Gestern ist eine neue Version der Google Camera-App aufgetaucht, die direkt aus der noch immer nicht veröffentlichten Android Q Beta 5 stammt und unter anderem den Nachtsichtmodus deutlich prominenter platziert. Aber auch in der aktuellen Version gibt es noch etwas zu entdecken, denn unter der Haube enthält die App zwei Hinweise auf kommende Features. Dazu gehört offenbar ein neuer Kamera-Assistent sowie ein Selfie-Helfer.
Bei vielen Nutzern hat man den Eindruck, dass sie ihr Smartphone nur dafür benötigen, Selfies zu schießen und diese bei Instagram zu posten. Aktuelle Studien untermauern das und zeigen die Bedeutung dieser Fotos. Auch Google beschäftigt sich natürlich mit diesem Thema und hat nun eine kurze Liste mit fünf Tipps zusammengestellt, die beim Schießen von Selfies beachtet werden sollten, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten.
Google hat nicht nur Produkte im Angebot, die von Milliarden Nutzern verwendet werden, sondern betreibt mit viel Energie auch einige weniger beachtete Plattformen. Eine dieser Plattformen ist ohne Zweifel Google Arts & Culture, das vor wenigen Tagen durch ein relativ simples neues Feature plötzlich zum Aufsteiger der Woche wurde. Jetzt hat Google die Doppelgänger-Funktion offiziell angekündigt, weitere Details verraten und sich zum globalen Rollout geäußert.
Wer sich für Kunst interessiert, ist bei Google Arts & Culture genau richtig, denn dort wurde im Laufe der vergangenen Jahre eine riesige Sammlung an digital bewunderbaren Kunstwerken aufgebaut. Für alle anderen ist sowohl die Plattform als auch die App nicht wirklich interessant - zumindest war das bisher so. Jetzt hat die App eine wirklich sehr interessante neue Funktion bekommen, mit der man sich selbst auf Kunstwerken suchen kann.