Pixel 5 Leaks: Kommen die neuen Google-Smartphones früher? Das spricht für einen großen Strategiewechsel

pixel 

In einigen Wochen wird Google vermutlich auf der Google I/O 2020 die neuen Pixel 4a-Smartphones vorstellen, die die Nachfolge der sehr populären Pixel 3a-Smartphones antreten sollen. Interessanterweise gibt es aber schon jetzt erste Leaks zu den Pixel 5-Smartphones, die eigentlich erst für den Spätherbst 2020 erwartet werden. Das nährt Spekulationen – und vielleicht auch Hoffnungen – dass Google einen Strategiewechsel durchführen und die Smartphones deutlich früher vorstellen könnte. Auch der deutlich verfrühte Start von Android 11 weist darauf hin.


Im Spätherbst 2016 hat Google die eigenen Hardware-Ambitionen auf völlig neue Füße gestellt und die Dachmarke „Made by Google“ geschaffen, die über einem ständig wachsenden Hardware-Portfolio schwebt. Damals war von einem sehr großen Schritt für das Unternehmen die Rede, an den wir uns in vielen Jahren noch erinnern werden. Das mag vielleicht etwas übertrieben sein, aber es markierte dennoch den Beginn einer neuen Hardware-Ära für Google, die unter anderem durch die Pixel-Smartphones geprägt ist.

pixel 5 leak

Android 11: Was ist auf dem Logo von Googles neuem Betriebssystem zu sehen? Einige mögliche Bedeutungen

Seit Oktober 2016 stellt Google jedes Jahr im Spätherbst die neue Generation der Pixel-Smartphones vor und bringt sie meist wenige Wochen später pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Verkauf. Im vergangenen Jahr wurde die Pixel-Serie erstmals ausgebaut und um die Pixel 3a-Smartphones erweitert, die sich für Google-Verhältnisse als riesiger Erfolg entpuppt und die großen Brüder in puncto Verkaufszahlen locker hinter sich gelassen haben. Es dürfte also niemanden wundern, dass in wenigen Wochen die Pixel 4a-Smartphones auf dem Plan stehen.

Nun gab es schon einige Leaks und Informationen rund um die Pixel 4a-Smartphones, aber auch die erst ein halbes Jahr später erwarteten Pixel 5-Smartphones sind nun schon in der Gerüchteküche aufgetaucht und wurden sogar schon von Google selbst erstmals offiziell erwähnt. Die Pixel-Smartphones sind zwar jedes Jahr die absoluten Leak-Könige, aber ein solch früher Zeitpunkt ist selbst für diese Produkte mehr als ungewöhnlich. Normalerweise dringen Informationen erst dann nach Außen, wenn die ersten externen Partner ins Spiel kommen – ist es bei den Pixel 5-Smartphones vielleicht schon soweit?

Möglicherweise vollführt Google mit den Pixel 5-Smartphones einen ersten sichtbaren Strategiewechsel und wird den seit vier Jahren eingefahrenen Zeitplan über Bord werfen. Das würde nicht nur zu den aktuellen Gegebenheiten passen, sondern könnte auch der gesamten Pixel-Linie sehr gut tun, die von Google sehr ernsthaft zu einer erfolgreichen Smartphone-Linie ausgebaut werden soll und nicht nur ein Prestige-Produkt ist.



Weihnachten ist nicht alles
Google hat sich mit dem Zeitpunkt der Vorstellung der Pixel-Smartphones möglicherweise keinen Gefallen getan. Jedes Jahr stellt das Unternehmen die Pixel-Smartphones als Letzte der großen Flaggschiffe vor und zielt damit natürlich genau auf das Weihnachtsgeschäft. Samsung, Huawei, OnePlus, Xiaomi und viele weitere Smartphone-Hersteller sowie Apple haben zuvor aber schon ihre Geräte vorgestellt und somit nicht nur (meist) stark vorgelegt, sondern in den Köpfen der Nutzer vielleicht auch schon den Platz auf dem Wunschzettel oder im Einkaufswagen reserviert.

Die Pixel-Smartphones kämpfen jedes Jahr mit dem Problem, dass sie sehr schnell veralten, denn die verwendeten Technologien und Chipsätze sind dann schon einige Monate alt und werden im folgenden Jahr auf den neuesten Stand gebracht. Die Smartphones sind natürlich nicht wirklich veraltet, aber die Psychologie spielt hier eine ganz große Rolle. Google hat die Pixel 4-Smartphones vor etwa vier Monaten vorgestellt. Kein langer Zeitraum, aber es sind die 2019er-Smartphones. Und 2019 ist alt. Reine Psychologie. Schon ab Januar des folgenden Jahres, also sieben Wochen nach der Präsentation (!) sind die Smartphones veraltet.

