S.P.L. Sørensen: Interaktives Google-Doodle zu Ehren des dänischen Biochemikers & der pH-Wert-Skala

google 

Am heutigen 29. Mai ehrt Google den dänischen Biochemiker S.P.L. Sørensen mit einem Doodle der ganz besonderen Art. Im Mittelpunkt steht die von ihm erdachte pH-Wert-Skala, die Thema des Doodles und auch des folgenden kurzen Spiels bzw. Quiz ist. In dem Spiel über sechs Runden geht es darum, den pH-Wert von einigen Produkten zuzuordnen, so wie es auch S.P.L. Sørensen vor über 100 Jahren getan hat.


spl sorensen google doodle start

Das heutige Google-Doodle ist interaktiv und zeigt in der Startansicht, also wenn der Nutzer nicht auf den pulsierenden Play-Button drückt, nicht einmal das Antlitz des Biochemikers S.P.L. Sørensen selbst. Stattdessen sehen wir ein farbloses Google-Logo, den bereits angesprochenen Play-Button und sechs Objekte, die ebenfalls leicht pulsieren und nur in ihren Umrissen zu sehen sind. Mit einem Klick oder Touch auf den Play-Button geht es dann los.

spl sorensen google doodle spiel

Nun ist der Meister selbst zu sehen und zeigt jeweils eines der Produkte, das der Nutzer dann mit dem Pfeil nach Links oder Rechts in der pH-Tabelle einsortieren muss. Dazu muss man allerdings nicht studiert haben, denn alles ist logisch und erfordert kaum großes Nachdenken. Fehler werden trotz 50/50 Chance „geduldet“ und nur mit einem Kopfschütteln von S.P.L. Sørensen quittiert. Nach sechs Runden hat man das kleine Quiz dann schon bestanden.





s p l sorensen google-doodle ph wert skala

Am Ende ändert sich die Reihenfolge und aus den Balken des Diagramms formt sich mit einem kleinen AHA-Effekt das Google-Logo und der Biochemiker S.P.L. Sørensen blickt stolz auf seinen virtuellen Schüler.



pH Wert-Skala

S.P.L. Sørensen ist in Dänemark und global vor allem unter dem abgekürzten Namen bekannt, während sein voller Name Søren Peder Lauritz Sørensen wohl nur die wenigsten zusammenkriegen. In der Wikipedia wird er, da man wohl wenigstens einen vollständigen Namen verwenden wollte, mit Søren Sørensen geführt. Geboren wurde er am 9. Januar 1868 in Dänemark und starb am 13. Februar 1939 in der Hauptstadt des deutschen Nachbarlandes. Das Doodle bezieht sich also nicht auf seine Lebensdaten, sondern wohl eher auf die pH-Wert-Skala – wobei ich darüber aber auch kein konkretes Datum und erst recht nicht den 29. Mai gefunden habe. Eingeführt wurde sie im Jahr 1909.

Der pH-Wert ist ein Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung. Er ist die Gegenzahl des dekadischen Logarithmus (Zehnerlogarithmus) der Wasserstoffionen-Aktivität und eine dimensionslose Zahl.
 
Eine einfache Bestimmung des pH-Wertes erfolgt durch visuelle oder farbmetrische Bewertung der Farbumschläge von Indikatorfarbstoffen. Die Auswertung erfolgt meist anhand von Farbvergleichsskalen.
 
Innerhalb eines engen Messbereiches (zwei bis drei pH-Stufen) reicht der Farbumschlag eines einzelnen Farbstoffes aus. Für größere Messbereiche kommen Universalindikatoren zum Einsatz. Dies sind Farbstoffgemische, die über eine weite Skala von pH-Werten hinweg unterschiedliche Farben zeigen. Eine Alternative zu Universalindikatoren sind Messstreifen, die Felder mit verschiedenen nebeneinander angeordneten Farbstoffen aufweisen, von denen jeder in einem anderen Wertebereich optimal ablesbar ist. Für spezielle Zwecke kann die Farbanzeige eines Indikatorfarbstoffs mit einem Photometer gemessen und so präziser ausgewertet werden.

Weitere Google-Doodles der letzten Wochen
» Abraham Ortelius: Google-Doodle zu Ehren des Kartographen und seinem ‚Theatrum Orbis Terrarum‘
» Emil Berliner: Ein besonderes Google-Doodle zum 167. Geburtstag des deutschen Erfinders der Schallplatte
» Royal Wedding 2018: Google-Doodle zur Hochzeit von Prinz Harry & Meghan Markle


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: