Google Photos 4.0: Modernisiertes Design & kleines Update für die Android-App wird ausgerollt

photos 

Viele Google-Angebote bekommen in diesen Tagen ein neues Design und werden auf die neuen Design-Grundlagen von Android Pie aber auch dem Material Theme angepasst. Jetzt ist auch die Google Photos-App an der Reihe, die nun einen großen Sprung auf Version 4 macht, aber neben einer leicht aktualisierten Oberfläche kaum Neuerungen enthält. Die Änderungen halten sich, glücklicherweise für alle Gewohnheitsmenschen, stark in Grenzen.


Neue Designs, soweit das Auge reicht: Erst vor kurzem wurde Android Messages aktualisiert und hat einen Dark Mode erhalten. In dieser Woche folgte der Chrome-Browser für Android und natürlich auch der große Bruder auf dem Desktop, der eine recht umstrittene neue Oberfläche bekommen hat. Gleichzeitig durfte sich auch der Chrome Web Store über ein neues Design freuen und erst heute Nacht ging der YouTube Dark Mode online. Genug Beispiele für die vergangenen Tage 🙂

google photos new design

Jetzt hat auch Google Photos eine modernisierte Oberfläche bekommen, die auf den ersten Blick aber gar nicht als solche zu erkennen ist, wie ihr auf den Screenshots sehen könnte. Links ist das alte, rechts das neue Design. Die Benachrichtigungsleiste ist nun Weiß statt Grau, das Suchfeld hat leicht abgerundete Ecken, die verwendete Schriftart wurde geändert und die Icons sind, soweit wie möglich, nicht mehr ausgefüllt.

google photos 2

Auch in anderen Bereichen haben die Designer lediglich in den Farbtopf gegriffen und etwas hellere Töne verwendet, wie hier bei der Erstellung von neuen Bildern und Videos gut sichtbar ist. Das spricht insgesamt für Google Photos, da das Design eigentlich schon seit langer Zeit sehr modern gewesen ist – was man im Alltag natürlich gerne wieder vergisst. Da der Fokus auf Fotos und nicht Textinhalten liegt, war das an dieser Stelle aber kein großes Problem.

Passend dazu bekommt ihr hier einen sehr interessanten Einblick in den Google Photos-Stream.



Eine neue Funktion hat sich dann aber doch noch eingeschlichen, die aber offenbar nicht ganz so glücklich umgesetzt ist, wie ihr auf folgendem Video, das von AndroidPolice stammt, sehen könnt:

Um die Infoseite eines Fotos zu erreichen, kann man einfach vom unteren Rand des Fotos nach oben swipen – aber nicht immer. Einmal funktioniert es, einmal nicht, einmal wird sogar das Bild wieder geschlossen. Wenn man bedenkt, dass die Betriebssystem-Geste nur wenige Zentimeter darunter enthalten ist und etwas völlig anderes auslöst, sollte man das aus Usability-Gründen vielleicht noch einmal überdenken.

Wer das Update nicht mehr abwarten kann, kann sich hier die APK-Datei herunterladen und diese direkt installieren.

Möglicherweise steht auch im Web bald ein großes Redesign an, denn erst vor wenigen Wochen gab es einen geleakten Screenshot der neuen Web-Version, die doch einen sehr netten Eindruck gemacht hat.

Siehe auch
» Google Photos: Fotobücher lassen sich jetzt auch in Deutschland erstellen – ab 12,99 Euro

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.