Pixel 5 XL: Leak zeigt das neue Google-Smartphone in voller Pracht – endlich ohne Notch (Galerie & Video)

pixel 

Google wird irgendwann in diesem Jahr nicht nur das Pixel 4a, sondern auch das Pixel 5 vorstellen, das bei allen 4a-Spekulationen in der letzten Zeit ein wenig untergegangen ist. Nachdem es erst vor wenigen Tagen erste Renderbilder vom Pixel 5 gegeben hat, ist nun der große Bruder an der Reihe. Das Pixel 5 XL geht ähnliche Wege wie das kleinere Modell und bringt unter Verzicht der Spielereien wieder einen Fingerabdrucksensor mit.


Es steht neue Google-Hardware vor der Tür, soviel steht fest – und das gleich aus vielen Bereichen. Erst vor wenigen Stunden ist ein neues unbekanntes Gerät aufgetaucht und nun rücken wieder die Pixel-Smartphones in den Fokus. Über das kommende Pixel 4a ist mittlerweile alles bekannt, abgesehen vom Verkaufsstart, und nun beginnt die erste Hochphase der Pixel 5-Leaks. Aber auch hier ist unklar, ob es in diesem Jahr überhaupt noch auf den Markt kommen wird.

pixel 5 leak

Nach dem traditionellen Zyklus sollte das Google Pixel 5 schon Anfang bis Mitte Oktober präsentiert werden und etwa zehn Tage später in den Verkauf gelangen – aber das ist in diesem Jahr alles andere als sicher. Dennoch gibt es nun erste Leaks der fünften Pixel-Generation, die vor wenigen Tagen mit dem Pixel 5 begonnen haben und nun mit dem Pixel 5 XL fortgesetzt werden. Der zweite Leaks stammt von derselben Quelle.

In den vergangenen Monaten gab es schon einige Informationen zum Pixel 5, die uns unter anderem verraten haben, dass es sich in diesem Jahr eher um ein Gerät der gehobenen Mittelklasse handeln und nicht unbedingt um ein Premium-Smartphone handeln wird – das dürfte auch für die XL-Varianten gelten. Das wird zusätzlich durch eine Reihe von geleakten Renderbildern belegt, die einen Verzicht auf die Spielereien über dem Display zeigen und die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Erstellt wurden sie auf Basis von CAD-Daten, die wiederum aus zuverlässigen Quellen stammen sollen. Das Design scheint auch nicht unbedingt unwahrscheinlich.

Auf den Bildern ist zu sehen, dass Google dem Kamerabuckel auch beim XL-Modell treu bleibt, aber auf der Vorderseite endlich Abstand von der Notch nimmt. Stattdessen wandert die Kamera nun in das etablierte Display-Loch und von den Spielereien der vierten Generation hat man sich erst einmal verabschiedet.

Android 11: Google veröffentlicht zweite Beta-Version für die Pixel-Smartphones – das sind die Neuerungen


Google Nest Smart Speaker: Google zeigt den neuen Smart Speaker jetzt offiziell – veröffentlicht Foto & Video




amazon music unlimited 3 monate gratis

pixel 5 xl 1

pixel 5 xl 2

pixel 5 xl 3

pixel 5 xl 4

Smart Home: Leak zeigt den neuen Google Nest Smart Speaker – Home-Nachfolger mit merkwürdigem Design (Galerie)


Neue Google-Hardware kommt: FCC beschreibt neues Google Wireless Device – darum könnte es sich handeln




Das Display soll laut den Berechnungen auf Basis der Renderbilder eine Größe von 6,12 Zoll besitzen und das gesamte Gerät die Ausmaße von 153,8 x 74 x 8,5mm haben. Nehmen wir die Kamera mit herein, dann kommt das Smartphone auf eine Stärke von 9,5 Millimeter – also ein nicht unerheblicher Buckel. Die Lautsprecher und der USB-C Anschluss befinden sich auf der Unterseite, ein Kopfhöreranschluss ist zumindest auf den Renderbildern nicht zu sehen. Das muss aber noch nicht heißen, dass es keinen geben wird.

