Vor dem Deutschland-Start von Google Pay: Die lange Geschichte von Googles Bezahldiensten

google 

Googles neuer Bezahldienst Google Pay macht das Smartphone zur virtuellen Kreditkarte und fasst unter einem Dach alle Lösungen rund um das Bezahlen zusammen. Diese Lösung wird schon in den nächsten Tagen auch nach Deutschland kommen und uns nach sehr vielen Jahren die Nutzung von Googles Angebot ermöglichen. Tatsächlich arbeitet das Unternehmen schon seit über 12 Jahren (!) an einem solchen Produkt, das natürlich Google-typische schon wieder eine sehr bewegte Geschichte hat.


Es ist nicht so, dass Google Pay etwas revolutionär neues wäre. Es bringt lediglich die Kreditkarte auf das Smartphone, gibt dem Nutzer einen besseren und schnelleren Überblick über die getätigten Einkäufe und hält einige Daten vor dem Händler verschlossen. Also alles Komfort-Funktionen, auf die wir aber dennoch schon seit sehr langer Zeit warten. Seit dem Neustart von Google Pay Anfang des Jahres standen aber schon alle Zeichen auf den internationalen Rollout.

google pay

Google Checkout
Die Geschichte von Googles Bezahldiensten geht tatsächlich schon mindestens bis in das Jahr 2006 zurück: Im Juni 2006 wurde Google Checkout gestartet, das es Onlineshops leicht machen sollte, Geld von ihren Kunden anzunehmen und als Alternative zu PayPal positioniert werden sollte, dass durch die Übernahme durch eBay damals einen gewaltigen Aufschwung erlebt hat und bis heute für viele Nutzer zum Standard gehört. In den USA war man damit mäßig erfolgreich, hierzulande blieb Checkout aber großteils unter dem Radar.

Google Wallet
Nachdem Checkout lange Jahre nicht vom Fleck kam, wurde es dennoch um die digitale Geldbörse Google Wallet erweitert, mit der es schon möglich war, per Smartphone zu bezahlen. Wallet wollte dabei alles in einem anbieten und hat das Bezahlen im stationären Handel und in Onlineshops unter einem Dach zusammengefasst. Um möglichst viele Nutzer zu gewinnen, wurde auch der Einkauf von Google-Speicherplatz und Inhalten im Play Store über Wallet abgewickelt.

So richtig wollte das Mobile Payment per Smartphone nicht durchstarten, also musste wieder ein neuer Anlauf her, den Google dann am September 2015 auch genommen hat. Es war der Start von Android Pay.



Android Pay
Android Pay startete im September 2015 und hat sich in den USA durch die bereits bestehende Infrastruktur sehr schnell verbreitet. Auch das ungefähr zeitgleich gestartete Apple Pay trug sein übriges dazu bei, dass plötzlich jeder per Smartphone bezahlen wollte. Mit Technologien wie I pay with Google hat man endlich auch Gas gegeben und möchte das System nun endlich etablieren.

Google Pay
In diesem Jahr folgte nun die Umbenennung in Google Pay, da sich das System auch über Android hinaus verbreiten soll. Gleichzeitig wurde damit der Weg frei für den internationalen Rollout, der schon vor der Umbenennung begonnen hat, aber erst jetzt richtig Fahrt aufnimmt. Schon in wenigen Tagen werden wir es vermutlich auch in Deutschland nutzen können, zumindest gibt es sehr eindeutige Hinweise darauf.

In Indien gibt es mit Google Tez übrigens noch ein weiteres Bezahlsystem, das extrem simpel aufgebaut und ist auch hierzulande sehr gut denkbar und sicher populär wäre. Aber das ist wieder eine andere Geschichte.

Es hat Google also nur etwa 12 Jahre gekostet, ein Bezahlsystem zu etablieren und auch nach Deutschland zu bringen. Dennoch ist das sicher nicht das letzte Kapitel von einer weiteren unendlichen Google-Geschichte 😉

» Alle Artikel rund um Google Checkout
» Alle Artikel rund um Google Wallet
» Alle Artikel rund um Android Pay
» Alle Artikel rund um Google Pay

Mehr zu Google Pay Deutschland
» Pay with Google: Die Bezahlfunktion des Google Assistant kommt wohl bald nach Deutschland
»
Google Pay: Googles Bezahldienst steht in Deutschland möglicherweise kurz vor dem Start ?!
»
Google Pay: Android-App wird verteilt – Googles Bezahldienst steht in Deutschland kurz vor dem Start


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 6 Kommentare zum Thema "Vor dem Deutschland-Start von Google Pay: Die lange Geschichte von Googles Bezahldiensten"

  • T-Online bekam folgende Aussage von Comdirect: Google habe Anfang Mai angekündigt, dass die App in 140 Ländern weltweit an den Start gehen soll, teilte die Comdirect-Sprecherin mit. „Unter anderem auch in Deutschland.“ – Scheint also wohl nicht nur Deutschland geplant zu sein.

  • So richtig glaube ich noch nicht daran, dass hier was kommt.

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.walletnfcrel
    This app is incompatible with all of your devices. (Dabei hab drei vers. NFC Smartphones)

    Und meine Bank… naja..

    „Gerne beantworten wir Ihre Frage.
    Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir zu dem Zahlverfahren Google Pay noch keine Informationen haben.
    Sobald wir näherere Informationen haben, werden wir Sie über unsere Homepage informieren.“

    Der Grund das ich den überhaupt schrieb, war ja, dass ich auf der HP nichts dazu fand. Dabei aber auf der Konkurrenz, zu der ich gerne Wechsel werde, sollte das hier doch noch endlich losgehen.

    • Die Banken haben vermutlich entsprechende Verschwiegenheitserklärungen. Anders lässt es sich auch nicht erklären, dass die Informationen von der comdirect-Bank nach wenigen Stunden wieder verschwunden waren. Das haben die sich ja nicht ausgedacht, also muss es etwas konkretes geben.

      Auch der Rollout der App auf viele deutsche Smartphones geschieht ja nicht ganz versehentlich 😉

  • Ich glaube nicht das Google Pay so schnell nach Deutschland kommt im Internet wird immer viel geschrieben nach 14 Tagen liest Mann nichts mehr obwohl viele geschrieben haben jetzt kommt Google Le nacht Deutschland wie heißt das Sprichwort glauben heißt nichts wissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.