Google bringt Licht ins Dunkel: Nachtsicht-Funktion wird für alle Pixel-Smartphones ausgerollt (APK-Download)

pixel 

Mit den Pixel 3-Smartphones hat Google viele neue Kamerafunktionen eingeführt, die sowohl auf die Front- als auch auf der Hauptkamera anwendbar sind und es den Menschen immer leichter machen, auch ohne große Vorbereitung perfekte Fotos zu schießen. Eines dieser Features ist die Nachtsicht-Funktion, die ab sofort für alle Pixel-Smartphones ausgerollt wird und beeindruckende Ergebnisse liefert.


Die Google Camera-App gehört zum Herzstück der Pixel-Smartphones und ist auf diesen im Zusammenspiel mit dem Pixel Visual Core für viele Spezialfunktionen verantwortlich. Da sich die Hardware bisher nur marginal geändert hat und auch in diesem Jahr nur eine Hauptkamera zum Einsatz kommt, lassen sich viele Dinge auch auf den älteren Generationen der Smartphones nutzen. Dazu gehört auch der Nachtsicht-Modus, der kein Pixel 3-Exclusive bleibt, sondern nun für alle Pixel-Nutzer ausgerollt wird.

pixel 3 night

Mit dem Nachtsicht-Modus ist es möglich, Fotos bei Dunkelheit aufzunehmen, die ganz ohne Blitz oder zusätzliche Beleuchtung auskommen und dennoch ein gutes Bild abliefern. Im Folgenden seht ihr ein von Google bei der Präsentation gezeigtes Vergleichsbild zwischen einem iPhone XS und einem Pixel 3. Das Ergebnis muss wohl nicht mehr kommentiert werden – auch wenn man natürlich hinterfragen muss, ob die Unterschiede im Alltag tatsächlich immer so gravierend sein werden.

google camera night sight

Der wichtigste Bestandteil eines Fotos ist Licht. Wenn es dunkel ist, können Kameras das zwar ausgleichen, indem sie auf Langzeitbelichtung setzen und ihre Lichtempfindlichkeit erhöhen, dadurch wird das Foto aber oftmals unscharf und ein Bildrauschen sichtbar.
Der Blitz hilft zwar, indem er Licht ins Dunkel bringt, dafür blendet er aber unangenehm und stört oft andere um euch herum – Bilder wirken so schnell unnatürlich. Fotos mit Blitz sind außerdem oft unvorteilhaft und an vielen Orten wie z. B. im Museum auch verboten. Dazu hellt der Blitz nur Objekte in der Nähe auf und ist nicht für Landschaften oder Objekte geeignet, die weiter entfernt sind.



pixel 3 nachtsicht

Google erklärt noch einmal in recht einfachen Worten, aber dennoch detailliert, wie die Nachtsicht-Funktion genau funktioniert – und warum sie grundsätzlich auf jedem Smartphone möglich wäre.

So funktioniert Nachtsicht

Nachtsicht passt sich ständig an euch und eure Umgebung an, egal ob ihr euer Pixel in der Hand haltet oder es auf einer stabilen Oberfläche abstützt. Bevor ihr den Auslöser drückt, misst Nachtsicht eure natürlichen Handbewegungen und wie viel Bewegung in der Szene ist – und gleicht diese aus. Wenn euer Pixel stabil aufliegt und die Szene zudem ruhig ist, sammelt Nachtsicht länger Licht, um das Bildrauschen zu minimieren. Wenn euer Pixel sich bewegt (z. B. wenn es windig ist) oder viel Bewegung in der Szene stattfindet, verwendet Nachtsicht mehrere kürzere Belichtungszeiten und erfasst weniger Licht, um Bewegungsunschärfen zu minimieren.

Die neue Nachtsicht wird ab sofort und im Laufe der kommenden Tage für alle Pixel-Smartphones ausgerollt. Ob und wann auch andere Smartphones, mit der geeigneten technischen Ausstattung, eines Tages davon profitieren werden, ist leider nicht bekannt.

» APK-Download
» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch
» Google Camera: Modifizierte Version bringt neue Pixel 3-Features auf alle Pixel-Smartphones (Download)
» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Die 10 wichtigsten neuen Kamera-Funktionen kurz und knapp erklärt
» Pixel-Smartphones: Das Android-Sicherheitsupdate sorgt für Probleme und verzögert sich weiter


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.