Waze statt Google Maps: Android Auto ermöglicht Auswahl der Navigations-App

android 

Google bearbeitet den Markt der Navigations-Apps nicht nur mit den Google Maps, sondern ist seit einigen Jahren auch Besitzer der populären Waze-App, die vor allem auf die große Community setzt und so aktuelle Verkehrsmeldungen ausgeben kann. Jetzt lässt sich diese App auch direkt in der Smartphone-Version von Android Auto anstelle von Google Maps verwenden.


Für viele Probleme hat Google jeweils zwei Lösungen im Gepäck – das gilt auch für die Navigation. Google Maps und Waze verfolgen in Teilen zwar ganz unterschiedliche Ansätze, stammen am Ende aber doch vom gleichen Unternehmen. Ein großer Vergleich zwischen den Navigationslösungen zeigt aber dennoch, dass es große Unterschiede bei den Ergebnissen gibt. Kein Wunder also, dass einige Nutzer trotz Google Maps auf Waze schwören.

waze google maps

Android Auto gibt es nicht nur als eingebettetes System in den Fahrzeugen oder Navigationsgeräten, sondern kann auch direkt auf dem Smartphone genutzt werden, das dann wiederum im Auto diese Rolle einnehmen kann. Zur Navigation konnte bisher nur Google Maps verwendet werden, aber das hat sich seit wenigen Tagen geändert. Ab sofort steht es dem Nutzer frei, als Alternative auch Waze zu verwenden, sofern es auf dem Smartphone installiert ist.

Ist Waze auf dem Smartphone installiert, wird Android Auto beim Aufruf der Navigation fragen, ob Google Maps oder eben Waze gestartet und für die Navigation verwendet werden soll. In der Embedded-Version ist das schon seit längerer Zeit möglich und dürfte sich dort wohl großer Beliebtheit erfreuen. Gut möglich, dass in Zukunft auch weitere Apps unterstützt werden, aber vorerst sind wenig überraschend nur die beiden von Google angebotenen Apps mit an Bord.

Hat man einmal eine Auswahl getroffen, lässt sich direkt die Standard-Einstellung festlegen, sodass man nicht bei jedem Start eine der beiden Apps auswählen muss. Die Auto-Version von Waze ist übrigens exakt die gleiche, wie sie auch im normalen Betriebssystem aussieht, ohne jede weitere Auto-freundliche Anpassung – aber das dürfte wohl in Zukunft folgen.



Die kleinen Verbesserungen bei Android Auto gehen damit weiter, denn erst vor kurzem wurden auch die Google Maps in der Auto-Version optimiert und können Satellitenbilder anzeigen. Erst vor zwei Wochen wurde außerdem eine neue Minimieren-Funktion eingeführt, mit der man leichter zurück zur Auto-Oberfläche wechseln kann, wenn man doch einmal eine externe App aufrufen musste.

Mehr zu Android Auto & Google Maps
» Android Auto: Google Maps kann jetzt auch in die Satellitenansicht umgeschaltet werden
» Google Maps: Nie wieder zu spät kommen – neue Funktion erinnert an den rechtzeitigen Aufbruch
» Google Maps: 40 Prozent der Deutschen informieren sich per Smartphone über Verkehrsmeldungen

Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr
Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot
  • Waze - GPS, Echtzeit-Navigation, Karten & Verkehr Screenshot

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.