YouTube

Die letzten Tage haben die YouTube-Programmierer wieder Tolles verbracht, sodass die Leute wieder fleißiger Videos gucken. Nicht nur die Video-Page wurde wieder einmal aufgefrischt, sondern auch einiges an den kleineren Features, die aber immerhin wichtig sind, wenn es um Sharing geht. 

Facebook Connect
Sollte jeder Facebook-Nutzer schonmal irgendwo gehört oder gelesen haben: "Mit dieser Seite verbinden" oder "Sign In with Facebook". Dieses Prinzip hat YouTube vor Jahren schon erkannt und Facebook Connect für das Autosharing-Feature eingebaut. Jetzt wird man aber als nicht-connecter User darüber informiert, wie toll das Facebook-Connect ist. Eine kleine blaue Leiste bittet euch, sich mit Facebook zu verbinden. Die Leiste lässt sich mit einem Klick auf das [x] ausblenden. Google sagt dazu "wir empfehlen euch das nur wärmstens, soziale Netzwerke gehen straight forward: Wir wissen es selbst, dass es wichtig ist, Empfehlungen in sozialen Netzwerken zu tauschen - welche Videos man gerade schaut, was man mag. Es ist eine der besten Möglichkeiten, um den flow von Clips zu folgen. Du solltest dich an dieses wunderbare Juvel an Feature nur anschließen...".

Real-Time-Sharing
Oft gefordert, endlich da. Jetzt werden die Daten in Echtzeit an die sozialen Netzwerke übergeben, sodass man sofort (in dieser Sekunde) sehen kann, welches Video gerade der Freund oder die Freundin bewertet hat. Vorher dauerte es mitunter 10 Minuten bis zu einer halben Stunde.

Insight: Abonnenten verfolgen
Ein oft gefordertes Feature ist auch die Abonnenten-Statistik. Viele bekannte YouTube-Kanäle wollten wissen, wie wann wer abonniert hat und wie die Kurve (Statistik) der Abonnenten geht. Jetzt hat YouTube das Feature unter Insight aufgeschalten. Dabei arbeitet die Statistik sehr genau.

