Android 10: Der neue Focus Mode ist da – Googles Digital Wellbeing-Plattform erhält Konzentrationsmodus

android 

Mit Android Pie hat Google die Digital Wellbeing-Plattform geschaffen, die alle Nutzer dabei unterstützen soll, das Smartphone bewusster und weniger exzessiv zu verwenden. Wie viel Nutzer das tatsächlich verwenden ist fraglich, aber nun gibt es eine erste große Ergänzung, die bisher nur in der Beta-Version verfügbar war: Der Konzentrationsmodus bzw. Focus Mode soll die Nutzer dabei unterstützen, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren und nicht ständig ablenkende Apps zu verwenden.


Was früher die Computer-Sucht war, ist heute die Smartphone-Sucht oder auch die Internet-sucht, mit dem ständigen Gefühl, etwas zu verpassen. Social Media-Plattformen wie Facebook, YouTube und Instagram sind daran nicht ganz unschuldig, aber auch Messenger haben einen großen Anteil daran – genauso wie die vielen mobilen Spiele. Und weil das Problem mittlerweile auch sehr viel ernster genommen wird, hat Google sich Gedanken darüber gemacht, wie die Smartphone-Nutzung zurückgefahren werden kann.

sick-android

Android-Revolution: Google & Qualcomm können nun Snapdragon-Komponenten per Play Store aktualisieren

Mitte 2018 hat Google die Digital Wellbeing-Plattform vorgestellt, mit der man den Nutzern sehr genau vor Augen führen möchte, wie oft und wie lange sie ihr Smartphone verwenden und hat zugleich Werkzeuge in die Hand gegeben, die Nutzung einzuschränken. Während Wellbeing eher informativen Charakter hat, geht der neue Konzentrationsmodus nun einen anderen Weg und verhindert den Start einiger Apps, die immer wieder nur ablenken.

android focus mode

Ist der Modus aktiviert, sind alle störenden Apps ausgegraut und lassen sich auf normalem Wege nicht mehr nutzen. Wer also ständig in den Sozialen Netzwerken hängt und dort Stunden verbringt, hat mit dem Focus Mode eine Möglichkeit an der Hand, sich selbst davor zu schützen. Auch alle Benachrichtigungen dieser Apps werden gesammelt und erst nach der Deaktivierung dieses Modus gebündelt an gewohnter Stelle im Betriebssystem angezeigt.



android focus mode settings

In den Einstellungen lässt sich sehr genau festlegen, welche Apps blockiert werden sollen und nach welchen zeitlichen Regeln der Zugriff eingeschränkt werden soll. Die Liste aller Apps ist nach Nutzungsdauer sortiert, sodass alle Zeitfresser ganz oben stehen und mit wenigen Touches einfach abgewählt werden können. Aktiviert wird der Focus Mode dann direkt über die Digital Wellbeing-App oder auch über einen neuen Button in den Quick Settings des Betriebssystems.

Dieser Modus ist übrigens nur eine kleine Hürde und kein echtes Hindernis. Möchtet ihr dennoch eine App verwenden, lässt sie sich jederzeit über die Einstellungen freigeben oder dieser Modus beenden. Allein diese Schritte könnten einige Nutzer aber zumindest manchmal davon abhalten, schon wieder Zeit in den sozialen Netzwerken oder einigen Spielen zu verbrennen. Und wer es nicht nutzen möchte, der kann die Funktion ja einfach links liegen lassen 😉

Der Rollout des neuen Modus beginnt ab sofort und sollte per serverseitigem Update in den nächsten Tagen bei allen Nutzern mit Zugriff auf die Digital Wellbeing-Plattform auftauchen.

Siehe auch
» Android-Revolution: Google & Qualcomm können nun Snapdragon-Komponenten per Play Store aktualisieren

» Smart Home: Der Google Assistant unterstützt jetzt noch mehr smarte Geräte – diesmal im Schlafzimmer

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.