Google Maps Go: Hier bekommt ihr die schlanke Version der Google Maps-App (APK-Download)

maps 

Ende des vergangenen Jahres hat Google die „Next Billion User“ für sich entdeckt und bietet einige Apps und sogar das Betriebssystem Android in einer Go-Version an, die deutlich weniger Anforderungen an die Hardware stellen. Dafür gibt es zwar auch einen begrenzten Funktionsumfang, aber viele der eingesparten Funktionen werden ohnehin nur selten genutzt. Jetzt gibt es auch die Go-Version der Google Maps zum Download.


Smartphones sind in der westlichen Welt in den letzten Jahren immer leistungsfähiger geworden, und gleichzeitig sind auch die Anforderungen der Apps an die Hardware gestiegen. Wer sich einigermaßen regelmäßig ein neues Smartphone kauft dürfte damit kein Problem haben, aber in den aufstrebenden Märkten wie beispielsweise Indien sieht das ganz anders aus. Da die Hardware dort nicht ganz so viel kosten darf, müssen sowohl das Betriebssystem als auch die Apps mit weniger Leistung auskommen. Google hat zu diesem Zweck die Go-Versionen im Angebot.

google maps go

Im Zuge der Veröffentlichung von Android Go hat Google auch eine Go-Version der Maps veröffentlicht, die nicht nur schlanker als die „große“ Original-App ist, sondern auch deutlich weniger Ressourcen benötigt als der große Bruder. Einige Dinge wie etwa Streetvew fehlen in dieser Version, aber die bekannte Kartenansicht, die Routenplanung, alle Einträge und Bewertungen stehen vollständigen zur Verfügung. Einen ausführlichen Blick auf den Funktionsumfang der App bekommt ihr im damaligen Artikel.

Tatsächlich handelt es sich dabei aber um keine echte App, sondern lediglich um eine Progressive Web App (PWA), die nur vorgibt eine App zu sein. Das ganze läuft vollständig im Chrome-Browser und steht somit auch jedem anderem Nutzer außerhalb der Go-Länder frei zur Verfügung. Dennoch hat die App einen Eintrag im Play Store und gibt sich somit auch selbst die Identität als App. Allerdings kann diese hierzulande nicht heruntergeladen werden.

Wer diese schlanke Version als App nutzen möchte, kann sich die APK-Datei nun direkt bei APK Mirror herunterladen und auch hierzulande auf dem Smartphone installieren. Die App hat eine Größe von ganzen 90 Kilobyte und enthält somit nicht viel mehr als das Logo und die Verknüpfung zu der Web-Version.



Wer Probleme mit der Performance der Maps-App hat oder auch einmal ein altes Smartphone einsetzen möchte, dem kann ich sowohl die App als auch die Web-Version ans Herz legen. Die am häufigsten verwendeten Funktionen sind mit an Bord, so dass es im Alltag kaum eine Einschränkung gibt. Auch die sehr mächtige und nicht gerade Ressourcen-schonende Desktop-Version der Google Maps lässt sich leicht dadurch ersetzen.

Ladet euch also entweder die App bei APK Mirror herunter, verwendet den direkten Link zur Browser-Version oder besucht einfach regelmäßig den Play Store (Siehe Widget unten) und schaut nach ob die App irgendwann auch für uns Europäer freigegeben wird.

» Download Google Maps Go bei APK Mirror
» Google Maps Go im Browser nutzen
» Mehr Informationen zu Google Maps Go

Siehe auch
» Google Go: Hier bekommt ihr die neue schlanke Google-App aus Android Oreo Go (APK-Download)
» Mehr Speicherplatz auf dem Smartphone: Intelligenter Dateimanager Google Files Go offiziell vorgestellt
» Datally: Neue Google-App überwacht und optimiert mobilen Traffic & findet öffentliche WLAN-Netze


[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Maps Go: Hier bekommt ihr die schlanke Version der Google Maps-App (APK-Download)"

  • Es ist gar nicht notwendig die APK zu installieren. Einfach den Link im Chrome Browser (Android) aufrufen und im Menü -> zum Startbildschirm hinzufügen klicken.
    Voila, die Maps Go App ist installiert

  • Ich bin gespannt, welche Google Apps ebenfalls als Progressive Web App vorliegen werden. Generell finde ich das mit der Maps App super. Nicht nur, dass sie – wie im Artikel beschrieben – vorrangig in Ländern die „große“ App ersetzt, wo die Netz-Infrastruktur nicht so gut ausgebaut ist, aber auch in den westlichen Ländern wird sie sich behaupten. Ich „mülle“ mir ebenfalls ungern mein Smartphone mit Daten zu, die ich gar nicht benötige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.