Auf der Rückseite gibt es in diesem Jahr wieder einen Fingerabdrucksensor, auf den die Nutzer beim Pixel 4 verzichten mussten. Ob es Googles endgültige Abkehr von der Gesichtserkennung ist, lässt sich schwer sagen, aber das Hin und Her dürfte nicht vielen Fans gefallen. Auch die Gestensteuerung wird erst einmal keine Rolle mehr spielen, könnte aber aufgrund des Radarchips möglicherweise auch vollständig unter das Display wandern, vermutlich aber noch nicht in dieser Generation.

Scharfen Beobachtern dürfte nicht entgangen sein, dass das Design bis auf die unterschiedliche Größe exakt dem Pixel 5 entspricht – was bei der Pixel-Serie aber auch nicht überraschend ist. Warten wir also ab, was die folgenden Leaks sagen werden.

» Google Nest Smart Speaker: Google zeigt den neuen Smart Speaker jetzt offiziell – veröffentlicht Foto & Video

» Android 11: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der zweiten Beta von Googles Betriebssystem (Galerie)


Neue Aktion bei Amazon: Amazon Music Unlimited drei Monate Gratis & einige Echo Smart Speaker reduziert

[Pigou]

google nest smart speaker


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 5 Kommentare zum Thema "Pixel 5 XL: Leak zeigt das neue Google-Smartphone in voller Pracht – endlich ohne Notch (Galerie & Video)"

  • Sehr gut, Google. Face unlock UND Soli sind zwei absolute alleinstellungsmerkmale unter Android und haben viele Apple jünger davon überzeugt, rüberzuwechseln. Und diese Intelligenzbestien machen das wieder rückgängig. Dann also kein Pixel 5…

    Meine Fresse. Einfach das Pixel 4 kopieren, 5500 batterie reinpacken, widescreen linse, 5g, microsd, mikrofone verbessern, USB 45 Watt Charging, wireless 25 watt charging, notch verkleinern aber alle Features beibehalten und Kabumm das perfekte Handy. Aber nein. In einem Multimilliardendollarkonzern macht man Mal wieder.. ja.. viel.

    • Dann wird es kein Pixel 5. Ist auch nicht schlimm. Das Pixel 4, so orange, das dürfte noch gut seine Dienste tun. Da heutzutage Sicherheit groß geschrieben wird, ein Smartphone mittlerweile Bezahlmittel ist, empfinde ich die Gesichtserkennung inkl. funktionierendem Augen auf/zu-Patch als ein angenehmes Feature. Zwei Radarsensoren, Infrarot, welche der Sicherheit bei der Gesichtserkennung der Sicherheit absolut dienlich sind, runden das Pixel 4 absolut ab. Ein Riesenvorteil gegenüber eines Fingersensors, welcher nicht, wie in einem Topp-Samsung auf Ultraschall beruht. Bin gespannt, was Google da jetzt bastelt. Ohne die im Pixel 4 verbauten Sensoren, werde ich einem Smartphone kaum sensible Daten anvertrauen. Okay. Es gibt ja noch den unkomfortabel wirkenden Passwortschutz. Also, seien wir gespannt. Es scheint aber in die falsche Richtung zu gehen. Somit, kein Pixel 5.

  • Ja genau. Es ist total einfach, ein neues Smartphonemodell mit all diesen Features einfach so zusammenzustöpseln und am besten direkt nächste Woche mit dem Verkauf zu starten. Google macht das bestimmt nur deswegen nicht, um ihre Kundschaft zu ärgern.

    Es ist schon sehr interessant, was für naive Vorstellungen manche Leute von Produktentwicklung haben.

    • @Jinxed „naive Vorstellungen“

      Dann erklär mal, weshalb Google die Geräte immer knapp neben dem echten Nutzwert baut und veröffentlicht. Ein Jahr Zeit Zeit haben sie ja, und Geld auch.

  • Und dann packen sie wieder den Fingerabdrucksensor an eine Stelle für Einarmige und Einhändige… Ergonomie ist ein Fremdwort für Google, wie bisher. Tja dann wird es demnächst doch wieder ein Wegwerf-Chinakracher.

    Ich finde das Pixel 4XL ja klasse, nur ist die Gesichtserkennung in Zeiten der Zwangsmaskierung ein echter Fail und man hat keine Alternative verbaut. Und wieder verkauft. Wie man an der Folgegeneration sieht, hat Google wieder nichts dazugelernt. Dann eben nicht.

Kommentare sind geschlossen.