Android Q: Die finale Version steht kurz bevor – das sind alle Neuerungen im kommenden Betriebssystem

android 

Vor wenigen Tagen ist die sechste Android Q Beta erschienen, womit die über gut fünf Monate andauernde Beta-Phase des Betriebssystems ein Ende gefunden hat. Vermutlich wird schon in der kommenden Woche die finale Version des Betriebssystems veröffentlicht, sodass am nächsten Wochenende bereits Millionen Pixel-Nutzer Android Pie hinter sich lassen können. Hier zeigen wir euch noch einmal, was euch erwartet.


Gefühlt ist Google in jedem Jahr früher dran und veröffentlicht die Beta-Versionen des Android-Betriebssystems immer früher – das ist aber nicht der Fall. Im letzten Jahr zu dieser Zeit war Android Pie bereits in der finalen Version erschienen – nämlich am 6. August 2018. Wir sind also spät dran und Google dürfte daher schon sehr bald die finale Version von Android Q veröffentlichen.

android q logo paint

Die Pixel-Nutzer werden schon sehr bald das Update auf Android Q erhalten und haben dann jede Menge Neuerungen zu entdecken, die in den vergangene Monaten bereits von allen Beta-Testen unter die Lupe genommen worden sind. Wer am langen Beta-Programm teilgenommen hat, für den wird sich nur sehr wenig ändern. Wer hingegen gerne auf eine stabile Version setzt und derzeit noch die Kuchen-Version nutzt, darf schon zu Beginn staunen.

Gestensteuerung

Das Betriebssystem bringt nun eine völlig neue Gestensteuerung mit, die die alte und seit vielen Jahren etablierte Bedienung mit den drei klassischen Buttons ersetzen wird. Das erfordert erst einmal etwas Eingewöhnungszeit, schafft aber sowohl den Entwicklern als auch den Nutzern mehr Freiheiten und ermöglicht eine schnellere Nutzung als zuvor. Google erbittet sich eine Eingewöhnungsphase von 1 bis 3 Tagen bei normaler Nutzung, diese sollte man als Nutzer also ebenfalls Geduld haben.

Insbesondere die Zurück-Geste war umstritten, weil sie mit der Bedienung einiger Apps kollidiert. Dazu wurden zwar Maßnahmen getroffen, aber perfekt ist es – das gibt auch Google zu – noch immer nicht. Es wird also ein Work-in-Progress sein, das bei einem möglichen Android 10.1 schon wieder verändert sein kann. Und wenn es dann immer noch nicht funktioniert, kann jederzeit auf die Button-Navigation zurückgewechselt werden.

In einem sehr ausführlichen Artikel hat Google bereits erklärt, warum auf die Gestensteuerung umgestellt wurde.



Dark Mode

android q dark theme

Nach vielen Jahren des Bettelns und Hoffens bekommen die Android-Nutzer nun endlich einen Dark Mode spendiert, der global über das Betriebssystem gesteuert wird und an den sich viele Apps anhängen können. Viele Apps bieten, zumindest derzeit, noch separate Möglichkeiten zur Aktivierung haben, dürften sich aber wohl grundsätzlich erst einmal nach der festgelegten Option des Betriebssystems richten.

Googles Designer haben sich in den vergangenen Monaten stark ins Zeug gelegt und einen Dark Mode für das Material Theme entwickelt, damit die dunklen Oberflächen ebenfalls in allen Apps gleich aussehen sollen. Die dunklen Oberflächen bringen zwar einige Herausforderungen mit sich, sind dank des sehr einfach gehaltenen Material Theme nun aber sehr viel leichter als früher umsetzbar. Abzuwarten bleibt nun, ob sich auch die Masse aller App-Entwickler der Google-Initiative anschließen werden.

Und sehr vieles mehr
Tatsächlich sind das schon die beiden wichtigsten und auffälligsten Neuerungen im Betriebssystem, während sehr sehr viele andere Verbesserungen eher unter der Haube stattfinden und die Sicherheit verbessern, die Stabilität erhöhen oder das Betriebssystem für zukünftige Einsatzmöglichkeiten fit machen. Betriebssystem-Updates werden durch das Project Mainline nun noch sehr viel leichter, das dafür sorgt, dass viele Komponenten sogar über den Play store aktualisiert werden könnten.

Außerdem gibt es neue Berechtigungen für den Standortzugriff, den Elternzugriff, Android Beam wird entfernt und durch eine ganz neue Lösung ersetzt und sogar eine Erkennung von Autounfällen wird in das Betriebssystem Einzug halten. Alles auf Dauer praktische Dinge, die aber bei der alltäglichen Nutzung nicht ins Gewicht fallen werden.



Das Android Q-Easteregg

android q easteregg 1

Das neue Versions-Easteregg hat mit der letzten Android Q Beta Einzug gehalten und gib einen Hinweis darauf, dass das Betriebssystem in diesem Jahr möglicherweise gar keine offizielle Bezeichnung erhält.

» Android Q: Das neue Versions-Easteregg ist da & gibt Hinweise auf die zukünftige Bezeichnung (Screenshots)

Alle Neuerungen im Überblick
Eine detaillierte Auflistung aller Verbesserungen und Änderungen findet ihr in unseren jeweiligen separaten Artikeln mit allen Neuerungen der einzelnen Beta-Versionen.

Hinweis: Google kann bis zur letzten Sekunde auch noch Features aus der finalen Version zurückziehen und diese vielleicht erst mit einem späteren Update auf Android 10.1 nachlegen. Das kann man bis zum endgültigen Rollout nie wissen.

Welche Smartphones bekommen das Update?
» Android Q: Diese Smartphones bekommen das Update auf Googles neues Betriebssystem (Übersicht)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.