Der Spaß von der Google-Startseite geht weiter: Hier lassen sich alle interaktiven Doodles aufrufen & spielen

google 

Auf der Google-Startseite geht es mit dem ruhenden Santa und den Rentieren heute sehr gemächlich zu – aber das ist bekanntlich nicht immer der Fall. Denn in unregelmäßigen Abständen denken sich Googles Designer ganz besondere Doodles mit Interaktionsmöglichkeiten aus, bei denen es sich häufig um kurzweilige Spiele mit Suchtfaktor handelt. Doch so schnell wie sie gekommen sind, verschwinden sie dann auch wieder von Googles Startseite. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn tatsächlich stehen ALLE Doodles inklusive Spiele auch weiterhin zur Verfügung.


Die Doodles auf der Google-Startseite haben schon eine sehr lange Tradition und sind praktisch genau so alt wie das Unternehmen selbst: Das allererste Doodle wurde noch Larry Page & Sergey Brin höchstpersönlich entworfen und sollte zeigen, dass die beiden am Wochenende nicht erreichbar sind und sich beim Burning Man Festival befinden. Mehr zu diesem Doodle und den eigentlich Design-Prozess findet ihr in diesem Artikel.

google doodle logo

Während die Google Doodles in den ersten Jahren noch aus kleinen Abwandlungen des Logos bestanden und eher Dekoration statt Kunstwerk gewesen sind, haben sie ebenfalls eine lange Entwicklung durchschritten: Später wurden die Doodles immer aufwendiger, beschäftigten ein immer größeres Team und mittlerweile sind auch animierten Doodles längst keine Seltenheit mehr. Der größten Beliebtheit aber erfreuen sich die interaktiven Doodles, die zusätzlich noch kleine Spiele enthalten.

Bei den Spielen handelt es sich zwar praktisch immer nur um kleine Casual Games für Zwischendurch, aber dennoch betreibt Google einen enormen Aufwand, um diese zu entwickeln und liebevoll zu gestalten. Nicht wenige der Spiele erfreuen sich riesiger Beliebtheit und die Startseite verwandelt sich so für einen Tag zur Spielhalle – was laut mehreren Studien schon Millionen Stunden an Arbeitszeit vernichtet hat. Aber über diesen kleinen Aspekt wollen wir mal hinwegsehen, denn natürlich geht es in erster Linie um den Spaß.

Besonders aufwendige Spiele lässt Google meist auch über das Wochenende auf der Startseite und gibt so den Spielern mehr Zeit. Aber spätestens nach drei Tagen (ich kann mich an kein längeres Doodle erinnern) ist dann Schluss. Doch die Spiele sind dann natürlich nicht in der Versenkung verschwunden, denn sie können alle auch weiterhin gespielt werden – und zwar im bunten Spielzeugladen Google Doodles Archive.



So lassen sich alle Doodle-Spiele wieder aufrufen:

Glücklicherweise hat Google vor einigen Jahren das Google Doodle Archive geöffnet und stellt dort alle jemals gezeigten Doodles zur Verfügung. Das ist nicht nur ein Paradies für Doodle-Fans, sondern eignet sich auch gut zu Recherchen für die vergangenen Jahre. Dort finden sich auch alle interaktiven Doodles inklusive der Spiele wieder. Die Spiele lassen sich wie gewohnt über das eigentliche Logo aufrufen und dann so wie auf der Startseite spielen – entweder direkt im Doodle, in der großen Ansicht oder auch im Vollbild.

Hier einmal die besten Doodle-Spiele zum Zeitvertreib

Es gibt noch Dutzende mehr, aber das sind meiner Meinung nach die besten Spiele.

» Google Doodle-Archive – alle interaktiven Doodles

Siehe auch
» Interessanter Einblick: So entsteht ein Google Doodle (Video)
» 20 Jahre Google: Die größten Meilensteine in der 18-jährigen Geschichte der Google Doodles


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.