Spreadsheets kann seit einigen Stunden mit 2 neuen Funktionen aufwarten die den Alltagsgebrauch der Tabellenkalkulation nicht nur vereinfacht sondern auch beschleunigen kann. Das sortieren von einzeln Spalten ist mit der neuen "Sort Bar" ganz einfach und wesentlich komfortabler als bisher, außerdem werden markierte Zahlen jetzt automatisch zusammengerechnet.Sortieren Wird ein neues Dokument erstellt, befindet sich die Sort Bar über der ersten Zeile und die Einstellungen wirken sich dementsprechend auf alle Zeilen darunter aus. Dieses neue Element ist aber nicht an seinen Platz gebunden und kann frei in eine andere Zeile verschoben werden, so kann man mit nur einem Klick den Wirksamkeitsbereich der Bar verändern. Die Sortierungseinstellungen werden natürlich weiterhin gespeichert, auch wenn die SortBar verschoben wird.Den Haken daran sehe ich jetzt, dass sich die Sortierungen immer auf alle darunter stehenden Zeilen auswirkt. Eine zweite Bar mit der der Bereich eingeschränkt werden kann wäre wünschenswert. Allerdings könnte das ganze dann schon wieder zu verwirrend werden und die Usability beeinträchtigen. Ich bin gespannt wie Google das lösen wird, und ob es in nächster Zeit auch noch eine horizontale Sortierungsmöglichkeit geben wird.Automatische Summenermittlung Summe Außerdem wird in der rechten unteren Ecke der Statuszeile jetzt automatisch die Summe aller markierten Werte der Tabelle angezeigt. Das kann, wenn man viele Berechnungen durchführen muss, eine Menge Rechenarbeit und so manche Summen-Kontroll-Zelle einsparen. Interessant wäre es jetzt, wenn man auch noch andere Werte anzeigen könnte, wie z.B. die Durchschnittsgröße der einzelnen Werte.» Google D&S: What's New[ZDNet-Blog]
Feedburner + AdSense
Laut dem Mitbegründer und Chef von Feedburner, Steve Olechowski, arbeitet Google mit seiner neuesten Unterabteilung zur Zeit daran Feedburner in Googles AdSense-System zu integrieren. Das ganze darf als offizielle Ankündigung von AdSense for Feeds verstanden werden.Folgender Abschnitt kündigt die Integration an:
So as most of you know by now, FeedBurner is now part of Google and I?m now working on the AdSense Product Management team helping integrate all we built over the last three years into Google.
Interessant wird es ob die Integration auch in die andere Richtung ablaufen wird, denn danach klingt dieser Text irgendwie. Zur Zeit kann ich mir aber noch nicht vorstellen wie die Feedburner-Daten für AdSense von Vorteil sein könnten. Außerdem hoffe ich dass die AdSense-Banner in den FB-Feeds dezent platziert werden.» Ankündigung von Steve Olechowski[Googlified]
GooglePhone
In der großen brodelnden Gerüchteküche rund um das GooglePhone hat sich mal wieder ein neuer möglicher Hersteller durchgesetzt. Laut digitimes.com wird die Firma High Tech Computer Googles mögliches Mobiltelefon herstellen und im nächsten Jahr auf den Markt bringen. Details sind noch nicht bekannt, außer dass es keine GPS-Funktion besitzen wird - wenn es überhaupt erscheinen wird! Ohne eine Bestätigung von HTC oder Google glaube ich in dem Punkt garnix mehr...» Artikel bei OLED[thx to: Erik]
Ich beschäftige mich in meinem iWatchBlog mit den aktuellsten Webtrends und Technologien. Nachdem sich bereits seit fast einem Jahr das Gerücht, dass Google ein eigenes Google Phone rausbringen möchte, hält habe ich mir darüber einige Gedanken gemacht: Da gab es Hinweise von Lieferanten und sogar Google Angestellte berichteten, dass Google am mysteriösen Google Phone bereits bastelt. Dann waren da die Dementis von Eric Schmidt, zuletzt auf der All Things Digital Konferenz.
Eigentlich ist Google auf dem mobilen Sektor schon sehr gut vertreten, aber dennoch scheut man nicht davor zurück eine eigene Suche für das iPhone anzubieten. Mithilfe der AJAX Search API wird eine Suchfunktion mit sehr vielen Einschränkungen angeboten die optimal auf das iPhone-Display passt.Zur Zeit wird die Möglichkeit geboten im normalen Web, in den News und mit der Bildersuche zu suchen. Die einzelnen Ergebnisse werden dynamisch nachgeladen und passen von der Breite her genau auf den iPhone-Bildschirm.Da die Suche mit der AJAX Search API realisiert wird gelten für diese zur Zeit auch die gleichen Einschränkungen wie für alle anderen User, nämlich dass nur 8 Ergebnisse pro Seite angezeigt werden können und dass weder die Archiv- noch die Notizblock- oder Ähnliche Seiten-Funktion vorhanden ist. Außerdem kann nur zur nächsten und vorherigen Ergebnis-Seite gesprungen werden, freie Auswahl ist nicht möglich.Ich finde es ehrlich gesagt nicht gut dass Google eine eigene iPhone-Suche anbietet. Natürlich will man hier präsent sein, aber ich denke dass die Darstellung der Webseiten nicht das Problem von Google sondern von Apple ist. Apple wirbt damit Webseiten so darzustellen wie auf dem großen Bildschirm, daher sollte man auch auf dem iPhone weiterhin die normale Websuche verwenden.» Google iPhone-Suche[Google OS]
In letzter Zeit setzt YouTube vermehrt darauf das Portal und dessen Inhalte zu personalisieren sowie die Präsentation von Videos weiter zu verbessern. Neben der Möglichkeit Videos zu bearbeiten kann man jetzt auch einen personalisierten Player mit voreingestellten Videos erstellen und diesen auf der eigenen Webseite einbinden. Ein erster Schritt zum personalisiertem TV-Programm?
Google Maps LogoEine eigentlich ganz praktische Funktion in den Google Maps wird wieder eingestampft: "click to call". Mit der im November 2006 gestarteten Funktion konnten in den USA gefundene Firmen einfach durch die Angabe der eigenen Rufnummer kostenlos angerufen werden.Garett Rogers hat einige Vermutungen, warum Google zu diesem Schritt gekommen ist:
1. The feature was never used: It?s unclear how popular the service was. It?s possible that people using Google Maps may be more interested in finding a physical location or address for a business rather than needing to call them up. Second, do people feel comfortable enough, or are they adventurous enough to give the feature a try when it?s just as easy to use the phone on their hip?2. The feature was abused: When the feature was first launched, people realized that it is really fun to ?make a call? to somewhere humorous ? only to provide a friend or enemy?s phone number. Second, it was quite simple to ?start a business? and make free long distance phone calls by searching for yourself and entering the phone number you want to dial.3. It was costing too much money: Long distance isn?t cheap, and after Google?s disappointing second quarter results, they decided cutting these types of costs may be the right thing to do.4. GrandCentral will take over: Maybe they are preparing for the GrandCentral transition ? you may need an account on GrandCentral (which will one day charge for outboud click-to-call) to make calls on Google Maps.
Eine weitere Möglichkeit ist natürlich auch, neuen eigenen Diensten keine Konkurrenz machen zu wollen, in denen eine ähnliche Funktion wieder zum Vorschein kommen könnte...[ZDNet, downloadquad, Meldung bei Golem im November 2005 über die Erprobung]Nachtrag: » Der offensichtliche Grund zum abschalten von Click-to-Call