Samsung hat nun beispielsweise das 2020er Galaxy S20 vorgestellt und kann damit zehn Monate lang auf Kundenjagd gehen. Google wird im Mai mit den a-Ablegern nachlegen und die dürften sich wieder einer größeren Beliebtheit erfreuen als die Pixel 4-Smartphones – und das nicht nur aufgrund der Zahl auf dem Preisschild. In diesen können dann auch schon wieder moderne 2020er-Technologien zum Einsatz kommen, was sie insgesamt als deutlich frischere Smartphones wirken lässt. Pixel 4 ist ja aus dem letzten Jahr.

Das erste Smartphone mit dem neuen Android
Eine deutlich vorgezogene Präsentation könnte auch wieder dazu führen, dass die neuen Pixel-Smartphones als erste Geräte auf dem Markt über die neue Android-Version verfügen – so wie es früher bei der Nexus-Serie der Fall gewesen ist. Vor wenigen Tagen wurde die erste Android 11 Developer Preview veröffentlicht – knapp einem Monat vor dem sonst üblichen Termin Mitte März. Zwar sind die Produkte Android und Pixel intern wohl sehr weit voneinander entfernt, aber ein großer Strategiewechsel bei den mobilen Angeboten beträfe natürlich beide Produkte.

Google macht es genau verkehr herum
Gehen wir nun mal davon aus, dass das Pixel 4a übersprungen wird. Was wäre also, wenn Google das Pixel 5 im Mai 2020 und das Pixel 5a im Oktober 2020 vorstellt? Das Pixel 5 könnte plötzlich mit allen aktuellen Modellen der großen Hersteller inklusive Apple konkurrieren und zum Ende des Jahres, wenn die Euphorie langsam nachlässt, kommt dann der günstige 5a-Ableger. Dieser frischt die gesamte Generation dann noch einmal auf und kämpft um den besten Platz unter dem Weihnachtsbaum. Dazu kommt, dass beide 5er-Modelle im selben Jahr erscheinen. Dass Google das derzeit über die Jahresgrenze hinaus zieht, ist rein psychologisch nicht klug.

Google ist sich des Problems bewusst
Dass die Pixel-Smartphones zu spät erscheinen – und Googles Marketing das selbst mitbekommen hat – hat man schon im vergangenen Jahr gesehen. Das Smartphone wurde mehrfach selbst geleakt und das gesamte Marketing drumherum hat förmlich danach geschrien, in den Köpfen der Menschen zu bleiben. Das Signal war eindeutig: Vergesst Apple und Samsung und wartet auf das Pixel 4 – auch wenn es sehr spät kommt.

Stadia ist nur die Spitze des Eisbergs: Ein Überblick über Googles zahlreiche Aktivitäten im großen Spielemarkt



Eine 180-Grad-Drehung der Pixel-Serie könnte also sehr sinnvoll sein und die Verkaufszahlen der Geräte ordentlich pushen – aber das ist gerade nach der letztjährigen Einführung der a-Generation nur schwer zu bewerkstelligen. Google müsste nun tatsächlich das 4a überspringen, das Pixel 5 im Frühjahr zeigen und gleichzeitig einen großen Ärger der Pixel 4-Käufer riskieren. Anders wird sich die Linie aber nicht umdrehen lassen. Aber Google war bekanntlich noch nie ein Unternehmen, dass sich an solche Fesseln gehalten hat, auch nicht wenn sie selbst angelegt wurden.

Ich halte es absolut für denkbar, dass eine solche Drehung intern bereits beschlossen ist, vielleicht in einer soften Variante. Wie wäre es, die Pixel 5-Smartphones schon im Juli oder August zu zeigen, das Pixel 5a zu überspringen und dann erst im Mai 2021 mit dem Pixel 6 nachzulegen? Vielleicht ein guter Kompromiss, der sich zumindest durch die frühen Leaks ein klein wenig andeutet. Nicht nur die Pixel 5-Smartphones, sondern auch weitere Made by Google-Geräte könnten von einem Vorzug profitieren.

Google verliert rasend schnell Marktanteile bei den Smart Speakern und sollte nicht bis zum Spätherbst 2020 warten, um Nachfolger oder zusätzliche Produkte vorzustellen. Lassen wir uns einfach mal überraschen, ob es tatsächlich eine Änderung der Zeitpläne geben wird. Was denkt ihr? Wird Google die Pixel 5-Smartphones früher bringen?

» Pixel 5: Neuer Leak aufgetaucht – Renderbilder zeigen Googles neues Smartphone mit mutigem Design


Android 11: Was ist auf dem Logo von Googles neuem Betriebssystem zu sehen? Einige mögliche Bedeutungen

android 11 logo


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel 5 Leaks: Kommen die neuen Google-Smartphones früher? Das spricht für einen großen Strategiewechsel"

  • Ich fände es nicht gut, wenn die Pixel-Smartphones früher im Jahr herauskämen. Denn dann müsste ich länger warten, bis die Geräte zum Jahreswechsel „veralten“ und deswegen erheblich günstiger angeboten werden …

Kommentare sind geschlossen.