» YouTube Blog
YouTube Seit März 2008 können auf YouTube auch Videos in höherer Qualität hochgeladen und abgespielt werden, seit Dezember 2008 gibt es auch die HD-Unterstützung.Nun stellt YouTube wohl nach und nach auch alte Videos auf HQ (und vielleicht auch auf HD) um, sofern diese die Anforderung für den jeweiligen Modus erfüllen. Dieses Video wurde im Mai 2007 und damit fast ein Jahr vor dem HQ-Modus hochgeladen, ist jedoch seit kurzem auch als HQ-Video verfügbar. Habt ihr bereits alte Videos entdeckt, die nun auch als HD-Videos verfügbar sind?Eine weitere Neuerung betreffen die Statistiken. Ebenfalls im März 2008 wurde bei YouTube das Tool Insight eingeführt, mit dem der Uploader detaillierte Informationen und Statistiken über die Nutzung seiner Videos erhält. Nun hat YouTube nachgelegt und auch die freizugänglichen Statistiken aufgebessert. Jetzt wird anhand eines Kurvendiagramms die Nutzung des Videos gezeigt. Neu ist auch, dass nicht nur dargestellt wird, wie oft das eingebettete Video auf einer anderen Webseite gezeigt wurde, sondern auch ab welchem Zeitpunkt. Auch die prozentuale Verteilung auf Geschlechter und Altersgruppen wird nun öffentlich angezeit[Gastartikel von: ca18804]
YouTubeGoogle macht das YouTube Feature Insight transparenter. Nun ist es möglich Daten des Statistik Tools als cvs zu exportieren. Damit ist es möglich die Daten selber in Graphen darzustellen, sie zu bereinigen oder anderweitig zu verwenden.YouTube Insight ist das Statistik Tool für YouTube Videos. Neben der Popularität, der Quelle des Zuschauers und demografischen Daten, zeigt es auch Daten aus der Community und Hotspots.
YouTubeDie personalisierte Startseite - iYouTube - hat heute Nacht ein neues Design bekommen. Außerdem hat Google die Account-Einstellungen bei YouTube überarbeitet.Vielleicht ist es Euch heute schon aufgefallen, die personalisierte Startseite bei YouTube iYouTube zeigt Eure einzelnen Module wie Abonnements oder Aktivitäten deiner Freunde nun in Boxen an. Das Design der Module passt nun zum Posteingang und "Über dich" in der Seitenleiste.Google hat aber auch zwei neue Gadgets für Eure Startseite veröffentlicht: Insight-Karte und Insight-Grafik. Beide Gadgets zeigen Euch Daten zu Euren Videos an.Die Insight-Grafik (im Screenshot unten) zeigt Euch eine Zusammenfassung, welche Videos in den letzten sieben Tagen am häufigsten gesehen wurden, welche Videos im Vergleich zur Vorwoche die größten Veränderungen hatten und aus welchen Ländern deine "Zuschauer" kommen. Die Daten kommen - wie der Name schon sagt - von YouTube InsightsEine weitere Änderung hat beim Design der Einstellungseite für den Account stattgefunden. Anstelle von Profil, Email und Blogs jeweils in einer eigenen Seite anzuzeigen, hat Google diese nun zusammengefasst. Unter youtube.com/account seht Ihr eine Zusammenfassung über Euer Konto. Außerdem findet Ihr im Overview noch was häufig genutzt wurde und einige Links zum Google Account. Über die Seitenleiste kann man dann zum Beispiel festlegen in welcher Qualität ein Video abgespielt werden soll.Eine Ankündigung gibt es noch nicht.
Wie vor einigen Wochen schon angekündigt, hat YouTube jetzt die Video HeatMap für die Statistik-Seite YouTube Insight veröffentlicht. Damit kann jeder Uploader ganz einfach feststellen, welche Szene seiner Videos besonders beliebt sind oder ob die User sich das Video überhaupt bis zum Ende ansehen. Den Vergleichswert stellen dabei immer Videos mit einer ähnlichen Länge da.YouTube Hot Spots
Das ganze Feature nennt sich bei YouTube "Hot Spots" und wird in Diagramm-Form dargestellt. Alles was sich über der Mittellinie befindet ist ein besonders beliebter Teil des Videos, alles darunter hätte man sich eher sparen können. Bei meinen Videos konnte ich feststellen, dass sehr viele User innerhalb der ersten 5-10 Sekunden wieder abspringen - ist das bei euch genauso?Basieren tun die Daten auf der Interaktion der User mit dem Player. Indizieren dafür dass die Szene beliebt ist sind: Der User hat sich die Szene angesehen ohne weiterzuspulen, der User hat zurückgespult um die Szene nochmal zu sehen. Negative Punkte sind z.B.: Der User hat diese Stelle übersprungen oder hat das Fenster an dieser Stelle des Videos geschlossen. Aus meinen Statistiken kann man sehr schön erkennen, dass die User oft vorspulen und sich Videos so nur Bruchstückchenweise ansehen.Für reine Fun-Uploader sind diese Diagramme sicherlich weniger interessant. Für User die ihre Videos selbst drehen oder gar extra kurze Filme erstellen nur um sie bei YouTube hochzuladen sind diese Daten natürlich sehr wertvoll. Ein besseres Feedback über einen Film kann man wohl garnicht mehr bekommen und weiß genau welche Elemente des Films die User sehen wollen und welche eher nicht. Auf jeden Fall ein schönes Spielzeug.» YouTube Insight » Ankündigung im Google-Blog[thx to: Felix]
