Die Google-Mutter Alphabet investiert in viele Start-Ups in allen möglichen Richtungen, was in vielen Fällen von den Medien unbeachtet bleibt. Doch vor gut vier Monaten ist ein Start-Up bekannt geworden, das praktisch die Saftpresse neu erfinden wollte und dafür ein Risikokapital von über 120 Millionen Dollar einsammeln konnte. Nun hat man einigermaßen überraschend bekannt gegeben, dass die Produktion mit sofortiger Wirkung eingestellt und das Unternehmen abgewickelt wird.
Zum Start in das Wochenende gibt es auch wieder eine Reihe von Spielen kostenlos im Play Store, mit denen man sich gut die Zeit vertreiben kann. Heute gibt es das Jump'n'Run FeeSoeeD, das Adventure Dr. Panda Firefighters sowie das Action-Spiel Fortress: Destroyer und das doch recht simple Casul Game Guess The Color. Ein Großteil der Gratis-Spiele der letzten Tage sind aber noch immer erhältlich, so dass man sich auch mit diesen gut die Zeit vertreiben kann :-)
Auch zum Start in das Wochenende gibt es natürlich wieder jede Menge Gratis-Apps im Play Store. Heute sind gleich zwei Kameras aus der populären Palette-Reihe mit dabei sowie eine weitere Kamera-App im pinken Design. Außerdem gibt es noch ein CPU-Widget sowie einen Poweramp-Skin und einen Zen-Wecker. Außerdem 3 Live Wallpaper aus dem Space-Bereich sowie einen herbstlichen animierten Hintergrund. Obendrauf gibt es dann noch ein goldenes Icon Pack.
Aus der Google Websuche lassen sich unendliche viele Statistiken und Daten über das Interesse der Menschen an bestimmten Themen weltweit auslesen. Wenn die Daten dann erst einmal richtig und umfangreich aufgearbeitet sind, sind sie sehr interessant und geben Einblicke in die Schwerpunkte der einzelnen Regionen. Ein neues Portal fasst nun alle Suchanfragen mit dem Beginn "How to" zusammen.
Seit gut drei Tagen wird das Update auf die Version 3.4 für Google Photos ausgerollt und sollte mittlerweile schon bei einem Großteil der Nutzer angekommen sein. Jetzt hat Google auch den Changelog für diese Version veröffentlicht, der allerdings nicht ganz so umfangreich ist. Die größte Änderung bzw. Verbesserung gibt es vor allem bei der Performance, denn eine neue Funktion soll nun dafür sorgen, dass Videos sofort und ohne Wartezeit abgespielt werden können.
So wie an jedem Monatsanfang möchten wir auch heute wieder unsere internen Statistiken zu den Blog-Aufrufen veröffentlichen, und geben somit einen Einblick darin, welche Betriebssystem, Browser & Geräte die Google-interessierten Nutzer verwenden. Die Zahlen vom August 2017 basieren auf über einer halben Million Aufrufen der GoogleWatchBlog-Webseite und stammen direkt aus Google Analytics.
Vor mittlerweile mehr als zwei Jahren wurde die Umwandlung von Google in Alphabet verkündet und seitdem befindet sich die Holding im Entstehen. Auch wenn es offiziell nie verkündet wurde, bestand Alphabet bis vor wenigen Tagen praktisch nur aus der Google Inc. inklusive aller weiteren Tochterunternehmen. Erst jetzt wurde die Umwandlung in die endgültige Struktur durch die Gründung einer neuen Holding abgeschlossen.
So wie bei vielen anderen Betriebssystem auch, sind die App-Entwickler bei der Gestaltung ihrer Icons völlig frei und können ganz verschiedene Formen verwenden. Das ist zwar kein großes Problem, sorgt aber in der Masse nicht gerade für eine einheitliche Optik. Um diese sicherzustellen, führt Google mit Android Oreo die Adaptiven Icons ein, bei denen der Launcher die Form frei bestimmen kann. Jetzt kommt diese Funktion auch in den populären Action Launcher.
Seit Android Nougat, und je nach Smartphone-Hersteller auch schon vorher, verfügt Android über eine Multi Window-Funktion, mit der sich zwei Apps im Splitscreen-Modus gleichzeitig anzeigen lassen. Das ist mit wenigen Handgriffen erledigt, lässt sich aber mit Hilfe einer App noch einmal deutlich abkürzen. Die Android-App Split-Screen Creator hat sich ein Vorbild an Samsungs neuem Galaxy Note 8 genommen und kann zwei Apps gleichzeitig in diesem Modus starten.
Obwohl Google in vielen Bereichen Marktführer ist und eigentlich beeindruckende Zahlen vorlegen könnte, hält man sich mit Statistiken stets zurück und gibt nur sehr selten Einblicke in die Verbreitung der eigenen Produkte. Die letzten konkreten Zahlen stammen mittlerweile schon wieder von Anfang Mai. Jetzt hat ein Mitglied des Chrome-Teams eher in einem Nebensatz erwähnt, wie groß die Verbreitung von Chrome OS mittlerweile ist.