Google Camera: Modifizierte Version bringt neue Pixel 3-Features auf alle Pixel-Smartphones (Download)

pixel 

Gemeinsam mit den Pixel 3-Smartphones hat Google eine Reihe neuer Kamerafunktionen vorgestellt, die zu großen Teilen nur exklusiv auf den neuen Flaggschiffen nutzbar sind, während nur sehr wenige auch auf anderen Geräten eingesetzt werden können. Jetzt ist es den Bastlern von XDA Developers gelungen, viele weitere Features auf die Pixel- und Pixel 2-Smartphones zu bringen, die einfach per APK-Download ihren Weg auf die Geräte finden.


Die Google Camera-App gehört zum Herzstück der Pixel-Smartphones und ist auf diesen im Zusammenspiel mit dem Pixel Visual Core für viele Spezialfunktionen verantwortlich. Da sich die Hardware bisher nur marginal geändert hat und auch in diesem Jahr nur eine Hauptkamera zum Einsatz kommt, lassen sich viele Dinge auch auf den älteren Generationen der Smartphones nutzen. Alles, was lediglich die Arbeit der Software benötigt, wird so früher oder später auch auf vielen anderen Geräten zur Verfügung stehen. Schon in der vergangenen Woche wurde der Night Sight-Modus per APK auf die Pixel-Smartphones gebracht.

google camera pixel port

Die neue modifizierte Version der Google Camera bringt gleich vier Neuerungen auf die Pixel 2-Smartphones aus dem Jahr 2017: Einmal ist der bereits bekannte Night Sight-Modus mit im Gepäck, der er es erlaubt, Fotos bei starker Dunkelheit zu schießen und dennoch akzeptable Ergebnisse zu erhalten. Einen doch sehr beeindruckenden Vergleich zwischen einem Pixel und einem aktuellen iPhone bei dunklen Verhältnissen findet ihr hier.

Außerdem hat diese Version das Motion Tracking im Gepäck, mit dem ein einmal fokussiertes Objekt trotz eigener Bewegung oder Bewegung der Kamera im Fokus bleibt. Weiterhin ist nun auch der Photobooth-Modus vorhanden, der automatisch ein Foto schießt, sobald sich Personen vor der Smartphone-Kamera positionieren und die Software der Meinung ist, dass es ein schönes Bild abgeben würde. Und zu guter Letzt kommt auch die Google Lens-Erkennung im Livebild mit auf die Smartphones.

Auf der technischen Seite steht nun auch das erweiterte HDR+ zur Verfügung und es ist die Möglichkeit im Gepäck, während eines laufenden Videos zwischen 30 FPS und 60 FPS umzuschalten, ohne dass es dabei Probleme gibt. Der Super Res Zoom sollte ebenfalls funktionieren, aber dazu gibt es noch keine klare Rückmeldung aus der Community.



Die Nutzer der ersten Pixel-Generation können nicht ganz so stark profitieren, denn aufgrund des fehlenden Pixel Visual Core haben sie einfach nicht genügend Power, um die vielen oben angesprochenen Features zu unterstützen. Aber dennoch haben die Bastler auch etwas für die 2016er Pixel im Gepäck: Der Portrait Modus ist mit dabei, funktioniert aber nur bei Menschen – was allein dem Namen nach aber wohl auch den größten Bedarf abdeckt.

Die APK-Datei der Google Camera-App lässt sich kostenlos herunterladen und bringt die bereits angesprochenen Verbesserungen mit. Laut den Rückmeldungen und Testern funktioniert alles so wie es soll und auch die gesamte App büßt nichts von ihrer Stabilität ein. Ihr könnt es also einfach einmal herunterladen und ausprobieren. Gut möglich, dass es in Zukunft noch weitere Modifikationen gibt und auch andere Features ihren Weg auf die Smartphones finden. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.

» Download Google Camera Mod

Siehe auch
» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Das sind die größten Probleme & Kinderkrankheiten der neuen Google-Smartphones
» Google Camera-App auf den Pixel-Smartphones: Update bringt praktische Neuerungen für Wear OS
» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Die 10 wichtigsten neuen Kamera-Funktionen kurz und knapp erklärt

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.