Google hat vor wenigen Tagen ein praktisches Update für Google TV angekündigt, mit dem eine Fernbedienung direkt in die Android-App integriert wird und die Steuerung der Smart TV-Plattform ermöglicht. Diese steht zwar noch nicht für alle Nutzer zur Verfügung, doch im Gegenzug hat man nun das bevorstehende Aus für die separate Android TV-Fernbedienung angekündigt. Diese könnte noch einige Fans haben.
Google wird mit dem Release von Android 12 in Kürze den breiten Rollout des Material You-Designs starten, das in den letzten Wochen in vielen Apps angekommen ist und mittlerweile komplettiert wird. Nun zeigt sich die etwas buntere Oberfläche auch im Messenger Google Messages, der sich an das übliche Design anpasst. Allerdings noch nicht an die Akzentfarben des Hintergrunds.
Der aktuelle Chromecast mit Google TV wird im Paket mit einer Fernbedienung ausgeliefert, über die die Oberfläche der Plattform gesteuert werden kann - sowohl per Button als auch mit Sprachbefehlen. Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass man dieses Stückchen Hardware durch das Smartphone ersetzen möchte und nun hat man den Rollout offiziell angekündigt. In der Oberfläche gibt es nun einen neuen Button, der eine praktische Touch-Fernbedienung öffnet.
Einige Nutzer der Fotoplattform Google Fotos können seit einiger Zeit den "gesperrten Ordner" verwenden, in dem sensible Dateien abgelegt und vor neugierigen Blicken sowie der Cloud geschützt werden. In den ersten Monaten stand dieses Feature nur für Pixel-Besitzer zur Verfügung und nun hat man den Rollout für praktisch alle Android-Nutzer verkündet. Das dürfte die Verwaltung sensibler Bilder und Videos sehr vereinfachen.
Googles Mail-Plattform GMail lässt sich unter anderem im Web sowie auf dem Android-Smartphone nutzen und verwendet auf beiden Geräteklassen ganz verschiedene Oberflächen. Nun wurde ein Update für die Android-App angekündigt, mit dem sich diese im Bereich der Suchfunktion der Webversion annähern soll: Die erweiterte Suche mit separaten Filtern wird im Laufe der nächsten Wochen für alle Nutzer ausgerollt. UPDATE: Nun wurde auch die Websuche noch einmal aktualisiert.
Die Pixel-Smartphones werden durch die bekannten Pixel Feature Drops oder Updates außerhalb der Reihe immer wieder mit neuen Funktionen versorgt, die die Geräte noch besser und smarter machen sollen. Im vergangenen Jahr wurde das Feature "Hold for Me" angekündigt, bei dem der Google Assistant die Zeit an der Warteschleife übernehmen kann. Nun wird diese Funktion, die sich noch in der Preview befindet, breiter ausgerollt.
Wer ein Smart Home mit Google-Geräten besitzt, kommt um die Google Home-App nicht herum, die erst vor wenigen Wochen unter anderem die Nachfolge der eingestellten Google Wifi-App angetreten hat. Nun schafft es eine zuvor nur in der Wifi-App verfügbare Funktion endlich in die Home-App, auf die so mancher Nutzer wohl schon gewartet hat: Es gibt endlich einen Speedtest, mit dem sich die Position der einzelnen Router optimieren lässt.
Wer mit der Google Websuche auf dem Smartphone nach dem Wetter sucht, erhält seit vielen Jahren ein interaktives Widget, das schon als Mini-App oberhalb der Suchergebnisse durchgehen kann. Nun erhält die App mit dem populären Wetterfrosch ein neues Design, das unter anderem das Hamburger-Menü verschwinden lässt. Allerdings sorgt das Redesign auch dafür, dass bei manchen Nutzern nicht mehr alle Details vorhanden sind.
Der Release von Android 12 steht vor der Tür und nun werden alle Apps auf das Material You Design umgestellt bzw. mit Elementen ausgestattet, die dieses symbolisieren. Nun ist die App Google Telefon an der Reihe, die in den letzten Jahren viele Updates erhalten hat und nun mit abgerundeten Buttons, angepasst an die Hintergrundfarbe, aufwarten kann. Vorerst nur in der Beta-Version.
Gerade erst hat der Google Assistant einige neue Features auf Smart Display erhalten, da legt Google schon wieder nach - und das endlich auch wieder in deutscher Sprache. Der seit längerer Zeit getestete Gastmodus für den Assistenten ist nach einem langsamen Rollout in Deutschland auf Smart Speakern und Smart Displays verfügbar. Die Aktivierung und Nutzung ist sehr einfach gestaltet und kann sehr sinnvoll sein.