Google Fotos: Gesichtserkennung wird verbessert & fragt jetzt nach falsch gruppierten Personen

photos 

Seit einigen Tagen ist die Gesichtserkennung in Google Fotos global freigeschaltet und viele Nutzer dürften jetzt oder schon zuvor Bekanntschaft mit der starken automatischen Gruppierung von Gesichtern gemacht haben. Aber auch die stärksten Algorithmen können sich manchmal irren und benötigen etwas Unterstützung – und genau das ist nun in Grundzügen möglich. Möchte der Nutzer nun ein Foto aus der Gruppierung entfernen, fragt Google Fotos nach dem Grund.


google photos logo

Google Fotos bietet schon seit längerer Zeit die Möglichkeit an, fälschlicherweise zugeordnete Gesichter aus einer Gruppe zu entfernen. Vielen Nutzern dürfte diese Funktion vermutlich gar nicht bekannt sein, aber nun wurde sie dennoch erweitert. Um ein fälschlicherweise einer Person zugeordnetes Foto zu entfernen, müsst ihr folgendermaßen vorgehen: Sucht nach der Person und öffnet deren Profil. Markiert nun das falsche Foto und klickt anschließend ganz oben rechts auf das Drei-Punkte-Menü und wählt dort den Punkt „Ergebnisse entfernen“.

Bisher hat Google Fotos die Verknüpfung mit der Person einfach entfernt, doch nun wird nach einem Grund gefragt, zur Auswahl stehen folgende Punkte:

  • Keine Person: es handelt sich um keine Person, sondern um ein Poster, Cover, Foto, Statue,…
  • Falsche Person: es ist nicht die Person, zu der es gruppiert wurde
  • Nicht das Hauptmotiv: die Person ist nur im Hintergrund zu sehen und nicht das Hauptmotiv
  • Unscharf oder schlechte Qualität: das Foto hat eine schlechte Qualität und soll nicht zugeordnet werden
  • Anstößig: das Foto soll aus diversen Gründen nicht aufgeführt werden

Schon bald sollte es dann wohl auch möglich sein, ein Gesicht einer anderen Person zuzuweisen bzw. manuelle Zuweisungen vorzunehmen.

» Google Fotos: So erstellt ihr personalisierte Filme zu vielen Anlässen – Gesichtserkennung macht es möglich

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Gesichtserkennung wird verbessert & fragt jetzt nach falsch gruppierten Personen"

  • mich fragt die gesichtserkennung schon lange nichts mehr. hat nach dem aktivieren gerade mal eins/zwei wochen lang geklappt, dann nie wieder. ein weiteres qualitätsprodukt aus dem hause google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.