Marktforscher: Smart Speaker verbreiten sich immer schneller & Google wird den Markt anführen

home 

Die Technologiemärkte haben es derzeit nicht leicht: Die Verkaufszahlen der Smartphones stagnieren, die Tablets kennen seit Jahre nur den Weg nach unten und auch bei anderen einstigen Hoffnungsträgern stehen die Zeichen eher auf Sättigung. Jetzt ruhen die Hoffnungen auf den Smart Speakern, deren Markt seit mindestens zwei Jahren nahezu explosionsartig wächst. Und für die Zukunft sehen die Prognosen rosig aus.


Erst vor zwei Monaten haben die großen Marktforscher ihre Zahlen zu den Smart Speakern vorgelegt und dabei gezeigt, dass der Markt sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt hat. Das ist vor allem den beiden Platzhirschen Amazon und Google zu verdanken, die ihre Geräte mit gewaltigem Marketing in den Markt drücken. Daran dürften sie dann zwar effektiv nichts verdienen, aber das Nachfolgegeschäft und die Stärkung des Ökosystems haben Priorität.

homepod echo home sonos

Die Marktforscher von Canalys haben nun die Glaskugel aus dem Keller geholt und sich die Verkaufszahlen des gesamten Jahres 2018 bis 2022 angesehen: Bis Ende dieses Jahres sollen demnach weltweit 100 Millionen Smart Speaker im Einsatz – mehr als doppelt so viele wie Ende 2017. Bis zum Jahr 2020 wird dieser Wert dann mit 200 Millionen aktiv genutzten Geräten noch einmal verdoppelt und 2022 stehen dann schon 300 Millionen Smart Speaker in unserern Wohnzimmern. Danach erschöpfen sich die Zahlen der Glaskugel.

Was die einzelnen Systeme angeht, wird Google den Rivalen Amazon überholen – allerdings kennt die Glaskugel hier keine nackten Zahlen. Die beiden Wegbereiter des Markts werden diesen auch auf absehbare Zeit weiter anführen, während für alle anderen Hersteller – die nun in diesem Boom-Markt eintreten – die Brocken übrig bleiben. Zu diesen „weiteren Herstellern“ gehören zwar auch Größen wie Samsung oder Apple mit dem HomePod, aber dennoch werden sie es schwer haben, an Alexa und Assistant vorbeizuziehen.

Was die handfesten Marktanteile angeht, haben die gleichen Marktforscher übrigens Google schon im ersten Quartal auf dem Thron gesehen, was aber noch nicht für die globale Verteilung aller Gerät galt. Da beide Unternehmen und vermutlich auch die Konkurrenz ihre Produktpalette weiter ausbauen, könnte der Markt möglicherweise sogar noch schneller wachsen – inklusive der Smart Displays im Schlepptau.

Siehe auch
» Smart Speaker: Google Home Max ist jetzt im deutschen Google Store gelistet – Deutschlandstart?

[futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Marktforscher: Smart Speaker verbreiten sich immer schneller & Google wird den Markt anführen"

  • Schöner Artikel,

    Also Ich bezahle nicht für eine Wanze die ich dann auch noch ins eigene Haus stellen soll. Ein wirklich Smarter Speaker würde keine Datacenter benötigen um die Richtige Antwort zu finden, das müsste alles Lokal funktionieren.
    Ich vertraue keinem der Unternehen diese Verantwortung an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.