[Gastartikel von Hans Kainz] Ich beschäftige mich im iWatchBlog mit nützlichen Tools und Tipps, die unseren Weballtag erleichtern. Eines dieser Webtools benutze ich mehrmals täglich - Google Mail. Ein wesentlicher Nachteil von Google Mail zu Outlook besteht allerdings in der Geschwindigkeit der Anwendung. Lange Ladezeiten laden mitunter zum Kaffe mit Kollegen ein. Doch seit ich einige kleine Veränderungen in der Konfiguration von Google Mail vorgenommen habe ist dieses schneller als je zuvor. Hier nun meine Tipps um Deine Google Mail Performance zu erhöhen: 1. Deaktiviere den Chat Am Ende der Google Mail Seite kannst Du die Option "Standard ohne Chat" auswählen. Das ist zweifelsohne die Veränderung mit der größten Auswirkung. Denn zum Chat solltest Du ein Stand-Alone Tool verwenden. Somit wirfst Du unnötigen Balast von Google Mail ab.2. Webclips deaktivieren Unter Einstellungen - Web-Clips sollte das Kästchen nicht angekreuzt sein, also deaktiviert.3. Allgemeine Einstellungen Unter Einstellungen - Allgemein sollten bei Nachrichtenzahl pro Seite "25 Konversationen" eingestellt sein. Eine weitere Beschleunigung bringt die Veränderung unter Auszüge auf "Keine Auszüge". Der erste Punkt ist, wie bereits erwähnt, der Wichtigste und bringt auch die höchste Beschleunigung. Falls Du Tipps zur Steigerung der Performance einer Google Anwendung hast, lasse uns alle daran teilhaben. [Gastartikel von Hans Kainz]
Google Maps LogoFür einige Orte in den USA werden in Google Maps nun auch häufige Suchen angezeigt, die für die jeweilige Gegend abgesetzt wurden. So entsteht ein automatisch generierter Stadtführer auf der Basis von Suchanfragen.Ohne dabei von vorhandenen Datenmaterial auf der Karte auszugehen setzt sich diese ortsbasierte Hinweisliste auf den häufigsten Suchanfragen der Benutzer zusammen. Die spannendsten Sehenswürdigkeiten oder die nützlichsten Standorte werden dem Benutzer ganz autoamtisch vorgeschlagen. Ein Beispiel: in Springfield wird auch Simpsons angezeigt[gOS]
Google AdSense
Google verliert mal wieder einen sehr prominenten und sicherlich auch sehr gewinnbringenden Werbekunden seines AdSense-Netzwerks. Die populäre News-Website digg wechselt in den nächsten Tagen zum Werbenetzwerk von Microsoft. Als Gründe wurden unter anderem die "bessere Skalierbarkeit" von Microsofts Services angegeben.Laut Digg-Gründer Kevin Rose kann Google derzeit nicht mit dem Wachstum seiner Webseite mithalten und es muss deswegen auf das Werbenetzwerk von Microsoft gewechselt werden. Dass das nicht der wirkliche Grund für den Wechsel ist dürfte wohl jedem klar sein, viel mehr dürfte Microsoft einen Haufen Geld auf den Tisch gelegt haben um prominente Namen für sein Netzwerk zu gewinnen.Zur Zeit verwendet digg noch Google-Anzeigen, ich denke dass wird sich dann zum 1. August ändern.[heise]
Die Googler haben mal wieder einen sehr lustigen und unterhaltsamen Wettbewerb ins Leben gerufen: In der neuesten Aktion geht es darum, gemeinsam mit Millionen Usern auf der Welt einen Werbespot für Google Mail zu drehen. Durch den vorgegebenen Aufbau des Videos können am Ende alle Videos nahtlos zu einem Spot zusammengefügt werden.Hier das Anfangsvideo: Jetzt ist jeder dazu aufgerufen sich das Logo auszudrucken und damit einen themenrelevanten Mini-Spot von wenigen Sekunden zu drehen. Anfangen muss der Spot damit dass das Logo in das Bild gereicht, geschmissen oder sonst was wird. Danach muss das Logo auf irgendeinem Weg transportiert werden und am Ende wird es wieder aus dem Bild herausgereicht - Fertig.Am Ende entsteht dabei ein Spot der das Leben einer eMail sehr gut darstellt. Nämlich die Reise rund um die Welt über sehr viele Server - bis hin zum Emfänger. Bis zum 13. August haben wir noch Zeit um uns an dem wahrscheinlich größten Werbespot-Dreh aller Zeiten zu beteiligen. Der fertige Spot wird am Ende auf der Google Mail-Startseite gezeigt - leider nicht im TV.» Google Mail: Behind the scenes Video » Ankündigun im Google Mail-BlogNachtrag: » Google Mail: Behind the Scenes - Der Werbespot ist fertig
Seit einiger Zeit ist Google Mail in der Lage PowerPoint-Präsentationen anzuzeigen, hat es aber bisher trotzdem nicht geschafft die Vorschau für Textdokumente zu verbessern. Seit eh und je gab es hier lediglich die Nur-Text-Ansicht ohne auch nur den Ansatz einer Grafik. Seit einigen Tagen werden auch in das Dokument eingebettete Fotos angezeigt.Die Fotos werden bei meinen Tests sogar an der richtigen Position im Dokument angezeigt, was selbst bei einer Offline-Applikation nicht immer so ganz selbstverständlich ist. Auch Google Docs hat damit seine Problemchen. Durch die neue Funktion können eventuell in dem Dokument enthaltene Fotos jetzt endlich auch sofort gespeichert werden, ohne das Dokument herunterladen zu müssen.P.S. Kennt ihr auch so Leute die euch eine Word-Datei voll mit Fotos ohne irgendeinem Text schicken? Ich kenne genügend... und daher habe ich diese Funktion auch wirklich schon lange vermisst ;-)[Google OS]