Blindtest mit Spotify-Soundqualität: Sonos One & Google Home Max schlagen Apples HomePod (Video)

home 

Wenn Apple einen neuen Markt betritt, steht er häufig am Anfang und bekommt durch den Einstieg des iPhone-Herstellers einen ordentlichen Schub – doch bei den Smart Speakern sieht die Situation ganz anders aus. Der Markt wird von Amazon und Google beherrscht und weist bereits ein explosionsartiges Wachstum auf. In einem Blindtest hat sich jetzt außerdem gezeigt, dass der Sound des Apple HomePod nicht an die Qualität des Google Home Max heran kommt.


Google und Amazon bearbeiten den Markt der Smart Speaker nun schon seit längerer Zeit und haben ihn aktuell unter sich aufgeteilt, so dass Apple in die für den Konzern aus Cupertino nicht ganz übliche Rolle des Außenseiters gedrückt wird. Die beiden Konkurrenten haben nicht nur durch erheblichen Aufwand und Rabatte bereits viele Haushalte mit einem solchen Gerät ausgestattet, sondern haben auch ihre Marken „Home“ und „Echo“ bzw. „Google (Assistant)“ und „Alexa“ mit viel Werbebudget etabliert.

homepod echo home sonos

Apple stellt bei seinem HomePod nicht unbedingt die smarten Funktionen in den Mittelpunkt, sondern bewirbt vor allem auch die hervorragende Sound-Qualität (und hat sich wohl auch deswegen für die Teilbezeichnung „Pod“ entschieden). Erreicht wird diese durch ein eigens für dieses Produkt entwickelte Gewebe an der Außenhaut sowie einer Technologie, die den Standort und das Umfeld erfassen kann und die Töne der einzelnen Lautsprecher so anpasst, dass das beste Sound-Ergebnis dabei herauskommt.

Obiges Video zeigt nun aber, dass Apples HomePod bei einem Blindtest nicht gegen die Konkurrenz ankommt – übrigens ebenso wenig wie Amazon. Fünf Probanden wurde Musik aus den unterschiedlichsten Bereichen vorgespielt, und sie sollten entscheiden, welcher Lautsprecher die beste Qualität erreicht – natürlich ohne zu Wissen, welche Sounds aus welchem Lautsprecher kommen. Am Ende wählten drei der fünf Testhörer das Gerät aus dem Hause Sonos aus, während zwei andere Google Home Max zum Sieger gekürt haben. Das zeigt zwar dass die subjektive Qualität immer anders wahrgenommen wird, deckt sich aber eben nicht mit Apples Versprechen.



apple homepod

Kritisiert wird an dem Test, dass zur wiedergabe auf allen Geräten Spotify verwendet wurde, das auf Apples Lautsprecher eben keine gute Soundqualität hervorbringt. Apples Lautsprecher funktioniert, (Überraschung!), am besten mit Apple Music und liefert nur mit diesem Angebot die besten Ergebnisse. Da viele Nutzer aber nun einmal Spotify verwenden, kann das aber nicht als Totschlag-Argument verwendet werden, denn der Fehler ist bei Apple und nicht bei Spotify zu suchen.

Desweiteren ist zu beachten, dass ein auf wissenschaftlichen Grundlagen bestes Ergebnis nicht immer auch den subjektiv besten Eindruck machen muss. Das musste erst kürzlich auch Google erfahren, als man das vermeintlich beste Display in den Pixel 2-Smartphones verbaut und konfiguriert hat. Für viele Menschen hingegen war es einfach „anders“, „ungewohnt“ und damit schlecht. Bei der Wiedergabe der Testsongs kann das natürlich genau so sein.

Dennoch muss sch Apple einem solchen Test natürlich stellen, wenn man sich selbst als Hersteller mit der besten Qualität anpreist. Und zumindest in diesem Test ging das gründlich daneben.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Blindtest mit Spotify-Soundqualität: Sonos One & Google Home Max schlagen Apples HomePod (Video)"

  • Selten so einen Schwachsinn gelesen! Was hat der Klang eines Lautsprechers mit dem Streamingdienst zu tun? Alexa Echo und vor allem Google Home sind dem HomePod schon rein technisch hoffnungslos unterlegen und erst der 225 € teurere Play 5 von Sonos ist dem HomePod ebenbürtig. Der Blog klingt wie das berühmte Pfeigfen im Wald! Jetzt heißt es erst einmal für Google: Zieht Euch warm an!

  • Dein Name sagt schon alles 🤣
    Mal davon abgesehen, auch lesen will gelernt sein. In dem Test geht es um den Google Home MAX! Tut mir leid wenn jetzt deine heile Applewelt zusammen bricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.