Seit Tagen zelebrieren viele Medien und auch Google das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung, aber erst am heutigen Sonntag, dem 21. Juli 2019, sind es tatsächlich 50 Jahre. Wer heute eine virtuelle Rakete zünden und sich noch einmal ausführlich mit dem Planet Mond und der Landung der US-Astronauten beschäftigen möchte, findet hier noch einmal eine Übersicht über alle Angebote, die Google anlässlich des Jubiläums geschaffen hat.
In diesen Tagen hört man sehr häufig von der Apollo-11-Mission und auch Google gehört zu den ganz großen Gratulanten des Jubiläums von 50 Jahre Mondlandung. Ab heute gibt es auf nahezu allen internationalen Startseiten ein sehr aufwendig gestaltetes Video-Doodle zu sehen, in dem die Designer den Verlauf der gesamten Mission, inklusive Mondlandung, mit Aufnahmen aus der Original-Tonspur nachstellen. Außerdem hat Google in der Mojave-Wüste ein gigantisches Portrait einer NASA-Entwicklerin platziert und bringt euch mit Google Maps auf den Mond- schaut es euch mal an.
In diesen Tagen sind anlässlich des 50. Jahrestags der Mondlandung alle Augen auf den Mond gerichtet und auch Google informiert mit vielen Produkten über unseren Nachbarn. Wer sich den Mond oder auch die Planeten unseres Sonnensystems ganz genau ansehen und erkunden möchte, kann dies direkt im Browser bei Google Maps tun. Mit Google Maps Space sind nicht nur die Planeten unseres Sonnensystems, sondern auch viele ihrer jeweiligen Monde im Detail zu betrachten. Am Ende wartet dann noch ein Ausflug auf die ISS.
Das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung spielt bei Google eine sehr große Rolle und wird mit vielen aufbereiteten Inhalten zelebriert. Aber Google zelebriert nicht nur in der virtuellen Welt, sondern hat keine Kosten und Mühen gescheut, um in der Mojave-Wüste ein gigantisches temporäres Denkmal zu schaffen. Mit über 100.000 Spiegeln und dem Mondlicht wurde das wohl größte Portrait der Welt geschaffen, das die Informatikerin Margaret Hamilton ehrt.
In wenigen Tagen jährt sich der Tag der ersten Mondlandung zum 50. Mal und anlässlich dessen gibt es bereits jetzt in vielen Medien erste Feierlichkeiten. Heute vor 50 Jahren ist die Apollo 11-Mission in das All gestartet und hat ihren viertägigen Flug zum Mond begonnen. Anlässlich dessen hat der US-Sender CBS nun eine ganz besondere Idee gehabt: Man streamt einfach das TV-Programm von vor 50 Jahren noch einmal "Live" auf YouTube.
In wenigen Tagen werden 50 Jahre Mondlandung zelebriert, denn am kommenden Wochenende vor 50 Jahren haben erstmals Menschen den Mond betreten. Google bietet rückblickend auf dieses historische Ereignis viele Informationen und 3D-Modelle in der Websuche und hat weitere Inhalte innerhalb von Google Earth in Aussicht gestellt. Diese wurden nun freigeschaltet und enthalten viele interessante Touren rund um die Welt, aber auch den Mond und die ISS.
Am 20. Juli, also am kommenden Wochenende, jährt sich der Tag der ersten Mondlandung zum 50. mal. Ein halbes Jahrhundert ist bereits vergangen, seitdem Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins erstmals auf dem Mond gelandet sind und der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond setzen konnte. Google hat die Feierlichkeiten für dieses große Jubiläum bereits jetzt eingeläutet und bietet jede Menge Informationsmaterial rund um die Mondlandung. Mit Google Maps und Streetview könnt ihr sogar selbst virtuell auf den Mond und in den Weltraum reisen.
Die meisten unserer Leser werden es bereits mitbekommen haben: Heute Abend findet eine totale Mondfinsternis statt, die sich aus Europa sehr gut beobachten lässt. Dabei ist von nicht weniger als einem Jahrhundert-Ereignis die Rede, da es die längste totale Mondfinsternis für sehr sehr lange Zeit sein wird. Wer nichts von diesem Naturschauspiel verpassen möchte, kann auch bei YouTube mit zahlreichen Livestreams dabei sein.
Sicher haben die meisten unserer Leser schon davon gehört: Am heutigen Mittwoch wird es den Super-Blau-Blutmond geben, bei dem es sich umein extrem seltenes Naturereignis handelt. Dabei kommen gleich drei Phänomene bzw. Besonderheiten zu einem Zeitpunkt zusammen, was die ganze Sache noch einmal interessanter macht. Allerdings wird dieses Ereignis in Deutschland/Österreich/Schweiz nicht zu sehen sein - aber glücklicherweise gibt es ja YouTube.