Pixel 3 & Pixel 3 XL: Die 10 wichtigsten neuen Kamera-Funktionen kurz und knapp erklärt

pixel 

Die Pixel 3-Smartphones punkten nicht nur mit dem starken Titan M-Sicherheitschip, sondern natürlich auch in diesem Jahr wieder mit starken Kamerafunktionen. Die einzelnen neuen Funktionen haben wir euch bereits vorgestellt, aber das war längst noch nicht alles. In einem Blogpost erklärt Google nun kurz und knapp die wichtigsten neuen Funktionen und Features, die für perfekte Aufnahmen sorgen sollen.


Die Vorstellung der Pixel 3-Smartphones war sehr langweilig, hätte es aber aufgrund der vielen neuen Features gar nicht sein müssen. Schon in der vergangenen Woche haben wir euch alle Informationen rund um die Pixel 3-Smartphones zusammengestellt – aber das war noch längst nicht alles. Jetzt fasst Google selbst noch einmal alle Kamerafunktionen zusammen, die wir euch natürlich auch in deutscher Sprache nicht vorenthalten wollen.

Pixel 3 XL

1. Point and Shoot

In der Pixel Kamera ist der HDR+ Modus automatisch aktiviert und sorgt dafür, dass jede Aufnahme gelingt, ohne dass spezielle Modi ausgewählt oder Optionen festgelegt werden müssen. Natürlich lässt sich mehr rausholen, aber gerade für Schnappschüsse dürfte sich das auszahlen.

2. Top Shot

Top Shot ist ein intelligenter Burst Modus. Diese Funktion nimmt sehr viele Bilder in kurzer Zeit auf und bietet diese dem Nutzer als alternative Aufnahmen an. Gleichzeitig schlägt diese Funktion auch Aufnahmen aus dieser Serie vor, die eventuell besser sind als der exakte Zeitpunkt, an dem der Nutzer den Auslöser gedrückt hat. Dabei beachtet die intelligente Auswahl, dass alle Menschen in die Kamera schauen, die Augen geöffnet haben und im besten Falle auch lächeln. Die alternativen Aufnahmen bleiben dauerhaft gespeichert, allerdings in deutlich verringerter Qualität. Das funktioniert am besten bei Aufnahmen mit Menschen.



3. Nachtsicht

Wenn es dunkel ist, schaltet man den Blitz dazu. Normalerweise. Doch vielleicht möchte man das aus ganz verschiedenen Gründen nicht und hat so kaum eine Möglichkeit, ein gutes Foto hinzubekommen. Mit der Night Sight-Funktion kann das ausgeglichen werden, denn sie holt das beste aus den Aufnahmen heraus, die sowohl farblich als auch qualitativ und ohne großes Rauschen überzeugen sollen.

4. Super Res Zoom

pixel 3 colors

Mit dem Super Res Zoom lässt sich selbst in etwas weiter entfernte Objekte heranzoomen, die trotz reinem Digital-Zoom weiterhin scharf und detailliert dargestellt werden. Tipps für solche Aufnahmen sowie eine detaillierte Beschreibung über die Funktionsweise dieses Features findet ihr in diesem Artikel.

5. Gruppen-Selfies

Die Pixel 3-Smartphones setzen zwar weiterhin nur auf eine Hauptkamera, haben aber zwei Frontkameras verbaut. Die Gruppen-Selfie Funktion ist der Hauptgrund für diese doch recht merkwürdige Hardware-Konfiguration. Sie sorgt dafür, dass die Frontkameras bis zu 184 Prozent mehr Bildfläche aufnehmen können als andere Frontkameras. In Test sollen gar 11 Personen nebeneinander auf ein Foto gepasst haben. Wer schon einmal drei bis vier Personen bequem auf ein Foto bringen wollte (ohne Selfie Stick) der weiß, dass das sehr beeindruckend ist.

6. Photobooth

Gerade hat man das perfekte Selfie-Motiv ausgerichtet – und man kommt nicht mehr auf den Auslösen-Button. Dafür gibt es einige Lösungen wie etwa Sprachsteuerung – oder die neue Photobooth-Funktion. Diese erkennt vollautomatisch, dass alle Personen bereitstehen bzw. ein gutes Motiv vor der Linse ist und drückt automatisch ab. Das basiert auf der Funktionsweise der Google Clips-Kamera.



7. AR Sticker / Playground

Die Augmented Reality-Sticker nennen sich Playmoji bzw. das gesamte System Playground. Diese sind nun direkt in die Kamera integriert und ermöglichen nicht nur den Einsatz solcher Sticker und Figuren, sondern auch die Interaktionen. Wie sehr gut im Video zu sehen ist, unterscheidet diese Technologie auch sehr gut zwischen Hintergrund und Vordergrund. Mehr Informationen zu den AR Stickern findet ihr in diesem Artikel.

8. Google Lens im Livebild

Google Lens wird aktuell groß ausgebaut und steht an immer mehr Stellen zur Verfügung. Das neueste Einsatzgebiet ist nun auch die Pixel 3-Kamera, die ständig das Livebild analysiert und zu bestimmten Dingen wie Visitenkarten, Barcodes, URLs und einigem mehr zusätzliche Informationen einblenden oder diese verlinken kann. Mehr zu Google Lens in der Kamera lest ihr in diesem Artikel.



9. Verbesserter Portrait Modus

Der Portrait Modus wurde auch in diesem Jahr wieder verbessert und ermöglicht es nun direkt per Slider, noch mehr aus der Aufnahme herauszuholen. So lässt sich der Hintergrund automatisch unscharf machen, in einen Schwarz-Weiß-Modus versetzen und einiges mehr. Auch hier kommt eine automatische Erkennung des Vordergrunds und Hintergrunds zum Einsatz.

10. Video-Stabilisierung und Objektverfolgung

Auch an den Videoaufnahmen wurde gebastelt: Die Stabilisierung funktioniert nun noch besser und greift auch bei höheren Zoomstufen. Außerdem gibt es nun eine Objektverfolgung, die einmal fokussierte Objekte und Personen automatisch im Fokus behält, ohne dass diese erneut ausgewählt werden müssen.

» Artikel im Google-Blog

Siehe auch
» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Härtetests, Teardowns, technische Erklärungen, Besonderheiten & vieles mehr im Überblick
» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Alle Informationen und wissenswertes rund um Googles neue Smartphones
» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Das sind die neuen Kamera-Features der kommenden Pixel-Smartphones (Video)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.