Marktforscher: Tablet-Markt schrumpft um 15 Prozent – das vierzehnte Quartal in Folge!

android 

Tablets spielen auf dem mobilen Markt längst keine große Rolle mehr und werden dementsprechend von den Herstellern nur noch sehr halbherzig behandelt. Die neuen Zahlen belegen nun, dass das wohl auch auf absehbare Zeit so bleiben wird. Im vergangenen Quartal sind die Verkaufszahlen um mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorquartal eingebrochen und setzen die Negativ-Serie der „großen Smartphones“ damit nur weiter fort.


Als der Smartphone-Boom immer weitere Höhepunkte erlebte, waren die Erwartungen an die Tablets groß und ihnen wurde eine gigantische Zukunft prognostiziert. Vom Ablösen des PCs war die Rede, aber daraus wird zumindest in der ersten Welle nichts werden. Der Markt kennt seit über drei Jahren nur eine Richtung und wird sich so schnell wohl nicht erholen. Erst vor wenigen Monaten hatte aber auch der Smartphone-Markt erstmals Ermüdungserscheinungen gezeigt.

acer tablet chrome os

Die Marktforscher von Digitimes haben sich wieder einmal den Tablet-Markt angesehen und blicken zurück auf das 1. Quartal des Jahres 2018. Im Vergleich zu Q1 2017 sind die Verkäufe um 15 Prozent eingebrochen und liegen jetzt nur noch bei weltweit etwa 31 Millionen Einheiten. Vergleicht man das mit letzten Quartal 2017, also dem Weihnachtsquartal, dann sind die Verkäufe sogar um gute 30 Prozent eingebrochen.

Der Markt schrumpft damit nun schon seit 14 Quartalen (!) in Folge und es ist kein Ende in Sicht. Je weiter die Zahlen sinken, desto mehr kämpft dann auch der gesamte wieder mit einem gewissen Henne-Ei-Problem: Der Markt ist kaum noch interessant und wohl längst nicht mehr lukrativ, also bringen die Hersteller kaum noch neue Geräte auf den Markt. Dadurch wiederum haben die Menschen keinen Anreiz und kaufen noch weniger.

Eine mögliche Lösung aus diesem Teufelskreis könnte Google liefern, das Android für Tablets seit Jahren vernachlässigt. Nun ist Chrome OS das Tablet-Betriebssystem der Wahl und könnte neuen Schwung in den Markt bringen. Bis aber eine gute Auswahl vorhanden ist und sich eventuell ein Anstieg abzeichnet, wird es aber wohl noch mindestens bis Weihnachten dauern.

» Die Zahlen bei Digitimes

Siehe auch
» IDC: Der Tablet-Markt schrumpft weiter, Apple bleibt an der Spitze & Amazon holt auf
» Acer Chromebook Tab 10: Google stellt das erste Tablet mit Chrome OS vor
» Marktforscher: Smartphone-Verkäufe brechen erstmals seit 13 Jahren ein – Androids Dominanz wächst weiter


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Marktforscher: Tablet-Markt schrumpft um 15 Prozent – das vierzehnte Quartal in Folge!"

  • Also ich benutze mein Nexus7 Tablet als e-book Reader (ich mag Kindle nicht)… und habe schon Horrorvisionen von dem Tag, an dem es kaputt wird… Wird schwer, einen 7″ Ersatz (perfekte größe als E-book) zu finden… die 10″ und größeren Dinger hab ich auch nie verstanden, wer sowas braucht.
    Aber ein Handy ist einfach ZU KLEIN um als e-book herhalten zu können. 7″ ist genau die richtige Größe (das einzige, was Kindle richtig macht… die Größe).

  • Zuhause verwende ich ausschliesslich mein 8″-Tablet (diese Grösse gibt es m. W. leider nicht oft), den PC benutze ich kaum noch und die umständlichen Laptops/Notebooks mögen in der Geschäftswelt ihre Berechtigung haben. Mein 8″-Tablet (nur WLAN) ist nun mal grösser als mein Smartphone und trotzdem noch sehr gut zu halten. Warum der Tablet-Markt schrumpft ist mir ein Rätsel, ich habe noch nie etwas besessen, was ich so intensiv benutzt habe. (Ein Zweitgerät sollte man sowieso haben, man macht sich ja immer abhänger von den ganzen per Internet angebotenen Dienstleistungen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.