Neue Konkurrenz für Google Home & Amazon Echo: Apple HomePod ist ab heute in Deutschland verfügbar

apple 

In den letzten zwei Jahren haben Google und Amazon den Markt der Smart Speaker erschaffen und zu einem riesigen Geschäft ausgebaut, das natürlich auch Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz geweckt hat. Als potenzieller großer Konkurrenz ist Apple sehr spät in den Markt eingestiegen und hat den hauseigenen HomePod erst in diesem Jahr auf den Markt gebracht. Ab sofort ist der smarte Lautsprecher auch in Deutschland erhältlich.


Etwa eineinhalb Jahr lang konnten es sich Amazon und Google im Markt der Smart Speaker sehr bequem machen, da man kaum Konkurrenz hatte und lediglich einige kleinere Anbieter ähnliche Produkte im Sortiment hatten. Das hat dazu geführt, dass Branchenprimus Amazon gut Dreiviertel des Marktes beherrschte, sich diesen aber mittlerweile mit Google teilen muss. Laut den letzten Statistiken ist Google mittlerweile globaler Marktführer und hat Amazon hinter sich gelassen.

apple homepod

Die Smart Speaker sind rein aus finanzieller Sicht nicht unbedingt überlebenswichtig für Amazon und Google, bringen aber einen enormen strategischen Vorteil, da das eigene Ökosystem näher an die Nutzer rutscht und noch tiefer in deren Alltag integriert wird. Während es bei Amazon das vorrangige Ziel ist, über Alexa noch mehr Produkte zu verkaufen, stellt Google vor allem den Aufbau des Ökosystems und die Auslieferung von Informationen in den Mittelpunkt.

Apple ist spät in den Markt eingestiegen und bringt, für das Unternehmen ungewöhnlich, ein Me Too-Produkt, das aber trotz desselben Marktes nicht unbedingt mit den anderen beiden Produkten konkurrieren kann. Für einen Apple HomePod, der zu einem stolzen Preis von 349 Euro verkauft wird, kann man sich das gesamte Haus mit Google- und Amazon-Lautsprechern ausstatten und hat noch immer genug Geld für das Mittagessen übrig. Aber Apple verfolgt auch andere Ziele.

Während Amazon und Google Sprachassistenten mit eingebautem Lautsprecher auf dem Markt haben, bringt Apple nun einen Lautsprecher mit integriertem Sprachassistenten auf den Markt. Und mit dieser Strategie dürfte man unter den gegebenen Voraussetzungen auch besser fahren.




fire tv echo dot amazon

Apple wird spätestens nach der Explosion des Smart Speaker-Marktes bemerkt haben, dass man die Weiterentwicklung von Siri verschlafen hat und den früher einmal erspielten Vorsprung längst verloren hat und kaum aufholen können wird. Es ist also folgerichtig, einen Lautsprecher auf den Markt zu bringen, der vor allem die Soundqualität in den Mittelpunkt stellt, die von den beiden Standarprodukten von Google und Amazon eher vernachlässigt wird. Den Google Home Max schließe ich dabei natürlich aus.

Der Apple HomePod ist seit Februar 2018 in einigen Ländern auf dem Markt und konnte sich für den späten Start, den Preis und die Siri-Qualität doch recht bemerkenswerte Marktanteile sichern. In Deutschland ist er ab sofort erhältlich und ich bin auf die ersten Zahlen im Spätsommer/Herbst gespannt. Sorgenfalten muss man bei Google und Amazon aber sicherlich nicht haben.

Zum Deutschland-Start des Apple-Produkts hat Amazon die Preise für den Echo Dot gesenkt.

Über die mangelnde Qualität von Siri gegenüber Alexa und Assistant haben wir schon mehrmals berichtet, schaut euch die Tests einmal an, bevor ihr euch für den Kauf einer der drei Smart Speaker entscheidet.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.