Sonos gegen Google: Google will energisch kämpfen und weist die Vorwürfe des einstigen Partners zurück

google 

Es ist eine kleine Smart Home-Bombe, die Sonos da vor wenigen Tagen gezündet hat: Sonos verklagt Google aufgrund zahlreicher Patentverletzungen, die nicht nur durch die Google Home Smart Speaker, sondern auch eine Reihe weiterer Produkte begangen worden sein sollen. Jetzt hat sich ein Google-Sprecher zu Wort gemeldet und zeigt sich wenig überraschend sehr enttäuscht davon, dass der einstige Partner Sonos nun die juristische Keule herausholt.


Sonos bietet schon seit langer Zeit drahtlose und smarte Lautsprecher an, die schon weit vor den Geräten von Google und Amazon auf den Markt waren. Dementsprechend konnte das Unternehmen damals viele Patente für Technologien und Methoden einreichen, die heute selbstverständlich sind und auch von allen Konkurrenten genutzt werden. Weil man sich viele Jahre lang nicht auf Lizenzzahlungen einigen konnte, hat man nun Klage gegen Google eingereicht.

google home smart speaker

Android: Vorinstallierte Apps sollen sich deinstallieren lassen – Organisation fordert das Ende der Bloatware

Sonos beschuldigt Google, in über ein 100 Fällen mindestens fünf Patente zu verletzen – und das auch mit Geräten abseits der Home-Smart Speaker, so wie etwa dem Chromecast oder den Pixel-Smartphones. Nach eigenen Angaben versucht Sonos bereits seit mindestens 2016, sich mit Google auf Lizenzzahlungen für die beschriebenen Methoden zu einigen – bislang allerdings ohne Erfolg. Irgendwann verlor man eben die Geduld und hat vor wenigen Tagen Klage eingereicht.

Googles Statement

Over the years, we have had numerous ongoing conversations with Sonos about both companies’ IP rights and we are disappointed that Sonos brought these lawsuits instead of continuing negotiations in good faith. Google’s technology was developed independently by Google — it was not copied from Sonos. We dispute these claims and will defend them vigorously.

Google bekräftigt, dass man alle Technologien selbst entwickelt und nicht von Sonos kopiert hat. Das ist meiner Meinung nach auch glaubhaft, denn bei den Patenten geht es eher um Methoden statt Technologien – diese lassen sich allerdings kaum anders lösen, wodurch die Frage im Raum steht, ob Sonos vor Gericht Erfolg haben oder vielleicht auch die Patente verlieren kann. Google wird jedenfalls dafür kämpfen und dürfte sich schon jetzt auf ein langes Verfahren einstellen. Dass auch Amazon, obwohl man noch nicht verklagt wurde, bereits gegen Sonos Stellung bezieht, dürfte Google indirekt unterstützen.

Das Statement von Google ist allerdings auch ein leichter Hohn, denn dass man lieber weiter mit Sonos verhandelt hätte, nachdem das über drei Jahre zu keinem Ergebnis geführt hat, ist nicht mehr als eine Floskel. Man wollte es einfach aussitzen.

» Sonos verklagt Google: Die Google Home Smart Speaker sollen mehrere Sonos-Patente verletzen

» Google Play Music: Hochgeladene Songs kommen zu YouTube Music – Google hält das erste Versprechen

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket