Google Wie schon erwartet hat Google vor wenigen Minuten die aktuellen Quartalszahlen bekannt gegeben: Der Umsatz konnte wieder einmal gesteigert werden - wenn auch nur noch sehr leicht und wahrscheinlich unter den Erwartungen der Anleger. Im 1. Quartal 2008 hat Google 5,19 Milliarden Dollar umgesetzt und einen Gewinn von 1,31 Milliarden Dollar erwirtschaftet.Im Vergleich zum Vorjahresquartal (3,66 Milliarden) konnte der Umsatz um 42% gesteigert werden, im Vergleich zum Vorquartal (4,83 Milliarden) allerdings nur noch um 7%. Der Großteil der Einnahmen wurde natürlich wieder durch Werbung generiert: 66% der Einnahmen stammen von Anzeigen auf Google-Seiten (AdWords), 33% stammen von Partner-Webseiten (AdSense). Somit bleiben wieder einmal lächerliche 1% für Nicht-Werbe-Einnahmen über - genau wie in den letzten Quartalen.Mittlerweile steigt die Zahl der Mitarbeiter prozentual schneller als der Umsatz: Während im 4. Quartal 2007 noch 16.805 Menschen bei Google gearbeitet haben, sind es mittlerweile 19.156 Googler - die magische 20.000 dürfte also in diesen Tagen durchbrochen werden. So und jetzt lehnen wir uns zurück und beobachten gespannt wie die Anleger darauf reagieren...» Presseerklärung von Google » Google-Quartalszahlen in der Übersicht
Gears+Remember the milk, eine online Aufgabenverwaltung, war der erste nicht-Google Dienst, der Google Gears unterstützte. Nun gibt es eine neue Funktion, die RTM per Link auf den den Desktop bringt.Man muss sich bei RTM einloggen und ggf. Google Gears erst noch für die Seite aktivieren. Dann öffnet sich dieses Fenster:Klickt man auf Yes erstellt sich auf dem Desktop ein Shortcut.» RTM Blog: Add the cow to your desktop with Google Gears
NewsEin gestern vorgestelltes Feature für Google News führt an oberster Stelle, ein Zitat, wenn man nach einer Person sucht. Das Zitat wird nur angezeigt, wenn das noch nicht zu alt ist.Das ganze funktioniert nur in der US-Amerikanischen Google News Variante. Sucht man zum Beispiel nach unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel, wird dieses Zitat gezeigt: "It is not always easy to understand how Europe works" (Es ist nicht immer einfach zu verstehen wie Europa funktiert)Wenn man auf den Link (im Beispiel Angela Merkel) klickt, erhält man weitere Zitate. Beispiel» Google News Blog: Words matter
OrkutDie orkut Apps stehen seit heute allen indischen orkut Nutzer zur Verfügung. Das geht aus dem heute veröffentlichten Post im orkut Blog hervor. Hierfür hat man auch das Video gemacht.Die restlichen Nutzer werden schrittweise reingelassen.Pro Profil kann man bis zu 25 kleine Anwendungen speichern. Fügt man neue Apps hinzu können Freunde das in den Updates sehen.» Apps are live in India
Vor 8 Tagen wurde bekannt das Yahoo! testweise Google Anzeigen in den Ergebnissen schalten wird. Nun berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eingeweihte Kreise, dass die Ergebnisse sehr positiv waren.Damit wird eine Kooperation zwischen den beiden US-Unternehmen aus Kalifornien immer wahrscheinlicher. Yahoo! könnte nach Berechnungen von Mark Mahaney, Analyst bei der Citigroup, jährlich einen zusätzlichen Umsatz in Höher von einer Milliarde Dollar erwirtschaften.Dennoch muss man der kompletten Übernahme von Yahoo! durch Google eine Absage erteilen, da Google-Yahoo! dann auf über 90 % der Online-Werbung kämen. Die verschiedenen Kartellbehörden könnte man sicherlich nicht überzeugen.Nachdem Yahoo! ja auch mit AOL verhandelt hatte, könnte man aus dieser Allianz mit Google aber auch eine Taktik erkennen, um von Microsoft mehr als nur 45 Milliarden Dollar zu erhalten.Anderseits erleichter die Allianz mit Google aber unter Unterständen den Zusammenschluss mit AOL.[heise; SPON]
EarthDay
Der Earth Day findet zwar erst in 5 Tagen statt, aber die dazugehörige Google-Seite für dieses Jahr ist schon online. Die Seite besteht hauptsächlich aus einer Google Map in der jeder User eintragen kann wie sein Beitrag für den Earth Day in diesem Jahr aussieht - ein deutscher User hat z.B. geschrieben "No more Autobahn for me" :-D. Außerdem kann direkt über die Seite Geld für Gemeinnützige Organisationen gespendet werden und es werden die neuen Transit-Städte beworben.» Earth Day 2008[Google Blogoscoped Forum]
Graphsense
Die AdSense-Reporte zeigen zwar jede Menge Zahlenkolonnen, doch trotz Googles guten Visualisierungs-Tools beschränkt man sich bis heute auf die reinen nackten Zahlen. Mit dem Greasemonkey-Script Graphsense können die Reporte jetzt via Linien-, Kreis- und Balken-Diagramme visualisiert werden. Ist zwar nicht wirklich komfortabel, sieht aber schick aus ;-)Graphsense
Einmal installiert, schaltet sich das Script selbstständig ein wenn "Advanced Reports" angezeigt werden. Direkt über den eigentlichen Zahlen kann man erst auswählen welchen Diagrammtyp man wünscht und danach aus welchen Zahlen und in welchem Zeitraum dieser erstellt werden soll. Dadurch gewinnt man z.B. ganz leicht Erkenntnisse wie ich: Am Donnerstag werden die meisten Einnahmen erzielt, am Freitag die wenigsten. Wäre mir durch die reinen Zahlen nie aufgefallen...Die erzeugten Diagramme können natürlich auch heruntergeladen und zur Auswertung archiviert werden. Achtung: Die Diagramme werden nicht von der Erweiterung direkt erstellt, diese kommen direkt vom Graphsense-Server. Eure Daten werden also an den Server übermittelt - sind aber natürlich ohne Logindaten vollkommen wertlos für den Server-Betreiber. Das Tool steht sowohl als Firefox-Erweiterung als auch als Greasemonkey-Script zur Verfügung.» Graphsense[thx to: Felix]