Aus der Nische zum Erfolg: Googles Pixel gehören zu den Top 5 der meistverkauften Smartphone-Marken

pixel 

Google hält sich mit konkreten Verkaufszahlen zu den Pixel-Smartphones bedeckt und tatsächlich gibt es sehr widersprüchliche Angaben darüber, wie erfolgreich die Geräte am Markt sein könnten. Doch nun haben Marktforscher interessante Daten aus dem 4. Quartal 2018 veröffentlicht, die zeigen, dass Google offenbar eine erfolgreiche Marke geschaffen hat. Sowohl in den USA als auch in Europa sind die Geräte in den Top 5 der meistverkauften Smartphones gelandet.


Google ist schon seit vielen Jahren im Smartphone-Geschäft tätig, zuerst mit den Nexus-Geräten und seit mittlerweile drei Jahren mit den Pixel-Smartphones. Doch trotz viel Anerkennung und Begeisterung der Nutzer wollte der Durchbruch bisher noch nicht so recht gelingen. Doch nun hat Google die Brechstange herausgeholt und die gesamte Marke mit großem Marketingbudget in den Fokus gerückt – und das offenbar mit großem Erfolg.

pixel 3 smartphones shine

Die Marktforscher von Counterpoint Research haben erst jetzt Smartphone-Verkaufszahlen für das 4. Quartal 2018 vorgelegt und präsentieren durchaus einige Überraschungen: In allen Märkten ist entweder Apple oder Samsung an der Spitze, was zumindest im asiatischen Raum doch nicht ganz so selbstverständlich wie in Europa oder den USA ist. Doch interessant ist der Blick auf die weiteren Plätze, denn dort taucht in zwei Regionen plötzlich die Marke Google auf, die man dort kaum erwartet hätte.

smartphones q4 2018

In den USA ist Google im 4. Quartal tatsächlich zum drittgrößten Smartphone-Verkäufer nach Apple und Samsung aufgestiegen und konnte die Konkurrenten LG und Motorola hinter sich lassen. Aber auch in Europa taucht der Name Google auf und befindet sich auf dem 5. Platz. Zwar musste man Apple, Samsung, Huawei und auch OPPO ziehen lassen, aber für Googles Marke ist das dennoch meiner Meinung nach ein sensationeller Erfolg. Zumindest im Vergleich mit den vielen Jahren zuvor.



Google konzentriert das eigene Hardware-Marketing sehr stark auf die Pixel-Smartphones und tatsächlich war es im vierten Quartal kaum möglich, an der Marke „Pixel“ vorbeizukommen. Es ist also gelungen, die Smartphone-Marke in den Fokus der Nutzer zu rücken und diese in den Köpfen zu etablieren – was sich schlussendlich auch in den Verkaufszahlen niederschlägt. Wie teuer diese erkauft worden sind, steht natürlich wieder auf einem anderen Blatt. Laut Angaben des Unternehmens sind die Pixel-Smartphones aber profitabel.

Ein kurzer Auszug aus den Pixel-Werbespots, die vor allem gegen Apple schießen: No Competition | Kevin allein zu Haus | Unswitchables | Lose the flash, not the moment | Avengers-Werbespot

Schon vor zwei Monaten wurde „Pixel“ zur am schnellsten wachsenden Smartphone-Marke gekürt, was aufgrund der langjährigen Etablierung der Konkurrenz und Googles Marketing-Budget nicht weiter verwunderlich ist. Interessant wird in den kommenden Quartalen der Trend, denn erst wenn es gelingt die Marke dauerhaft zu etablieren, haben die Zahlen eine Chance, in diesen Sphären zu bleiben. Die Jahresmitte soll ja nun auch mit den Pixel 3a-Smartphones bearbeitet werden.

Fraglich ist natürlich, was die Android-Konkurrenz davon hält, wenn der Betriebssystem-Lieferant irgendwann zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten wird. Ob dann nicht doch irgendwann die Pläne für eigene Betriebssysteme aus der Schublade geholt werden, ist zumindest eine reele Gefahr. Und so wird bei Google auch weiterhin das Fingerspitzengefühl gefragt sein, die Pixel-Smartphones zwar erfolgreich zu machen, aber dennoch die Handbremse stets im Griff zu haben…

Siehe auch
» Neue Studie: Googles Pixel-Smartphones locken Samsung- und Apple-Nutzer

[9to5Google]

Google Maps: Kein Gedränge mehr – Fahrgäste werden zur Auslastung von Öffentlichen Verkehrsmitteln befragt


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.