GooglePhone
Die Pläne für das GooglePhone nehmen immer mehr Gestalt an und könnten schon in den nächsten Monaten verwirklicht werden: Mittlerweile wissen wir dass Google sich auf den Softwaremarkt konzentrieren und nichts zum "anfassen" produzieren wird. Erste Verhandlungen über die Verbreitung der Software laufen derzeit in den USA mit Verizon. Der Vorstandsvorsitzende von Verizon, Denny Strigl, wollte Verhandlungen zwischen seinem Unternehmen und Google zwar nicht bestätigen, hat diese aber auch nicht dementiert und sich eine Hintertür offen gehalten. Eine weitere in die Verhandlungen involvierte Person meinte "Es laufen fruchtbare Gespräche, die in ein Geschäft münden können" - na das klingt doch schon fast nach Geschäftsabschluss ;-) Um was für eine, mittlerweile schon als revolutionär angepriesene, Software es sich handelt ist immer noch unklar, aber es scheint wirklich etwas zu sein auf dass kein Netzbetreiber oder Hardware-Hersteller verzichten kann oder in Zukunft können wird. Es ist nicht einmal sicher ob es sich dabei um ein Betriebssystem handelt oder nur um eine Anwendung mit vielen Schnittstellen. [Spiegel Online, thx to: Gregor Best]
Wie heute berichtet hat die Google-Aktie die 700 $-Marke durchbrochen. Google schloss heute mit 707,00 $ (logischerweise) auf einem Höchstand. Wenn die Aktie so weiter macht, immerhin 100$ in 3 Wochen, ist heuer noch die 800 $ möglich. Der Tagesverlauf: Daten:
Open700.69 $
Close707,00 $
High707,00 $
Low696.04 $
Mit einem Wert von 220 Milliarden$ überholen die Mountain Viewer damit Firmen wie Procter & Gamble (218 Milliarden US-Dollar), die Bank of America (214 Milliarden) oder den weltgrößten Automobilhersteller Toyota (204 Milliarden US-Dollar).
Picasa Web Albums Nun kann man auch (endlich) bei der Deutschen Version der Picasa Webalben seine Fotos mit einem Standort auf einer Karte verknüpfen. Damit ist nun für andere sehr viel schneller ersichtlich wo welche Aufnahmen entstanden. Etwas peinlich ist jedoch der Übersetzungsfehler bei der Deutschen Version. Da steht doch tatsächlich folgender Satz:
Mapirajte svoje fotografije Platzieren Sie Ihre Fotos auf einer Karte.
What's new (deutsch) noch nicht aktualisiert [Gastartikel von: robs]
Orkut Wie verschiedene Seiten berichten plant Google für morgen den Release einen API namens OpenSocial. Dabei handelt es um eine Offene Schnittstelle für Googles Community orkut. Diese Projekt würde auch zur für den 5. November geplanten Veröffentlichung der nächsten Generation von sozialen Netzwerken, passen. Angeblich soll die API dann unter der URL http://code.google.com/apis/opensocial erreichbar sein. Im Moment erscheint nur eine Fehlermeldung. Wie Michael Arrington bei TechCrunch.com berichtet will Google damit einen offenen Standard etablieren. Laut heise sollen neben orkut auch LinkedIn, Friendster, Plaxo, Ning und Salesforce gehören. Angeblich auch Xing. Lediglich das bekannte Netzwerk Facebook, wahrscheinlich wegen dem Engagement von Microsoft, aber auch weil Facebook bereits offene Schnittstellen hat, ist nicht dabei. [TechCrunch]
GooglePhone
JB over at Crunchgear has the exclusive on the ?upcoming? Google Phone, supposedly set to launch in Q1 2008. His source is someone inside HTC, the company that Google?s working with to pick one of 20 models to finalize their design. On the software side, they?re going to build a special version of Google Maps (complete with GPS), as well as have Google Mail and Calendar compatibility. It?s most likely going to have Google Docs compatibility too, but that wasn?t specified. What?s even cooler is that Google Talk, their free VoIP app, will be part of the suite. The OS could be Windows Mobile 6, or it could be a Linux-based OS, which would be even more interesting. [MyWoorld] [Gastartikel von: COOLover]
Google Dass die Google die eigene Suchmaschine für die Websuche nutzen dürfte wohl niemanden überraschen, aber dass dabei auch noch einige interne Zusatzinformationen angezeigt werden überrascht schon. Ein anonym eingesendeter Screenshot der Websuche zeigt, dass das AdWords-Team zu jeder Webseite noch einen Dollar-Wert und eine Anzahl der Seitenbesuche eingeblendet bekommt. Screenshot
Folgende Informationen werden angezeigt: (Meine Interpretation) - GG Score (Wert der Kampagnen für diese Webseite) - Adv. (Wird die Seite aktuell beworben?) - Vertical (Kategorie in der die Seite eingetragen ist) - PVs (Anzahl der PageViews) Natürlich kann ich mich auch irren und die Werte zeigen völlig andere Dinge an, aber ich denke dass dies genau die Informationen sind die für das AdWords-Team interessant und von belang sind. Ich frage mich aber ob diese Informationen wirklich bei einer Websuche angezeigt werden müssen und ob die nicht in einer speziell dafür entwickelten Oberfläche besser aufgehoben wären. Jetzt wäre es natürlich interessant zu erfahren welche Informationen den anderen Google-Teams angezeigt werden. Sieht man bei AdSense den Monatsumsatz der Webseite? Bei Google Mail die Anzahl der an die Domain versandten Mails? Bei Analytics genaue Statistiken? Jedenfalls sieht man mal wieder dass Google genauestens über jede einzelne Webseite bescheid weiß... P.S. Auch der Link zum MOMA taucht hier wieder auf. [Zorgloob, Google Blogoscoped]