Am heutigen 23. Januar hätte der argentinische Rocksänger Luis Alberto Spinetta seinen 70. Geburtstag gefeiert und wird anlässlich dieses runden Jubiläums mit einem animierten Google-Doodle geehrt. Luis Alberto Spinetta war weit über die Grenzen seiner Heimat Argentinien hinaus bekannt und gilt als einer der Väter des Latino-Rock. Außerdem gibt Googles Designer heute einen ungewöhnlich ausführlichen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Doodles für Luis Alberto Spinetta.
Google bietet schon seit langer Zeit die Mein Gerät finden-Plattform an, mit der sich ein verlorenes oder verlegtes Smartphone wieder aufspüren lassen soll - wenn die äußeren Umstände passen. Vermutlich hat die App schon das eine oder andere Smartphone gerettet und soll nun auch auf weitere Geräte erweitert werden. Die aktuelle Version der App enthält eindeutige Hinweise auf eine ohnehin schon vor langer Zeit angekündigte Funktion: Verbundene Bluetooth-Geräte finden.
In wenigen Monaten wird Google aller Voraussicht nach die erste Beta-Version von Android 11 veröffentlichen und wieder viele Neuerungen in das Betriebssystem bringen. In den letzten Wochen sind schon viele Neuerungen bekannt geworden, die sowohl den Endnutzer als auch die App-Entwickler betreffen. Vor allem für App-Entwickler ist eine neue Version stets ein zweischneidiges Schwert, das Google ab Android 11 mit einem neuen Tool entschärfen möchte.
Microsoft hat vor wenigen Tagen die erste Version des Chromium Edge-Browsers veröffentlicht und geht trotz des gleichen Unterbaus nun in direkte Konkurrenz zu Google Chrome. Wie es sich für ein Open Source-Projekt gehört, kann Microsoft aber nicht nur nehmen, sondern auch geben. Und so hat Microsoft dem Chromium-Projekt gleich zwei neue Technologien zum Akku sparen spendiert, die schon bald auch in Google Chrome Einzug halten sollen.
Der Google Assistant kann den Nutzern viele Aufgaben abnehmen, Geräte steuern oder auch Informationen aus sehr vielen Bereichen abrufen. In vielen Fällen spielen dabei auch die Kontakte bzw. Familienmitglieder eine Rolle, die direkt mit Namen angesprochen werden. Das Verständnis vieler Namen ist längst kein großes Problem mehr, die Aussprache hingegen schon. Genau an diesem Punkt will Google nun ansetzen und es den Nutzern bald ermöglichen, die Aussprache von Eigennamen anzupassen.
Die Aufgabenverwaltung Google Tasks hat noch sehr viel Luft nach oben und könnte einige zusätzliche Features vertragen. Vorerst scheinen sich die Entwickler aber darauf zu konzentrieren, die Aufgabenverwaltung in andere Google-Apps zu integrieren, bevor sie dann an der eigentlichen Plattform weiterbasteln. Jetzt gibt es Hinweise darauf, dass Google Tasks in den Messenger Hangouts Chat integriert wird.
Vor knapp neun Jahren hat Google gemeinsam mit Samsung und Acer die ersten Chromebooks vorgestellt, die in ihren nicht ganz unwichtigen Nischen mittlerweile große Erfolge feiern können. Seitdem haben sich die Chromebooks und auch das Betriebssystem Chrome OS stark verändert und sind bei den treuen Nutzern längst etabliert. Jetzt hat Google angekündigt, dass neue Nutzer noch länger Freude mit ihren Chromebooks haben können - denn sie erhalten nun ganze 8 Jahre lang Updates.
Auf dem Made by Google Event 2019 hat Google die neuen Kopfhörer Pixel Buds 2 vorgestellt, die im Vergleich zur ersten Generation einen riesigen Schritt gemacht haben und von vielen Beobachtern sehr positiv aufgenommen worden sind. Leider waren sie aber auch eines der Produkte, die erst mit großer Verzögerung auf den Markt kommen werden. Jetzt scheint die Entwicklung endlich abgeschlossen zu sein, denn die Kopfhörer sind bei der Bluetooth-Gruppe aufgetaucht.
Seit mittlerweile 22 Jahren zeigt Google zu besonderen Anlässen die Doodles auf der Startseite der Websuche an, die sich aus vielerlei Gründen großer Beliebtheit erfreuen. Um die Reichweite dieser Doodles zu erhöhen, werden sie schon seit langer Zeit in der Google-App für Android angezeigt. Jetzt gibt es in der App ein neues Labs-Experiment, das die Doodles direkt in die Suchleiste auf dem Homescreen bringen kann.
Am heutigen 22. Januar ehrt Google die Schauspielerin Anna May auf vielen internationalen Startseiten mit einem sehr schönen Slideshow-Doodle. Heute vor genau 98 Jahren kam der erste Film mit Anna May Wong in der Hauptrolle in die Kinos, was auch für US-amerikanische Kino ein Meilenstein gewesen ist. Das Google-Doodle blickt auf die Karriere von Anna May zurück und zeigt verschiedene Stationen ihres Lebens.