sich komplett personalisierte Stickerpacks erstellen lassen - seit heute ist die Funktion nun offiziell und wird seit wenigen Stunden ausgerollt.
Mit dem letzten Update von Google Allo hat der nicht ganz so populäre Messenger eine Reihe von neuen Funktionen bekommen, die allesamt bereits aus vorherigen Teardowns bekannt gewesen sind und im Quellcode entdeckt wurden. Jetzt steht die nächste Funktion vor der Tür, auf die wir ebenfalls schon seit einiger Zeit warten (?): Die Selfie Sticker. 9to5Google ist es jetzt gelungen dieses Feature bereits zu nutzen und zeigt Screenshots dieses Gimmicks.
Zwar erfreut sich der Messenger Google Allo noch nicht unbedingt großer Beliebtheit bei den Nutzern, aber für Google spielt er weiterhin eine große strategische Rolle und bekommt nun endlich eine Reihe von neuen Features spendiert: Mit dem ab heute ausgerollten Update bekommt der Messenger eine Backup-Funktion, ermöglicht Gruppenchats im Inkognito-Modus und kann direkt im Chatfenster nun auch eine Vorschau für versendete Links anzeigen.
Seit einigen Tagen wird nun schon die Version 9.0 von Googles Messenger Allo ausgerollt und in dieser Version wurden bereits in einem ersten Teardown zahlreiche neue Features entdeckt, die nur darauf warten freigeschaltet zu werden. Jetzt sind weitere Hinweise aufgetaucht, die belegen dass der Start der Desktop-Version des Messengers nicht mehr all zu weit entfernt sein dürfte. Allerdings setzt man auch dabei auf die denkbar schlechteste Lösung.
Googles neuer Messenger Allo ist mittlerweile bei der Version 9.0 angekommen und hat im Laufe der letzten Monate eine Reihe von neuen Funktionen bekommen, und bekam erst in den letzten zwei Wochen Zuwachs. In der APK-Datei der aktuellen Version gibt es nun Hinweise auf einige neue Funktionen, die in mit den nächsten paar Updates ausgeliefert und aktiviert werden dürften. Darunter ist auch endlich eine Backup-Funktion.