Google Hangouts vor Comeback? Produktmanager dementiert Einstellung und gibt Rätsel auf

hangouts 

Gestern Abend gab es die für wenige Nutzer überraschende, aber dennoch enttäuschende, Meldung, dass Google Hangouts 2020 eingestellt wird. Diese Information stammte aus „internen Quellen“, die doch sehr häufig recht behalten. Jetzt hat sich der Produktmanager von Hangouts zu Wort gemeldet und verkündet, dass das Ende von Hangouts noch lange nicht beschlossen ist. Doch die Begründung gibt mehr Rätsel auf, als sie aufklärt.


Google legt bei der Entwicklung von Messenger ein enormes Tempo vor – und das nicht im positiven Sinne. Das populäre Hangouts, das auch heute noch viele Fans hat, hat mittlerweile schon wieder zwei oder gar drei Nachfolger bekommen. Das Ende von Hangouts wurde zugunsten der Paarung Allo und Duo verkündet, wobei das Erste ebenfalls schon wieder Geschichte ist und das Zweite mit Hangouts nur sehr wenig zu tun hat. Und dass Android Messages das letzte Kapitel sein wird, glaubt wohl niemand ernsthaft.

hangouts logo

Die endgültige Einstellung von Hangouts, die gestern von vielen Webseiten verkündet wurde – auch von uns – überraschte nach der langen Zeit auf dem Abstellgleis eigentlich niemanden. Gewundert hat sich allerdings der Produktmanager von Googles vielen Messenger-Aktivitäten, Scott Johnston. Er spricht von einem „schäbigen Bericht“ und dementiert die Einstellung von Hangouts bzw. spricht zumindest davon, dass es noch nicht offiziell verkündet worden ist.

Er selbst spricht aber davon, dass die Hangouts-Nutzer zu Hangouts Meet und Hangouts Chat migriert werden sollen – eine sehr merkwürdige Aussage. Das klassische Hangouts ist für Privatnutzer, während die anderen beiden Dienste für Business-Nutzer zur Verfügung stehen – eine Umstellung ist also eigentlich gar nicht möglich. Oder hat der Manager hier versehentlich die Rückkehr von Hangouts verraten, das dann wieder neben Android Messages platziert werden soll? Fragen über Fragen…

Wir dürfen jedenfalls davon ausgehen, dass es bei Googles Messenger-Abteilung nicht langweilig wird.

Siehe auch
» Google Hangouts auf dem Desktop: Chrome-App wird in Kürze eingestellt
» YouTube Messenger: Googles neuester Anlauf auf dem Messenger-Markt hat großes Potenzial


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Hangouts vor Comeback? Produktmanager dementiert Einstellung und gibt Rätsel auf"

  • Das aktuelle Hangouts ist sowohl für Privatnutuer als auch für GSuite-Nutzer. Daher ist für die GSuite-Nutzer schon eine Umstellung möglich und wir sicher auch stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.