Google Chrome: Google will Milliarden Datenpunkte löschen – wurden im Inkognito Modus gesammelt

chrome 

Rund um den Google Chrome Inkognito Modus ist schon vor Jahren ein öffentlicher Streit entbrannt, der längst die Gerichte in mehreren Ländern beschäftigt und Google noch sehr teuer zu stehen kommen könnte. Jetzt gibt es in den USA wieder Bewegung, denn Google hat der Löschung großer Datenmengen zugestimmt, die in diesem Modus gesammelt worden sind. Das kann man auch als Schuldeingeständnis werden.


inkognito logo

Eigentlich ist der Inkognito Modus in Chrome eine gute Sache, denn dieser bietet eine Reihe von praktischen Möglichkeiten, wird von den Nutzern aber oftmals falsch verstanden. Und sowohl Datenschützer als auch mehrere Gerichte rund um die Welt werfen Google vor, nicht für genügend Transparenz in dieser Angelegenheit zu sorgen. Die Startseite mit den Hinweisen zu diesem Modus wurde schon mehrfach angepasst, aber dennoch werden natürlich auch in diesem Modus Daten durch Google gesammelt und verwendet.

Jetzt hat das Unternehmen zugestimmt, „Milliarden von Datenpunkten“ zu löschen, die in diesem Modus gesammelt worden sind. Man spricht vom „zerstören“ der Daten, wobei nicht ganz klar ist, ob es einen Unterschied zwischen löschen und zerstören gibt und wenn ja, wo dieser genau liegt. Gut möglich, dass es nicht nur um die gesammelten Daten geht, sondern auch um die daraus gezogenen Rückschlüsse und Datenkombinationen. Im Detail ist das bisher nicht bekannt geworden.

Es ist auch nicht bekannt, um welchen Zeitraum es geht, dessen Daten aufgrund der unberechtigten Sammlung gelöscht werden soll. Dennoch kann man das sicherlich als Eingeständnis dafür werten, dass Google nicht genügend getan hat. Der Streitwert für das Verfahren liegt übrigens bei 5.000 Dollar pro geschädigtem Nutzer. Da Chrome auch in den USA den Browsermarkt anführt, kann das trotz möglicher außergerichtlicher Schritte noch sehr teuer werden.

» Google Podcasts: Die Plattform wird morgen (vielleicht) eingestellt – Verwirrung um das Aus und Export-Tool

[9to5Google]

Letzte Aktualisierung am 26.03.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket