Phone X vs. Pixel 3: Sehenswerter Nachtfoto-Vergleich eines Google-Managers blamiert das Apple iPhone XS

pixel 

Google steckt jedes Jahr sehr viel Energie in die Entwicklung der neuen Pixel-Smartphones, aber auch im vergangenen Jahr stach vor allem die Kamera und vor allem deren Software wieder einmal heraus und liefert beeindruckende Bilder. Auch Googles Marketing hat das erkannt und konzentriert sich darauf, die Kamera in den Mittelpunkt zu stellen. Jetzt legt ein Marketing-Manager, vermutlich in Eigenregie, noch einmal den Finger in die Wunde und zeigt ein Vergleichsbild zwischen dem Pixel 3 und dem Apple iPhone XS.


Smartphone-Kameras haben eine enorme Entwicklung hinter sich und stehen ihren Digitalkamera-Kollegen schon seit lange Zeit in kaum noch etwas nach. Google beweist mit den Pixel-Smartphones jedes Jahr aufs neue, dass vor allem in der Kamera-Software noch sehr viel Potenzial steckt, das auch ohne große Hardware-Trümpfe noch überraschen kann. In dieser Generation gibt es gleich eine große Auswahl neuer Kamera-Features – wobei der Nachtsichtmodus definitiv im Mittelpunkt steht.

iphone xs vs pixel 3 smartphone

Obiges Bild wurde von Marvin Chow, einem Produktmarketing-Manager von Google, bei Twitter veröffentlicht und spricht für sich selbst. Ob es sich dabei um Marketingmaterial von Google oder um eine in Eigenregie erstellte Grafik handelt, geht aus dem Tweet leider nicht hervor. Aber das Ergebnis spricht für sich. Beworben wird natürlich der Nachtsichtmodus, den es in der Form bei einer Smartphone-Kamera bisher noch nicht gegeben hat. Natürlich hätte man auch jedes andere Smartphone als Vergleich nehmen können, aber in der Form ist die mediale Aufmerksamkeit natürlich sicher 😉

Weder Apple noch die Android-Konkurrenz haben dem aktuell etwas entgegenzusetzen, werden aber mit Sicherheit für die kommenden Generationen an ähnlichen Funktionen basteln. Google hält diesen Modus aktuell exklusiv für Pixel-Nutzer und dürfte vermutlich auch in naher Zukunft nicht davon abweichen. Beeindrucken an dem Modus ist aber nicht nur das Ergebnis, siehe auch folgendes offizielles Beispielfoto, sondern die Tatsache, dass es mit schwächerer Kamera-Hardware und nur einer einzigen Kameralinse erreicht wird.

google camera night sight



Mit obigem Werbespot hat sich Google kurz vor Weihnachten über Apple und die gesamte Konkurrenz lustig gemacht. Mehr dazu findet ihr in diesem Artikel.

So funktioniert Nachtsicht

Nachtsicht passt sich ständig an euch und eure Umgebung an, egal ob ihr euer Pixel in der Hand haltet oder es auf einer stabilen Oberfläche abstützt. Bevor ihr den Auslöser drückt, misst Nachtsicht eure natürlichen Handbewegungen und wie viel Bewegung in der Szene ist – und gleicht diese aus. Wenn euer Pixel stabil aufliegt und die Szene zudem ruhig ist, sammelt Nachtsicht länger Licht, um das Bildrauschen zu minimieren. Wenn euer Pixel sich bewegt (z. B. wenn es windig ist) oder viel Bewegung in der Szene stattfindet, verwendet Nachtsicht mehrere kürzere Belichtungszeiten und erfasst weniger Licht, um Bewegungsunschärfen zu minimieren.

Doch trotz diesem und weiterer Features konnte das Pixel-Smartphone den Titel als weltbeste Smartphone-Kamera nicht verteidigen. Auf der Vorderseite hingegen waren die Ingenieure erfolgreicher, denn die Frontkamera konnte den Titel erringen.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Phone X vs. Pixel 3: Sehenswerter Nachtfoto-Vergleich eines Google-Managers blamiert das Apple iPhone XS"

  • Ich nutze diesen Modus regelmäßig bei Spaziergängen am Hafen oder Strand und er ist absolut spitze! Wahnsinn was das Ding alles sieht, selbst bei absoluter Dunkelheit für das menschliche Auge! Ich kann das nur empfehlen und das Pixel 3 ist dadurch alleine schon die Anschaffung wert. Die Bilder oben im haben tatsächlich genau dieses Ergebnis. Ich bin mir sicher, dass es keine Nachbearbeitung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.