Studie: Google Home & Amazon Echo-Besitzer nutzen ihr Smartphone deutlich weniger

home 

Das vergangene Jahr war unbestritten das Jahr der Smart Speaker: Der Markt ist regelrecht explodiert und wird von riesigen Werbekampagnen von Google und Amazon immer weiter angeheizt, so dass gerade im Weihnachtsgeschäft die Speaker eine enormen Schub bekommen haben. Eine neue Studie zeigt nun, warum diese Speaker gerade für Google so enorm wichtig sind und nicht nur ein Nebengeschäft darstellen. Sie könnten in Zukunft dem Smartphone den Rang ablaufen.


Sowohl Google als auch Amazon haben zu Weihnachten ordentlich die Preise gesenkt und haben dafür gesorgt, dass Millionen von Google Home und Amazon Echo den Besitzer gewechselt haben. Google hat erst Ende der Woche bekannt gegeben, dass in jeder Sekunde ein Home-Lautsprecher verkauft wurde und bei Amazon sieht es, bezogen auf die Marktanteile, noch sehr viel besser aus. Und das bringt beide in eine sehr komfortable Stellung.

google assistant torte

Eine Studie hat nun gezeigt, dass die Besitzer eines Smart Speakers das Gerät nicht ausschließlich zusätzlich zum Smartphone verwenden, sondern dass die Lautsprecher bereits die ersten Aufgaben des Smartphones übernommen haben. Ganze 66 Prozent haben angegeben, dass sie ihr Smartphone nun für weniger Aufgaben verwenden als bisher. 10 Prozent haben dem vollständig zugestimmt, 56 Prozent haben dem teilweise zugestimmt. Am Ende können beide Gruppen aber zusammengefasst werden.

Innerhalb dieser großen Gruppe an Nutzern, die ihr Smartphone nun weniger verwenden, ist es vor allem interessant, welchen Bereich die Lautsprecher ersetzt haben. 64 Prozent gaben an, das Smartphone nun seltener für Entertainment zu verwenden. 58 Prozent verwenden den Speaker nun häufiger zum Online-Shoppen und 56 Prozent verwenden es für Websuchen und allgemeine Suchanfragen. All diese Aufgaben sind nicht vollständig vom Smartphone verschwunden, werden aber eben weniger genutzt.

Diese Statistik wurde durch eine Umfrage unter 21.000 Nutzern aus 19 Ländern erstellt. Und die Zahlen zeigen auch sehr deutlich, warum es gerade für Amazon und Google so wichtig ist, in diesem Markt präsent zu sein und einen möglichst hohen Anteil zu haben. Dabei geht es nicht nur um ein Nebengeschäft, sondern in Zukunft auch um die Substanz.



Sowohl Google als auch Amazon zahlen für jeden verkauften Speaker drauf, und die Statistik zeigt auch, warum. Es wäre eine Katastrophe für beide Unternehmen, wenn die Nutzer mit den Geräten Shoppen und nach Infos suchen würden, aber dafür nicht der Amazon-Onlineshop oder die Google Websuche zum Einsatz kommt. Natürlich haben beide ihre Nutzer auch zu diesen Szenarien gedrängt, aber es sind einfach auch zwei perfekte Einsatzgebiete für die Lautsprecher.

Apple und Samsung sind derzeit noch nicht in dem Markt präsent, werden aber in den nächsten Monaten einsteigen. Wären sie frühzeitig eingestiegen und würden diesen Markt beherrschen – so wie bei den Smartphones – müssten Google und Amazon wohl sehr viel Geld zahlen, um auf den Geräten vertreten zu sein. Zum Vergleich: Google zahlt 3 Milliarden Dollar an Apple und 3,5 Milliarden Dollar an Samsung für den Platz als Standard-Suchmaschine – und das pro Jahr!

Es wird wohl noch eine zeitlang dauern bis die Speaker tatsächlich eine große Konkurrenz zu den Smartphones darstellen, aber ich denke langfristig sind sie den Smartphones überlegen – denn beim aktuellen Funktionsumfang wird es nicht bleiben. Gerade die Sprach-Assistenten werden noch einen großen Anteil daran haben, dass die Nutzer direkter mit den Geräten kommunizieren und nicht stundenlang stur auf das vergleichsweise kleine Display starren, während das große TV-Display vor ihnen steht.

Und damit ist dann auch schon erklärt, warum Google zur CES so groß auffährt und Las Vegas in eine Google Assistant-Stadt verwandelt hat.

[CNBC]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Studie: Google Home & Amazon Echo-Besitzer nutzen ihr Smartphone deutlich weniger"

  • Ich habe zwei Google Home Mini. Einen im Wohnzimmer und einen im Badezimmer. Zu 95 % verwende ich beide Geräte zum Radio Hören (über TunieIn). Ein bis zwei mal am Tag wird auch das zusätzliche Licht (Philips Hue) im Wohnzimmer damit ein- und ausgeschaltet (während der Weihnachtszeit wurde auch die Lichterkette des Weichnachtsbaums damit gesteuert).

    Alles Dinge die ich vorher mit dem Smartphone gemacht habe… jetzt nur noch per Sprache mit Google Home… wesentlich einfacher und entspanter als immer das Smartphone in die Hand zunehmen. Ich gehöre somit zu den 66 % der genannten Statistik. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.