Alphabet Quartalszahlen 1/2017: 24,75 Milliarden Dollar Umsatz; 5,426 Milliarden Dollar Gewinn

alphabet 

Vor wenigen Minuten hat die Google-Mutter Alphabet die Zahlen für das 1. Quartal 2017 bekannt gegeben und kann mit diesen wieder richtig beeindrucken: Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn konnte man zweistellig zulegen und kann den zweithöchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte vorlegen – lediglich das 4. Quartal 2016 mit dem starken Weihnachtsgeschäft hatte mehr Umsatz. Damit dürften die Erwartungen der Analysten übertroffen worden sein.


Im 1. Quartal des Jahres 2017 konnte Alphabet einen Umsatz von 24,75 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 5,426 Milliarden Dollar erzielen. Im Vergleich zum 1. Quartal 2016 ist der Umsatz damit um mehr als 22 Prozent und der Gewinn sogar um ganze 29 Prozent gestiegen. Natürlich stammte der extreme Löwenanteil des Umsatzes wieder aus dem Geschäft der Tochter Google.

alphabet-würfel

Von den 24,75 Milliarden Dollar Umsatz sind ganze 24,506 Milliarden Dollar im Hause Google entstanden. Der Gewinn kommt gänzlich von Google und wurde durch die Verluste der Alphabet-Projekte eher noch getrübt. Google konnte im vergangenen Quartal einen Gewinn von 7,598 Milliarden Dollar ausweisen und federt damit den Verlust von 855 Millionen Dollar der anderen Alphabet-Unternehmen ab. Damit setzt Alphabet den Trend fort, dass die Verluste in jedem Quartal weiter steigern.

Die Umsätze im Hause Google stammen wiederum zu einem Großteil aus dem Werbegeschäft, so wie man es seit Anfang an gewohnt ist. 21,41 Milliarden Dollar stammen aus dem Werbegeschäft mit Anzeigen auf den eigenen Seiten, 3 Milliarden Dollar aus den Anzeigen auf anderen Webseiten (AdSense) und gute 3 Milliarden Dollar aus anderen Quellen (Hardware, Play Store, Speicherplatz-Abos). Insgesamt ist Google damit auf einem guten Weg um sich vom Werbegeschäft weiter unabhängig zu machen, auch wenn es noch immer die Cash-Cow des Unternehmens ist.



In beeindruckendem Maße ist auch die Anzahl der Mitarbeiter des Unternehmens gestiegen. Im vergangenen Jahr hatte man im 1. Quartal noch 64.115 Mitarbeiter und konnte diese Zahl um fast 10.000 auf jetzt 73.992 Vollzeit-Mitarbeiter steigern. Wie viele davon bei Google und bei anderen Unternehmen der Alphabet-Holding beschäftigt sind geht aus den Zahlen leider nicht hervor.

Bei diesen Zahlen ist der fast schon euphorische Founders Letter von Larry Page auch nachvollziehbar, denn in diesem ist davon die Rede dass die einzelnen Alphabet-Unternehmen noch eine große Zukunft vor sich haben. Zwar sieht es abseits von Google noch eher düster aus und wird zur Zeit immer dunkler, aber dabei handelt es sich eben um langfristige Projekte, die aber in (ferner) Zukunft tatsächlich große Umsätze versprechen. Das Ziel, mit einem dieser Unternehmen mehr Umsatz als Google zu erwirtschaften ist aber noch in weiter Ferne.

» Die Zahlen bei Alphabet
» Quartalszahlen in der Übersicht



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.