YouTube: Strengere Richtlinien für Videos mit Bezug zu Schusswaffen

youtube 

YouTube befindet sich derzeit mitten in einer großen Qualitätsoffensive und möchte mit vielen Maßnahmen die Plattform von unpassenden Inhalten befreien. Jetzt wurden auch die Richtlinien für Schusswaffen angepasst und um viele weitere Restriktionen erweitert. Ein generelles Verbot gibt es zwar nicht, aber dafür sind nun auch Videos mit der Absicht zum Verkauf, der Modifikation oder auch dem Bau solcher Waffen verboten.


Derzeit arbeitet YouTube an der Umsetzung vieler neuen Richtlinien und Filtern, mit denen unpassende Inhalte von der Videoplattform entfernt werden sollen. In den vergangenen Monaten wurden bereits Maßnahmen gegen Terror-Propaganda, gegen Pädophilie und ähnliche Themen auf den Weg gebracht. YouTube macht das aber nicht nur aus gesellschaftlichen Gründen (obwohl das hoffentlich der Hauptantribe ist), sondern natürlich auch auf Druck der Werbeindustrie, die ihre Videos nicht in einem solchen Umfeld sehen möchten.

youtube logo

Jetzt hat YouTube auch die Richtlinien für Schusswaffen verschärft und sperrt alle Videos aus, mit denen Waffen verkauft werden sollen, die Modifikationen zeigen und beschreiben oder auch die Herstellung solcher Waffen zeigen. Ein vollständiges Verbot gibt es glücklicherweise nicht, denn auch in vielen Filmen gehören sie eben zum Alltag, aber sie sollen eben nicht mehr im Mittelpunkt stehen.

Aus YouTubes Richtlinien

  • Inhalte, die zum Zweck des privaten Verkaufs von Schusswaffen oder bestimmten Zubehörteilen erstellt werden, sowie Inhalte mit Links zu Websites, auf denen solche Artikel verkauft werden. Dies betrifft insbesondere Zubehörteile, mit deren Hilfe sich eine automatische Schussabgabe simulieren oder eine Schusswaffe zu einer vollautomatischen Waffe umbauen lässt (z. B. Schnellfeuerkolben, Gatling-Abzüge, ansteckbare Auto-Sears oder Umbausätze) sowie Magazine und Munitionsgurte mit mehr als 30 Patronen.
  • Anleitungen zur Herstellung von Schusswaffen, Munition, Magazinen mit hoher Kapazität, Schalldämpfern oder den oben genannten Zubehörteilen für Schusswaffen. Dazu zählen auch Anleitungen für den Umbau einer Schusswaffe zur automatischen oder simulierten automatischen Schussabgabe.
  • Anleitungen zum Anbringen der oben genannten Zubehörteile und Modifikationen.

» YouTube: Richtlinien zu Inhalten mit Schusswaffenbezug

Weitere aktuelle YouTube-Themen

Mehr zu YouTubes Krisenherden

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.