YouTube Laut einem Bericht von AdvertisingAge wird YouTube seine Video-Statistik Insight demnächst um einen neuen Eintrag erweitern: Das kolportierte neue Feature nennt sich HotSpot und soll sekündlich genau zeigen welche Teile eines Videos bei den Usern besonders beliebt sind und welche die meisten einfach überspringen.Dargestellt werden soll das ganze mit einer Art Heatmap mit den Farben Blau und Rot. Ist ein Teil des Videos Rot (Hot), war diese besonders beliebt und wurde am meisten angesehen. Ist der Teil jedoch Blau (cool), war dies wohl eines der unnötigsten Stellen eines Videos. Für ein normal eingestelltes Video mag diese Statistik nur Spielerei sein, für Regisseure die aber extra Videos für YouTube drehen könnte das ganze mehr als interessant werden - immerhin weiß man dann worauf man beim nächsten Film verzichten sollte ;-)Ich denke dass YouTube diese Daten nicht nur aus dem hin- und herspulen der User sammelt, sondern auch aus anderen Quellen: Wechselt z.B. ein User in Sekunde 23 zu einem anderen Video, ist das ein relativ eindeutiger Hinweis darauf dass diese Stelle nicht ganz so interessant sein kann. Könnte natürlich auch nach hinten losgehen, da einige User sicherlich Videos nur kurz anschneiden und dann zum nächsten wechseln - ein Großteil der Videos dürfte dann anfangs sehr Kalt werden...Bin mal gespannt ob das Feature wirklich kommt - ist auf jeden Fall eine Super Idee. Noch besser wäre es dann natürlich wenn diese Statistik auch öffentlich einsehbar wäre.[Google Blogoscoped]
YouTubeIn den vergangenen Tagen gab es mehrere Updates bei YouTube. Neben einer neuen Funktion bei Insight, ist der BETA Player jetzt auch auf deutsch wählbar, iYouTube hat neue Icons und die Einstellungen bei der Suche sind nun anderes.iYouTubeBei iYouTube gibt es nun bunte Icons vor den einzelnen Gadgets. Gleichzeitig wurden auch die Pfeile zum Verschieben neugestaltet.Aber auch am Verschieben selbst hat sich einiges getan:Die Gadget "fahren" nun übereinander hoch und runter.BETA PlayerWer YouTube lieber auf deutsch nutzt, sah bisher keine Option den BETA Player auszuwählen. Diese Einstellung wurde aus der globalen Version bisher übernommen. Nun gibt es unter jedem Video den Text "Probiere die Betaversion des neuen YouTube-Players aus!"Natürlich kann man auch jederzeit zum alten Player zurückwechseln.Desweiteren gibt es nun auch die hochauflösenden Videos mit dem BETA Player zu sehen.YouTube InsightZu den YouTube Statistiken wurde jetzt noch die Demografie hinzugefügt. In einem vierten Tab Demographics findet man ein Balken- und ein Tortendiagramm. Das Balkendiagramm zeigt die Verteilung in verschiedenen Altersstufen, die Torte das Geschlecht. Diese Daten stammen aus dem Account.Die Diagramme schauen in etwa so aus: Beim Geschlecht kann man dann noch zwischen Mann und Frau wählen und sieht dann die Altersverteilung einzeln.» AnkündigungEinstellungenDas Vorschlagen beim Tippen wurde nun offiziell angekündigt. Zeitgleich sind die Einstellungen in die erweiterte Suche verschoben worden:Youtube Suche » Ankündigung
YouTubeAls YouTube vor zwei Wochen YouTube Insight vorstellte, wurde gesagt, dass recht schnell ein Update erscheinen soll. Dieses wurde gestern veröffentlicht.Das Update bringt YouTube mehr oder weniger die Funktionen der Webmaster Tools. Man kann analysieren woher der Nutzer kam, ob er einen Link in einer Webseite angeklickt hat, einen eingebetteten Player nutze, oder eine Suchmaschine verwendete. Bei der Suchmaschine lässt sich sogar der Suchbegriff anzeigen.Laut dem Blogeintrag lassen sich bis zu 50 Links anzeigen. Der Button bei Meine Videos trägt nun nicht mehr den Titel "Infos zu diesem Video" sondern kurz und knapp "Insight".Wenn man möchte kann man den Zeitraum sowie das Land verändern.Auch bei der neuen Statistik wird die Google Chart API verwendet.» YouTube Blog: New Viewer Discovery Metrics in Insight
YouTube Google unternahm heute einen Schritt, der bei YouTube Statistiken zeigen soll, welche es in dieser Form bei YouTube noch nicht gegeben hat. Das Tool heißt YouTube Insight und stellt sozusagen Analytics für YouTube dar. Der Uploader kann zum Beispiel nun sehen wie oft das Video aus den verschiedenen Ländern gesehen wurde. Zudem kann er eine zeitliche Abgrenzung wählen.Screenshot aus dem Google Blog: Desweiteren kann man auch nachschauen wie lange es dauerte bis das Video beliebt wurde. Die Statistiken findet man bei Meine Videos nach dem Klick auf "Infos zu diesem Video". Wer es komplizierter haben will, hier der Weg den der Google Blog vorschlägt: "About this Video" button under My account > Videos, Favorites, Playlists > Manage my Videos.Die Diagramme werden übrigens mit der Google Chart API generiert.» Google Blog: Insight into YouTube videos[thx to: Driver]Update » YouTube Insight: Woher kam der Nutzer?