Hey Siri, OK Google: Der Google Assistant auf dem iPhone – so lässt er sich direkt in Siri integrieren

assistant 

Der Google Assistant spielt in Googles aktueller Strategie eine sehr zentrale Rolle und ist durch die Dominanz von Android sowie durch die Smart Speaker der Home-Serie für mehr als eine Milliarde Nutzer direkt erreichbar. Unter iOS sah das bisher etwas anders aus, denn dort blockieren Apples Restriktionen die tiefe Integration in das Betriebssystem. Jetzt bietet Google als Workaround die Integration des Assistenten in Siri an.


Das magische Keyword „Hey Google“ oder „OK Google“ steht auf sehr vielen Geräten zur Verfügung und nicht wenige Nutzer dürften mindestens zwei davon, die auf den Anruf des Google Assistant reagieren – vom Smartphone über das Tablet bis hin zur Smartwatch oder dem Smart Speaker. Doch ausgerechnet auf dem iPhone, das Googles wichtigste Einnahmequelle ist, ist das nicht möglich und der Aufruf des Assistant nur per Touch möglich. Doch das ändert sich nun.

hey siri ok google

Nach dem Update der Google Assistant-App wird den iOS-Nutzern nun angeboten, den Assistenten direkt in Siri zu integrieren. Dazu muss lediglich ein Button gedrückt und dann ein Kurzbefehl für den Assistenten abgelegt werden. Hat man diese Einrichtung vollzogen, lässt sich der Assistant durch die magischen Worte von „Hey Siri, Hey Google“ aufrufen. Aber er lässt sich nicht nur aufrufen, sondern es lassen sich direkt Befehle übergeben.

Sagt man dann also, „Hey Siri Google mach das Licht im Schlafzimmer aus“, dann wird der Assistant genau das tun, während Siri nur den Postboten spielt und sich selbst nicht in den Befehl einmischt. Das ist vielleicht nicht die beste Lösung, aber die einzig machbare auf Apples Plattform – bis sich die Entwickler in Cupertino vielleicht irgendwann auch in diesem Punkt öffnen werden. Es wird interessant sein, ob das signifikante Änderungen an den Marktanteilen auslösen kann.

Erst vor wenigen Monaten hatte Apple eingestanden, Siri vollständig unterschätzt zu haben und möchte die eigene Assistentin nun auch mithilfe eines ehemaligen Google-Managers voranbringen. Den gleichen Lapsus hat übrigens auch Microsoft begangenen und Cortana auf die falsche Spur gebracht.

Siehe auch
» Amazon Cyber Monday: Echo-Lautsprecher zum halben Preis – so lässt sich der Google Assistant installieren
» Trotz Kritik an Google: Apple-CEO Tim Cook erklärt, warum Google auf dem iPhone vorinstalliert ist

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.