Google Docs: Die Android-App bricht die magische Marke von einer Milliarde Installationen im Play Store

docs 

Der Google Play Billionaires Club bekommt wieder Zuwachs und kann erneut ein prominentes Mitglied begrüßen, das auf meiner als einer Milliarde Android-Geräten installiert ist: Google Docs. Das Workspace-Produkt hat die Marke in dieser Woche durchbrochen und dürfte vor allem von den zahlreichen Vorinstallationen auf vielen Smartphones profitiert haben.


Viele Hobby-Entwickler freuen sich, wenn ihre App mehr als 1.000 Nutzer findet und entsprechend häufig im Play Store heruntergeladen wurde. Knackt man die Millionenmarke, darf schon einmal ein Sekt geköpft werden. Wird die Marke von 1 Milliarde durchbrochen, dann darf es schon ein Champagnerbad sein ($$$) – aber dieses durften bisher nur die Entwickler von sehr wenigen Unternehmen nehmen (siehe dazu die Liste am Ende des Artikels). Heute schaffte es wieder einmal ein Google-Produkt, diese Marke zu durchbrechen.

google docs new logo 2020

Google Docs hat die Marke von einer Milliarde Installationen im Google Play Store durchbrochen. Fast schon wäre man geneigt zu sagen, “jetzt erst?”, denn viele Google-Apps haben diese Marke schon vor Jahren genommen. Das liegt natürlich daran, dass Google Docs eine eigenständige App ist, die vor einigen Jahren gemeinsam mit Sheets und Slides aus Google Drive hervorgegangen ist. Längst ist sie nicht mehr auf Drive angewiesen und kann auch andere Formate öffnen.

Google Docs ist ein Teil des Büropakets, das im Business-Umfeld gerade erst in Google Workspace umbenannt worden ist, aber auch in der Version für Privatnutzer ein neues Logo erhalten hat. Die App wird stets im Zuge mit den anderen Büro-Apps genannt, auch wenn sie alle für sich allein stehen. Und weil die Textverarbeitung am Smartphone wohl nach wie vor höher steht als die Tabellenkalkulation oder gar Präsentation, hat sie es als erste in diesem Verbund geschafft.

Google Drive steht übrigens schon bei fünf Milliarden Installationen, ist allerdings auch auf jedem von Google zertifizierten Smartphone vorinstalliert.


RIP Google Play Music: Google hat der Musikplattform endgültig den Stecker gezogen – YouTube Music ist da




Zu Beginn konnten vor allem Apps aus den Häusern Google oder Facebook die Milliardenmarke durchbrechen und dominieren die Liste. Tatsächlich ist es ansonsten bisher nur Samsung (ebenfalls vorinstalliert) sowie Microsoft (mit Skype) und einmal Snap sowie ByteDance mit TikTok gelungen, in den elitären Club aufgenommen zu werden. Mit Twitter, Netflix und Dropbox sind nun die nächsten prominenten Namen mit an Bord.

Folgende Apps haben bisher schon die Milliardenmarke durchbrochen:

  • Google Play Services
  • Gmail
  • Google Maps
  • YouTube
  • Facebook
  • Google Search
  • Google+
  • WhatsApp Messenger
  • Google Text-to-Speech
  • Google Play Books
  • Facebook Messenger
  • Google Hangouts
  • Google Chrome
  • Google Play Games
  • Google Talkback
  • Google Play Music
  • Google Play Newsstand
  • Google Play Movies & TV
  • Google Drive
  • Samsung Push Service
  • Instagram
  • Google Photos
  • Google Streetview
  • Microsoft Skype
  • Gboard
  • Facebook Lite
  • Google Duo
  • Google Cloud Print
  • Google Kalender
  • Microsoft Word
  • Snapchat
  • Microsoft Excel
  • Samsung Launche
  • Samsung Email
  • TikTok
  • Google Messages
  • Twitter
  • Netflix
  • Dropbox

» Alle Rekordmarken aus dem Billionaires Club

» Google Docs: Microsoft Office-Dokumente lassen sich nun unter Android bearbeiten & smarter Zeilenabstand

» Google Sheets: Automatische Vervollständigung wird nun intelligenter; Smart Fill wird für alle Nutzer ausgerollt

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Docs: Die Android-App bricht die magische Marke von einer Milliarde Installationen im Play Store"

  • Kann es es sein, dass die Pixel-Smartphones nicht von Google zertifiziert sind? Dort war nämlich kein Google Docs vorinstalliert. Und ich könnte es auch jederzeit von meinem Pixel 4 deinstallieren (nicht nur deaktivieren).

Kommentare sind geschlossen.