Google Maps, Google Assistant & GMail: So werden die Dark Mode-Oberflächen der populären Apps aussehen

android 

Gestern Abend wurde Android 10 für die Pixel-Smartphones veröffentlicht und damit endgültig der Startschuss für den globalen Dark Mode im Android-Betriebssystem gegeben. Der Dark Mode gehört laut Google zu den wichtigsten Neuerungen überhaupt und wird bereits von sehr vielen Apps unterstützt – aber längst noch nicht von allen. Jetzt gibt die offizielle Produktseite von Android 10 einen Einblick darin, wie die restlichen dunklen Oberflächen von Google Maps, GMail und Google Assistant aussehen werden.


Android 10 wird neben vielen kleinen Verbesserungen einen globalen Dark Mode mitbringen, der vom Nutzer im Betriebssystem aktiviert werden und dann von allen Apps beachtet werden kann – sofern die Entwickler dies denn möchten. Googles Designer haben sich in den vergangenen Monaten die Mühe gemacht, allen populären Apps eine dunkle Oberfläche zu verpassen und befinden sich nun auf der Zielgeraden, auf der nochmal einige große Namen warten.

android 10 header dark

Auf der offiziellen Seite von Android 10 lässt sich die Webseite mit einem Klick in einen Dark Mode umschalten, der auch alle eingebunden Grafiken und Animationen betrifft und die Oberflächen auf den Screenshots ebenfalls umwandelt. Dabei sind einige Apps zu sehen, die bisher noch gar keinen dark Mode erhalten haben, aber von denen längst bekannt ist, dass sie ihn natürlich ebenfalls bekommen werden.

android 10 apps dark mode

Auf obigem Bild sind die dunklen Oberflächen von GMail, Google Assistant und Google Maps zu sehen. Die größte Überraschung ist es wohl, dass bei Google Maps auch die Karte selbst vollständig in dunklen Farben erscheint, wobei viele Nutzer das aber natürlich gehofft haben. Ansonsten sieht alles so aus, wie man es von allen anderen Apps bisher kannte und vermutlich ist es nur noch eine Frage von Tagen, bis die Oberflächen final ausgerollt werden. Eine weitere Aufnahme vom GMail Dark Mode findet ihr hier.

» Android 10: Das sind die 10 wichtigsten Neuerungen und Änderungen im finalen ‚Android Q‘ (laut Google)

Google Maps & Google Assistant: Navigation wechselt bei den ersten Nutzern auf die Google Assistant-Stimme


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.