Google / Alphabet-Quartalszahlen: Erstmals über 100 Milliarden Dollar Umsatz & Erster Verlust seit 18 Jahren

alphabet 

Gestern Abend hat die Google-Mutter Alphabet die Quartalszahlen bekannt gegeben und konnte wieder mit einem starken Wachstum beim Umsatz als auch beim Gewinn glänzen. Allerdings sind das nur die tatsächlich erwirtschafteten Zahlen, denn steuerlich bereinigt stand im 4. Quartal 2017 erstmals seit knapp zwei Jahrzehnten ein Verlust unter dem Strich. Das liegt aber natürlich nicht an einer plötzlichen Erfolgslosigkeit.


Wir haben gestern Abend schon einen genaueren Blick auf die Alphabets-Quartalszahlen geworfen, deswegen an dieser Stelle nur eine kurze Zusammenfassung: Von Oktober bis Dezember wurde ein Umsatz von 32,32 Milliarden Dollar erwirtschaftet und dabei ein Gewinn von 7,67 Milliarden Dollar eingefahren – und natürlich stammten auch im 4. Quartal der Großteil der Umsätze und gleichzeitig auch alle Gewinne von der Tochter Google.

alphabet-würfel

Was auf den ersten Blick nicht aus den Tabellen von Alphabet hervorgeht: Von dem Gewinn wird kein Cent im Geldspeicher von Larry Page ankommen, und tatsächlich muss er sich auch vorerst von einigen Milliarden Dollar trennen. Durch die Steuerreform von Donald Trump muss Alphabet nämlich ganze 9,9 Milliarden Dollar nachzahlen, und hat das mit Wirksamkeit am 22. Dezember 2017 getan. Damit steht für das 4. Quartal unter dem Strich ein Verlust von 2,23 Milliarden Dollar.

Nun ist der Verlust eindeutig zu begründen und hat nichts mit dem eigentlich Geschäft von Google/Alphabet zu tun, aber dennoch legte die Aktie unter anderem deswegen erst einmal eine Talfahrt hin und verlor ganze 5 Prozent. Tatsächlich handelt es sich dabei um den ersten Quartalsverlust seit dem Jahr 2000, in dem Google einen Verlust von 14,7 Millionen Dollar erwirtschaftete (allerdings war das Unternehmen zu dem Zeitpunkt auch erst gut zwei Jahre alt).

Dieser Quartalsverlust sorgt auch dafür, dass Google/Alphabet es erstmals seit 18 Jahren nicht schafft, den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr zu steigern. Unter dem Strich stehen dort nun knapp über 15 Milliarden Dollar – so wenig wie seit dem Jahr 2014 nicht mehr. Aber ich bin mir sicher, dass Larry Page dennoch nicht am Hungertuch nagen muss 😉



2017 war rein finanziell ein hartes Jahr für Alphabet und auch für Google. Im Sommer wurde man zu einer Geldstrafe von 2,42 Milliarden Dollar verdonnert, Donald Trumps Steuerreform kostet nun ebenfalls gut 10 Milliarden Dollar und die Alphabet-Unternehmen ohne Google haben allein im vergangenen Jahr einen Verlust von 3,4 Milliarden Dollar eingefahren. Ohne all diese – ich nenne sie einfach mal Sonderbelastungen – läge der Jahresgewinn ganze 15 Milliarden Dollar höher und würde sich somit verdoppeln. Aber glücklicherweise läuft Googles Gelddruckmaschine noch wie geschmiert und kann all diese Belastungen abfangen.

Und es muss ja auch noch was positives geben: Alphabet hat erstmals in der Geschichte des Unternehmens die Marke von 100 Milliarden Dollar Umsatz geknackt und weist für das Jahr 2017 einen Gesamtumsatz von über 110 Milliarden Dollar aus – und da kann man ja auch nicht meckern. Weitere Details zu den Quartalszahlen findet ihr in diesem Artikel und eine komplette Übersicht über die Quartalszahlen seit dem Jahr 2006 findet ihr in diesem Artikel.

Die Quartalszahlen 2017 in der Übersicht

» Alle Artikel rund um Alphabet


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.