Markup: Googles neue Screenshot-App aus der Android P Developer Preview (APK-Download)

android 

Das Erstellen von Screenshots am Smartphone dürfte für die meisten Nutzer nicht unbedingt zu den täglichen Aufgaben gehören, wird aber doch immer wieder mal benötigt. Allerdings möchte man nicht immer gleich das ganze Display abfotografieren und verschicken, sondern vorher etwas schneiden oder zensieren. Android P bringt dafür ein neues Tool mit, das grundlegende Funktionen ermöglicht. Die App kann auch für ältere Versionen heruntergeladen werden.


Auf dem Computer gibt es mehrere Möglichkeiten zum Erstellen eines Screenshots, der dann meist vor dem Versenden noch in einem simplen Bildbearbeitungsprogramm wie dem guten alten Paint bearbeitet werden kann. Auf dem Smartphone wäre das zwar grundlegend ähnlich, aber nur die wenigsten Nutzer dürften Apps zur Bildbearbeitung installiert haben. Dem trägt Google nun Rechnung und bringt mit Android P eine native App.

android p markup app screenshots

Die neue System-App nennt sich „Markup“ und besteht aus einer sehr simplen Oberfläche. Hat man ein Bild geöffnet – es muss nicht zwingend ein Screenshot sein – kann man dieses direkt an den Kanten beschneiden oder darauf mit zwei verschiedenen Stiften und sieben verschiedenen Farben herummalen. Das fertige Bild kann dann gespeichert werden und befindet sich dann entsprechend verziert im Speicher des Smartphones. Das war es, nicht mehr und nicht weniger.

Die App taugt natürlich nicht nur zur Bildbearbeitung (dafür hat Google auch Snapseed im Programm, kann aber simple Dinge sehr schnell erledigen. So lassen sich unnötige Teile am Rand schnell wegschneiden, sensible Informationen einfach schwärzen oder Pfeile auf bestimmte Elemente zeichnen. Das dürfte in 99 Prozent der Fälle zum schnellen Versenden eines Screenshots an eine andere Person ausreichen.

Ausgeliefert wird die App als Teil von Android P, einem Bastler ist es aber gelungen, diese App aus dem Betriebssystem herauszulösen. Die APK-Datei kann nun heruntergeladen werden und sollte auf jedem halbwegs aktuellen Smartphone nutzbar sein (Nougat geht auf jeden Fall, habe ich probiert).



Markup: Download & Verwendung

  1. Hier die APK-Datei herunterladen (5,16 MB) und installieren
  2. Jetzt einen Screenshot aufnehmen
  3. In der System-Benachrichtigung auf Teilen/Share tippen
  4. Jetzt die Markup-App auswählen
  5. In der App kann der Screenshot nun bearbeitet werden

Das ist jetzt noch ein bißchen aufwendig, aber selbst in der Android P Dev Preview muss man noch einige Schritte machen, bis die App verwendet werden kann. Früher oder später wird es aber vermutlich eine tiefere Integration ohne die vielen Zwischenschritte geben.

Erst vor wenigen Tagen hat übrigens auch die Google-App ein Screenshot-Tool bekommen, das sehr ähnlich aussieht wie Markup. Es würde mich nicht wundern, wenn die beiden Apps vom gleichen Entwickler stammen und in einem späteren Schritt vielleicht zusammengeführt werden.

Android P macht es in Zukunft übrigens auch leichter, einen Screenshot überhaupt erst zu erstellen. Ein entsprechender Button befindet sich nun im Power-Menü.

Siehe auch
» Android P: Hier bekommt ihr den neuen Pixel Launcher

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: